Ausländer klauen uns die Arbeit

Skeptiker

Well-Known Member
26 Januar 2008
13.561
7.728
113
Z.B. dass du als Veganer in den Schlachthof oder in die Hähnchenfabrik geschickt werden könntest. Aber als deutscher Patriot würdest das sicher mit Vergnügen tun und dabei das Deutschlandlied singen, nehme ich an.

Mit Vergnügen sicher nicht, aber, falls ich mal in eine solche Verlegenheit kommen sollte, meinen Arsch bewegen so dass ich da so schnell wie möglich wieder herauskomme. Es gibt nämlich auch bei der Arbeitssuche als Hartzer so etwas, was sich Eigeninitiative nennt. Wenn diese natürlich ein Fremdwort ist, dann ........



Btw. Das mit dem Deutschlandlied hättest du dir auch sparen können.
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.025
5.580
113
Doch! Wenn man dadurch den Souverän entlastet ist es die verdammte Pflicht eines Staatsbürgers alles mögliche für den eigenen Unterhalt zu tun!

Klar, aber die Verhältnismäßigkeit sollte gewahrt sein.

Außerdem ist es sinnbefreit Hartz4-Empfänger vom Amt z.B. zwangsweise in Stellen zu vermitteln die sie nicht machen wollen, da hast du am nächsten Tag einen gelben Schein auf dem Tisch liegen.
Die Arbeit wird nur dann gut gemacht wenn der Arbeitnehmer auch Spaß an der Arbeit hat.


.
 
  • Like
Reactions: Guidestone

Ottoman

Well-Known Member
24 Dezember 2009
9.242
5.757
113
zu Hause
Angenommen ich wäre arbeitslos .... dann würde ich das auch nicht machen, schließlich habe ich einen Schulabschluß und eine umfangreiche Ausbildung, ich bin doch nicht blöd und gehe dann als Erntehelfer Spargel stechen.
Für diese Arbeit kann man sich auch irgendwelche Analphabeten suchen, deren große Chance.
Und irgendwie bin ich mir auch ziemlich sicher das z.B. Deutschtürken mit Ausbildung genauso wenig zum Spargel stechen zu begeistern sind..

Sind Menschen ohne Schulabschluß für Dich Analphabeten und Deutschtürken Ausländer?

Die Frage mit den Deutschtürken resultiert daraus, dass Du sie hier in dem Kontext: "Ausländer klauen uns die Arbeit", explizit erwähnst. Vermutlich sind ja nur Deutschtürken mit türkischem Paß gemeint, wobei wohl niemand differenzieren wird :)
 

Ottoman

Well-Known Member
24 Dezember 2009
9.242
5.757
113
zu Hause
Habe eben ein Bericht gesehen, wo einer vor dem Arbeitsamt Menschen gefragt habe, ob sie für Ihn Spagel stechen wollen.
Std,-lohn 8,5 Euro.
Ich weiß die Zahl nicht mehr genau, aber ich glaube es wurden 60 Personen gefragt. Oder waren es 16. Egal, der Punkt ist.

Von den Befragten haben alle, bis auf drei abgelehnt. Die Drei die den Job angenommen haben, waren alle Ausländer.
Soviel zum Thema, wir Deutschen würden keine Arbeit bekommen.:eek:

Ich kenne einen Großgrundbesitzer, der seine Leute aus Polen oder Rumänien ankarren läßt, weil kein Deutscher diese Arbeit machen möchte. Mit Bussen werden sie hergefahren. Im jeweiligen Land gibt es dann wie auf dem Sklavenmarkt ein Fleischbeschau. Sie tun sich vermutlich leichter, weil sie starke körperliche Arbeit bereits aus der Heimat gewohnt sind.

Die Arbeitsagenturen haben sich diesmal bemüht und junge und kräftige Erntehelfer rekrutiert. Genützt hat es wieder nichts. Beim ersten Regen verschwanden die deutschen Spargelstecher und die Ware verrottet.

So ähnlich hat er es mir auch geschildert. "Die taugen nichts", meinte er damals. Wer aber nicht gewillt ist zu arbeiten, trotz körperlicher Fitness, der hat auch kein Anrecht für 100% Hilfe vom Staat.
 
S

sommersonne

Guest
Ich bin da anderer Meinung.
Wenn diese Erntehelfertätigkeiten besser bezahlt würden, dann würden sich vielleicht auch hier Leute finden, die das machen würden. Solche Arbeiten sind anstrengend, aber sie dauern ja nur ein paar Wochen. Bei 10.- € die Stunde würde sich das vielleicht mancher überlegen.
Felder liegen ja meistens nicht in der Stadt;) und wenn man dann jeden Tag nach Kleinmuckersdorf fahren muß, geht jede Menge Geld für Benzin drauf. Busse fahren unter Umständen nicht in jedes Kaff wenn man es zeitlich braucht und kosten auch nicht wenig. Da ist das verdiente Geld schnell weg für Benzin, Essen und Trinken. ( und Medizin für den schmerzenden Rücken)

Aber für den Bauern sind 8,50 € ja billiger und ob er das seinen ausländischen Erntehelfern zahlen wird, glaube ich ja auch nicht.

Eine zweite Erklärung wäre noch, das es dann eventuell zu "Verwirrungen" beim AA kommen könnte und die nachfolgenden Zahlungen evtl. nicht mehr zeitnah kommen. Dann ist auf einmal eine Lücke ohne Geld und mancher kann das vielleicht nicht riskieren.
 
J

Junimond

Guest
Ich bin da anderer Meinung. Wenn diese Erntehelfertätigkeiten besser bezahlt würden, dann würden sich vielleicht auch hier Leute finden, die das machen würden. Solche Arbeiten sind anstrengend, aber sie dauern ja nur ein paar Wochen. Bei 10.- € die Stunde würde sich das vielleicht mancher überlegen.
Aber für den Bauern sind 8,50 € ja billiger und ob er das seinen ausländischen Erntehelfern zahlen wird, glaube ich ja auch nicht.

Eine zweite Erklärung wäre noch, das es dann eventuell zu "Verwirrungen" beim AA kommen könnte und die nachfolgenden Zahlungen evtl. nicht mehr zeitnah kommen. Dann ist auf einmal eine Lücke ohne Geld und mancher kann das vielleicht nicht riskieren.


leider stellt sich dann auch die frage, ob der spargel noch bezahlbar bleibt. ich glaube schon, dass der spargelpreis eng kalkuliert ist.