75. Gedenktag....

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von univers, 27 Januar 2020.

  1. univers
    Offline

    univers Well-Known Member

    Registriert seit:
    24 Mai 2008
    Beiträge:
    14.253
    Zustimmungen:
    2.033
    Geschlecht:
    männlich
    spuckt Google aus, wenn man Holocaust eingibt.
    Ich wollte somit euch ein Link zukommen lassen, dass Sachlichkeit und vor allem Unvoreingenommenheit vermittelt, denn ich bin wie ihr alle Leser des Forums auch, nur durch Dritte zu dem Wissen gelangt, was überhaupt Holocaust ist...
    aber, ein leichtes es zu vergessen, verdrängen, zumal man selbst nicht betroffen ist und dann muss ich mich auf Dritte verlassen, nicht verzagen, nicht grübeln darüber, dass es das Holocaust gegeben hat.
    Es geht mir nicht mal um Beteiligte, also nicht um Deutsche und Juden und etc., sondern dass der Mensch, -wie soll ich es sagen - kollektiv sich soweit blenden lässt, dass am Ende es die Menschlichkeit verlässt.

    Das sollte nicht sein, denke ich, darf nicht sein, ist doch der Mensch auch imstande sich wohl ergehen zu lassen....ohne die Mitmenschen zu peinigen und morden, siehe der Kapitalismus!
    wer wagt der gewinnt, aber doch nicht des Nachbars Grundstück oder man entschädigt seinen Nachbarn dafür:cool:..
    Na ja, wie schon erwähnt, es geht mir nicht um Nationalitäten und ich bin mir todsicher, dass ihr nebst allen anderen Eigenschaften es Menschen auch über Herzlichkeit verfügt oder zumindest es schon mal gekostet habt, aber ich erlaube mir die Frage, ob ihr euch davon habt befreien können, sofern ihr die Volkszugehörigkeit mit euch trägt.
    Denn es heißt immer die Nazis sprich die deutschen Arier oder die sich dafür hielten, damals und ohne die Schlussfolgerung zu erzwingen, dass Deutsch Deutsch ist...
    ich meine, habt ihr euch schon mal die Thematik nur als Betrachter angenommen, oder wurdet ihr in Gedanken an das "Deutsche" zurück katapultiert?
    Ich versuche dabei bewusst das "Deutsch" in den Hintergrund zu drängen, wenn ich die Tage SAT3 schaue und überhaupt die ganzen Öffentlichrechtlichen, denen ich ein Lob aussprechen will, dass sie dazu beitragen, dass es nicht vergessen wird..

    es lässt mich nicht los, die Blicke der Kinder, Frauen, Männer, die in die Kamera schauen, damals.
    Ich komme nicht umhin zu denken, da blickst du dir selbst in die Augen, es sind meine Blicke, die in die Kamera schauen und es ist peinigend.

    So, das war mein Teil dazu und wenn ihr wollt, könnt auch ihr euch dazu mitteilen ohne auf meine Fragen einzugehen, es war eh ein Monolog;)
     
  2. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.286
    Zustimmungen:
    6.936
    Geschlecht:
    männlich
    „Wohl haben uns die vergangenen Jahre ernüchtert; aber sie haben uns auch gezeigt, dass das Menschliche gilt, sie haben uns gelehrt, dass alles auf den Menschen ankommt ... Er ist das Wesen, das immer entscheidet, was es ist. Er ist das Wesen, das die Gaskammern erfunden hat, aber zugleich ist er auch das Wesen, das in die Gaskammern gegangen ist mit stolz erhobenem Haupt und mit dem Vaterunser auf den Lippen oder dem Sch’ma Israel.“


