Coronavirus Covid-19 ---- Sind die Maßnahmen angemessen?

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
9.185
13.195
113
... ich will ja nicht stören, aber das fand ich gerade berührend. Großartig!

"Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Donnerstagabend in Dresden einen Demonstrationszug gegen die Coronamaßnahmen verhindert. In mehreren Gruppen des Messengerdienstes Telegram sei zu einem sogenannten Spaziergang aufgerufen worden – mit Start in der Nähe des Universitätsklinikums, so die Polizei. Medizinstudierende stellten sich schützend vor das Klinikgelände. Sie hatten sich in weißen Kitteln aufgereiht und trugen Schilder mit Aufschriften wie »Impfen statt Schimpfen« und »Keine Macht den Rücksichtslosen.«

 
Zuletzt bearbeitet:

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
9.185
13.195
113
... ich will ja nicht stören, aber das fand ich gerade berührend. Großartig!

"Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Donnerstagabend in Dresden einen Demonstrationszug gegen die Coronamaßnahmen verhindert. In mehreren Gruppen des Messengerdienstes Telegram sei zu einem sogenannten Spaziergang aufgerufen worden – mit Start in der Nähe des Universitätsklinikums, so die Polizei. Medizinstudierende stellten sich schützend vor das Klinikgelände. Sie hatten sich in weißen Kitteln aufgereiht und trugen Schilder mit Aufschriften wie »Impfen statt Schimpfen« und »Keine Macht den Rücksichtslosen.«

Die couragierten Studis wurden von der sächsischen Polizei offenbar in einen Kessel getrieben, um ihre Personalien aufzunehmen.
Angeblicher Verstoß gegen das Uniformierungsverbot. Dazu gab es Platzverweise.


Die Polizei berichtete zwar sinngemäß, sie habe den Aufmarsch der "Spaziergänger" verhindert, aber die sollen zum Teil daneben gestanden, zugehört und sich später an anderen Stellen der Stadt wieder formiert haben. Wtf?!
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
6.178
5.790
113
Ich frage mich wie das alles mit den Reiseberichten von Bekannten und Kollegen mit Migrationshintergrund zusammenpasst, die ihren Urlaub in der Heimat verbracht haben.
Hab mit Leuten aus der Türkei, Polen und div. Ländern Ex-Jugoslawiens gesprochen, und die lassen da halt durchklingen das es in der Heimat keine Coronamaßnahmen gibt.
Offiziell gibt es schon Maßnahmen, es hält sich aber niemand daran.
Ansonsten gehen die da überall hin, alles hat geöffnet, treffen dort ohne jede Einschränkung Freunde und Familie, niemand trägt da ne Maske, und ja sie leben alle noch.


.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
7.496
9.649
113
Hab mit Leuten aus der Türkei, Polen und div. Ländern Ex-Jugoslawiens gesprochen, und die lassen da halt durchklingen das es in der Heimat keine Coronamaßnahmen gibt.
Im Kosovo gibt es sehr wohl Maßnahmen, u.a. eine nächtliche Ausgangssperre, Maskenpflicht überall, Busse und Taxis nur halb belegt, und eine für osteuropäische Verhältnisse erfolgreiche Impfkampagne. Die Deltawelle fiel aus, dafür schlägt jetzt Omikron zu, weil die liebe Diaspora aus West- und Nordeuropa es sich nehmen ließ, über den Jahreswechsel massenhaft bei den Lieben in der alten Heimat aufzuschlagen und Küsschen und Omikron zu verteilen. Die Folge: Inzidenz am 23. Dezember 2021: 3,5. Aktuell 103,8. (Quelle: Zeit Online)
 

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
9.185
13.195
113
Die couragierten Studis wurden von der sächsischen Polizei offenbar in einen Kessel getrieben, um ihre Personalien aufzunehmen.
Angeblicher Verstoß gegen das Uniformierungsverbot. Dazu gab es Platzverweise.
Sie wollten das Klinikum schützen und die Rettungswege freihalten. Und was geschah?

Bildschirmfoto 2022-01-14 um 10.15.24.png
Ohne Worte....

ps Einfach nur Polizeiberichte abschreiben ist kein Journalismus, Spon & Co.
 

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
9.185
13.195
113
@EnRetard - Hier der aktuellste RKI-Wochenbericht von gestern, jetzt abrufbar:

"Die Ausbreitung von Omikron steigt in allen Bundesländern an, in MW 01/2022 liegt der Anteil zwischen 11 % in Mecklenburg-Vorpommern und 96 % in Bremen. Die Schwankungen und Unterschiede ergeben sich auch aus der unterschiedlichen Intensität von variantenspezifischen Testungen in den einzelnen Bundesländern, der Verzögerungen in der labordiagnostischen Erfassung und Übermittlung, sowie der Ausbreitung ausgehend von Ballungsräumen. In Abbildung 24 ist zu sehen, dass Omikron mittlerweile in fast allen Landkreisen nachgewiesen wurde. Für die gesamte Bundesrepublik ergibt sich aus den IfSG-Daten ein Omikronanteil von 73 % (KW 52/2021: 51 %) an allen erfassten variantenspezifischen Untersuchungen, hingegen ist der Anteil von Delta auf knapp 26 % (KW 52/2021: 49 %) gesunken. Damit ist gemäß IfSG Daten Omikron seit KW 01/2022 die vorherr-schende SARS-CoV-2-Variante in Deutschland."


Die dazugehörige, nach einzelnen Bundesländern aufgeschlüsselte Tabelle 8 findet sich auf Seite 37. Falls es jemanden interessiert. ;)