Australien brennt

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
6.612
9.789
113
Zugegeben: der Thread kommt sehr spät, aber ich weiß nicht, wie es Euch geht: die ausgedehnten Buschbrände in Australien beschäftigen mich immer mal wieder, auch wenn der Kontinent so weit weg ist, dass die Betroffenheit sich noch anfangs in Grenzen hielt. Das kriegen die schon in den Griff, dachte ich.
Dann las ich gestern, dass eine halbe Milliarde Tiere in den Flammen umkamen - bis jetzt.
Und das ist vermutlich bei weitem noch nicht das Ende.
Dass andere User das Drama am anderen Ende der Welt hier auch bestürzt, wütend und fassungslos verfolgen, lässt sich aus den letzten Beiträgen von @eruvaer und @EnRetard im Kerzenthread herauslesen. Vielleicht könnten wir hier besser darüber diskutieren. Das Ausmaß dieser Tragödie scheint es mir wert.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
12.426
11.458
113
Leipzig
Das ist der absolute Wahnsinn. Das können wir uns garnicht richtig vorstellen wie es ist wenn man flüchten muß und das Haus mit allem was man sich mühsam erarbeitet hat, verbrennt. Die Tiere wissen erst recht nicht was los ist. Unfaßbar.
Immerhin war aber der Premier noch mal schön im Urlaub und das große Silvesterfeuerwerk gab es auch weil das ja so viel Geld bringt. Alles kaum zu glauben.
 
  • Like
Reactions: Bintje and eruvaer

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.791
17.318
113
Liebe.
Ich nehme diesen Teil dann mal mit rüber:

Deswegen schrieb ich übrigens: "werden geschätzt".

Wenn man mal so frei ist und nicht nur die grossen Knuddeligen, sondern auch die kleinen hässlichen Mitzählen würde, wäre die Zahl ohne Übertreibung ohnehin zu gering angesetzt, möchte ich meinen. Aber die kleinen hässlichen sind den Menschen ja eh egal. Braucht niemand (Bienen und so :rolleyes: )

Nur meine spontane Vermutung zu der Zahl.
Ich google einfach mal kurz:

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2...-waldbraende-buschfeuer-tiere-pflanzen-folgen
Ja, nicht nur meine.
Kann mit Logik nichts zu tun haben, ist sicher nur ein Witz.

Welchen Unterschied es für dich machen würde, wenn es statt 500 mio meinetwegen 100 mio sind, kannst du mir aber sehr gerne erklären.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
6.378
8.143
113
Keinen, aber für dich anscheinend, sonst hättest du die Zahl nicht genannt.
 

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.791
17.318
113
Liebe.
Keinen, aber für dich anscheinend, sonst hättest du die Zahl nicht genannt.
Ich hätte auch schreiben können, dass die verbrannte Fläche mittlerweile grösser ist als die Niederlande, wie ich danach auch schrieb, dass die Brände mittlerweile so gross sind, dass sie eigene Gewitter bilden oder Fotos von Menschen vor einem roten Himmel posten.
Es veranschaulicht lediglich das Ausmass.
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
5.808
5.345
113
Bevor jetzt die Klimawandelpanik umgeht, der beeinflusst das auch negativ, aber hauptursächlich für die enormen Waldbräne in Australien ist eine seltene Wetterlage im Indischen Ozean, sowie ein falscher Umgang mit Buschbränden.
Und zwar das sie zu oft zu früh gelöscht wurden, so sammelt sich massenhaft Laub und Totholz an, welches eigentlich regelmäßig abbrennen müsste.
Kommt dann ein Feuer, brennt diese Ansammlung von trockenem Unterholz wie ein Feuersturm.
Weitere Gründe sind Abholzungen an ungünstigen Stellen, sowie Brandstiftung weil irgendwer aus trockenen Wäldern Farmland machen möchte.


.
 

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.791
17.318
113
Liebe.
Also, die 500mio waren wohl völlig daneben. Dir Zahl der toten Tiere beläuft sich nach jüngsten Schätzungen* auf
1,25 mrd Tiere.


*Nein, das ist keine gesichtete Zahl, die Tiere waren nirgendwo gemeldet, und haben sich auch nirgendwo als tot angegeben, man kann also nur schätzen. Schätzen ist allerdings nicht mit Raten zu verwechseln.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
6.378
8.143
113
Also, die 500mio waren wohl völlig daneben. Dir Zahl der toten Tiere beläuft sich nach jüngsten Schätzungen* auf
1,25 mrd Tiere.


*Nein, das ist keine gesichtete Zahl, die Tiere waren nirgendwo gemeldet, und haben sich auch nirgendwo als tot angegeben, man kann also nur schätzen. Schätzen ist allerdings nicht mit Raten zu verwechseln.
Die zunächst verbreitete Zahl von 480 Mio. Tieren stammt von Chris Dickman, einem Professer für Biodiversität von der Universität Sydney. Die Schätzung ist eine Hochrechnung einer früheren Individuenzählung, die sich auf einen Hektar Land bezieht. Dort wurden durchschnittlich 17.5 Säugetiere, 20.7 Vögel und 129.5 Reptilien pro Hektar ermittelt. Dickman multiplizierte diese Werte mit 3 Millionen für die niedergebrannten 3 Mio. Hektar Land. Der Wert 480 Mio. geht davon aus, dass alle Säugetiere, Vögel und Reptilien in den vom Feuer betroffenen Gebieten starben. Andere Forscher gehen aufgrund von Untersuchungen aus Afrika davon aus, dass zahlreiche Tiere das Feuer überlebt haben dürften, weil sie fliehen oder sich in den Boden eingraben konnten. Quelle: https://www.bbc.com/news/50986293
Die Zahl von über 1 Milliarde schließt Wirbellose, Fledermäuse und Lurche mit ein und ist deshalb höher, aber vermutlich tatsächlich zu niedrig, angesichts des Individuenreichtums der Wirbellosen (Insekten, Spinnen, Würmer, Schnecken etc). https://www.msn.com/en-us/news/caus...n-australian-wildfires-experts-say/ar-BBYKULP