    Viktor Frankl​
     
    alterali und Bintje gefällt das.
  3. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.211
    Zustimmungen:
    6.007
  4. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    8.924
    Zustimmungen:
    8.049
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe in meiner Jugend viel über Widerstandskämpfer gelesen. Dabei war natürlich ständig das Thema Konzentrationslager. Bei meinen Reisen nach Ungarn, Polen oder Tschechien habe ich mich immer geschämt eine Deutsche zu sein.
    Ich dachte alle denken immer daran wenn sie Deutsche sehen. Irgendwann war mir dann klar das es nicht so ist.
     
    eruvaer gefällt das.
  5. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.373
    Zustimmungen:
    4.761
    Gedenken ist richtig und wichtig, sollte aber nach 75 Jahren nicht allzu hoch gehangen werden.
    Wie so eine Gefahr entsteht wissen wir, ebenso wie man es verhindert.
    Ich halte nichts davon zu sehr in der Vergangenheit zu verharren, die kann keiner mehr ändern, wichtig ist den Fokus auf die Zukunft zu legen und dafür zu sorgen, dass Menschen jüdischen Glaubens ganz selbstverständlich sicher in Deutschland leben können.


    .
     
  6. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.286
    Zustimmungen:
    6.936
    Geschlecht:
    männlich
    Franco, Mussolini und Konsorten sind im allgemeinen politischen und kulturellen Gedächtnis in 50 Jahren vergessen. Präsent wie uns heute Fürst Metternich.

    Auschwitz wird man noch in 500 Jahren gedenken. Das Besondere dieses Jahr ist, daß es eines der letzten Gedenken ist mit Augenzeugen. Das Gedenken muß neu aufgestellt werden.
     
  7. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.786
    Zustimmungen:
    17.302
    Geschlecht:
    weiblich
  8. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    8.924
    Zustimmungen:
    8.049
    Geschlecht:
    weiblich
    "... Diese Rekrutierung rechtfertigte der Reichsführer der SS und Befehlshaber des Ersatzheeres, Heinrich Himmler, 1944 in einer Rede vor Parteifunktionären sehr pragmatisch: „Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser Division seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion.“..."

    Das hat sie aber nicht davon abgehalten Ägypter im KZ Buchenwald hinzurichten. Es gibt da eine Tafel auf der aufgelistet ist, aus welcher Nation wieviele Menschen hingerichtet wurden. D.h. weiß nicht ob es diese Tafel noch gibt, war schon lange nicht mehr da.
     
    eruvaer gefällt das.
  9. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.786
    Zustimmungen:
    17.302
    Geschlecht:
    weiblich
    irgrndwie hat es Menschen auch noch nie davon abgehalten mit Nazis zu sympatisieren, nur weil sie selbst auf deren Abschussliste stehen - siehe AfD als aktuelles Beispiel, wo "der kleine Mann" mit geringer Rente die wählt, die genau das Problem verschärfen würden...
     
    sommersonne gefällt das.
  10. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.286
    Zustimmungen:
    6.936
    Geschlecht:
    männlich
    Das Problem, unter uns gesagt, ist ja aber da.

    Die Deutschen haben den Holocaust verschuldet. Dafür haben die Juden Israel bekommen – Muslime haben gefühlt die Zeche gezahlt. Und empfinden heute Israel als Stachel im Fleisch. Und so sehr sie den Holocaust verabscheuen – Sie beherrscht auch die Scham, nicht einen Bruchteil der Konsequenz aufzubringen, nämlich die Juden wieder zurück ins Meer zu treiben. Hitler, so ist zu hören, habe es den Juden gezeigt; die korrupten arabischen Regime brächten nichts in der Richtung fertig. Weswegen man Hitler noch nicht gutheißt, es ihm gar gleichtun wolle. Aber so etwas wie Neid ist schon da.

    Antisemitische Verschwörungstheorien, Protokolle der Weisen vom Zion usw. kommen dann noch hinzu. Ritualmordlegenden in TV-Vorabend-Soaps.

    So habe ich es von verschiedenen Muslimen aus verschiedenen Ländern gehört.
     
Die Seite wird geladen...