Barroso: Referendum ohne Folgen für Türkei-Gespräche

turkish talk

Well-Known Member
19 Januar 2005
9.896
3.481
113
München
Was viele befürchten, wurde nun von höchster Stelle entschärft, offiziell zumindestens.

"Brüssel/Ankara (Reuters) - Das gescheiterte EU-Referendum in Frankreich hat die Debatte über Beitrittsgespräche der Türkei mit der EU neu belebt.

Die EU-Kommission und die türkische Regierung wiesen am Montag Überlegungen zurück, die Ablehnung der EU-Verfassung in Frankreich könnte den Beitrittsprozess der Türkei erschweren. Außenminister Abdullah Gül sagte der Nachrichtenagentur Anatolien zufolge, das Ergebnis betreffe Frankreich und nicht die Türkei. EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso versicherte, das Referendum habe keine Konsequenzen für die Beitrittsgespräche. Währungskommissar Joaquin Almunia sah aber Risiken für die Währungen der Türkei und des Kandidaten Kroatien. In Deutschland sah CDU/CSU-Kanzlerkandidatin Angela Merkel im Referendum einen Anlass, die Mitgliedswünsche der Türkei zu debattieren."


Hier ist der ganze Artikel

Viele Grüße
: turgay