Angela Merkel konfrontiert mit weinendem Flüchtlingsmädchen

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Majnomon, 16 Juli 2015.

  1. nordish 2.0
    Offline

    nordish 2.0 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11 April 2015
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    1.079
    Geschlecht:
    weiblich
    Es sei denn, es gibt noch mehr Brutkastenlügen.
     
  2. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.318
    Geschlecht:
    weiblich
    weiss ich nicht - wollte nur sicher gehen, dass ich nix falsches gefunden und verknüft hab..
     
  3. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.532
    Geschlecht:
    weiblich


    Das hab ich mich auch gefragt.

    :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

     
  4. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.532
    Geschlecht:
    weiblich


    Wenn du mich fragst, nichts. Sie hat nichts falsch gemacht.
    Das war nur aufbauschen von Nachrichten, weil Sommerloch.

    :):):)

     
    Pitane gefällt das.
  5. Lumiukko
    Offline

    Lumiukko Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Juli 2011
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1.538
    Geschlecht:
    männlich
    Was sie falsch gemacht hat? Sie hat von dem Kind gesprochen als sei es ein niedliches Tier "Deshalb möchte ich sie trotzdem einmal streicheln."

    Trösten statt streicheln wäre eine bessere Wortwahl gewesen.

    Ehrlichgesagt ist es mir aber völlig Banane was Merkel falsch gemacht hat und was nicht, ich hab ne tierische Hasskappe auf die Alte und ihre antisoziale Scheisspolitik. Bitte keine vierte Legislaturperiode mehr, dann such ich mir wirklich nen Land zum Auswandern, da schämt man sich ja für Deutschland.
     
    Majnomon gefällt das.
  6. Majnomon
    Offline

    Majnomon Well-Known Member

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    1.933
    Geschlecht:
    männlich
    Mir ging es vorallem um das eklatante Missverhältnis zwischen politischer Kaste und dem von ihrem Handeln betroffenen einzelnen Individuum, das in dieser Gegenüberstellung so anschaulich demaskiert wurde.
     
    Lumiukko gefällt das.
  7. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.532
    Geschlecht:
    weiblich

    Streicheln ist auch trösten. Sorry, aber du kannst nicht von Lady Merkel erwarten, dass sie genau das macht, was du willst - immerhin ist sie die Kanzlerin. Auch wenn sie dort mit Schülern sprach, wie oft hat sie die Möglichkeit, auf solch einer Ebene, mit einer derartigen Situation in Kontakt zu kommen?! Vielleicht hätte sie am Liebsten auch was anderes gesagt, aber egal was, aus Sicht der Presse wäre eh alles Falsch gewesen. Okay, ich hätte da bestimmt anders reagiert, aber ich bin auch von Natur aus ein warmherziger und mitfühlender Mensch.

    :):):)
     
  8. Skeptiker
    Offline

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    13.507
    Zustimmungen:
    7.636
    Ich sehe da kein eklatantes Missverhältnis. Eine gewisse Enthobenheit/Rationalität gehört einfach dazu um Politik machen zu können.
     
    beren gefällt das.
  9. Majnomon
    Offline

    Majnomon Well-Known Member

    Registriert seit:
    20 Oktober 2009
    Beiträge:
    5.678
    Zustimmungen:
    1.933
    Geschlecht:
    männlich
    Na, dann sollen sie doch Kuchen esssen... :rolleyes:
     
  10. Pit 63
    Offline

    Pit 63 Guest

    Bei dem Missverhältnis zwischen der politischen Kaste und der Bevölkerung geht es nicht um Enthobenheit oder Rationalität. Wie schon zuvor gesagt: Politik ist auch im angeblich humanistischen Westen immer noch bzw. zunehmend wieder rücksichtslose Macht- und Geldpolitik, gesteuert von der politischen Kaste. Wohlstand und Macht sind so ungleich verteilt, dass herrschsüchtiger kapitalistischer Egoismus und Egozentrik der herrschenden Klasse immer gnadenlosere Formen annehmen. Wie gut es der Masse geht, ist im Hinblick auf die Interessen der Eliten nicht massgeblich. Ob mal mehr oder weniger vom Tisch fällt, ist Zufall und hängt vom Verlauf der mit aller Macht befeuerten kapitalistischen Konjunkturzyklen ab. Wenn sie den aussenpolitischen Zielen im Weg stehen, müssen die normalen Menschen auch schon mal massenweise ins Gras beissen. Die Überlebenden werden der Verelendung überlassen. Das ganze im Namen von Freiheit und Demokratie.
    Ich halte diese rücksichtslose Machtpolitik weder für enthoben noch für rational. Sie ist schlicht dreckig, unmenschlich und unmoralisch. MaW: Das Missverhältnis zwischen politischer Kaste und Bevölkerung besteht darin, das es rechtlich- moralisch eher einem Täter-Opfer-Verhältnis gleicht als einer Interessengemeinschaft.
     
    Majnomon gefällt das.
Die Seite wird geladen...