deutsches Handy freischalten

Dieses Thema im Forum "Leben in der Türkei" wurde erstellt von kissyou1964, 12 Juni 2013.

  1. kissyou1964
    Offline

    kissyou1964 New Member

    Registriert seit:
    17 August 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle :)
    ich fliege am kommenden Samstag für 3 Monate in die Türkei ( Izmir ). Ich MUSS mein deutsches Handy mit deutscher Karte beim Zoll oder in einen Telefonshop frei schalten lassen, damit ich online Banking dort betreiben kann. Mein Handy muss also dort frei geschaltet werden.
    Frage 1: Wo mache ich das? Bei der Passkontrolle direkt, oder in einen Telefonladen vor Ort?
    Vorsichtshalber würde ich meinen Kaufvertrag mitnehmen ( mein Handy ist 3 Jahre alt )
    Frage2: Könnte mir bitte jemand das korrekt auf türkisch schreiben für die Passkontrolle o. Handyshop?
    Ich spreche leider kein türkisch und hätte Probleme meinen Gegenüber zu erklären, was ich überhaupt möchte.
    Also vielleicht diese Sätze: Ich möchte gerne mein deutsches Handy mit deutscher Karte hier in der Türkei freischalten lassen. Meinen Kaufvertrag für das Handy habe ich bei.
    Das müsste eigentlich reichen, oder?
    Herzlichen Dank vorab an alle, die mir schnell helfen können.
     
  2. Yaso1982
    Offline

    Yaso1982 Guest

    Du musst in einen Telefonladen eines Anbieters deiner Wahl. Dort lässt du die IMei Nummer deines telefones registrieren. Das kostet derzeit 1oo TL. (zumindest bei Vodafone)

    Nach irgendwelchen Dokumenten vom Zoll o. ä. wurde ich nicht gefragt.

    Ich bin in den Laden und habe gesagt, "Merhaba, yurtdisi telefonumu kayit ettirmek istiyorum" und die wussten sofort worum es geht..
     
  3. rüzgar
    Offline

    rüzgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    8 November 2008
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    1.018
    Geschlecht:
    weiblich
    Hm, also solange du dein deutsches Handy mit einer deutschen Karte nur zum Telefonieren etc. benutzt, müsstest du es ja gar nicht freischalten lassen (nur wenn du ein deutsches Handy über längere Zeit mit einer türk. Karte verwendest). Wäre es da nicht einfacher und kostengünstiger einfach von einem Internetcafé, Laptop/W-Lan o.ä. dein Onlinebanking-Angelegenheiten zu erledigen? (falls du nicht beruflich mehrmals täglich Onlinebanking brauchst)
     
  4. kissyou1964
    Offline

    kissyou1964 New Member

    Registriert seit:
    17 August 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    danke für die Antworten. Ich bekomme meine TAN Nummern zum überweisen meiner Sachen per Handy zugeschickt, deshalb muss das Handy offen bleiben. Da nützt mir das WIFI Cafe etc. wenig :-(
    Ich hatte jetzt schon gehört, das man sein Handy ausweisen muss ( also den Vertrag mitnehmen sollte ) und andere meinten, es ginge problemlos an der Passkontrolle. Hm, na ich werde auf jeden Fall mein Kaufvertrag mitnehmen, müsste ja als Kopie reichen, denke ich.
     
  5. kissyou1964
    Offline

    kissyou1964 New Member

    Registriert seit:
    17 August 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    äh, noch ne Frage, wo steht den diese IMEI Nummer????
     
  6. Lumiukko
    Offline

    Lumiukko Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Juli 2011
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1.538
    Geschlecht:
    männlich
    Ich möchte das noch einmal hervorheben.

    Deutsches Handy + Deutsche Karte = Kein Problem

    Diese Regelung soll wohl verhindern, dass Handys nicht im Ausland gekauft und ins Land "geschmuggelt" werden. Die Topmodelle sind hierzulande nämlich mehrere hundert Euro günstiger als in der Türkei.
     
  7. Jeanne
    Offline

    Jeanne Member

    Registriert seit:
    10 August 2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    23
    Hallo, wenn ich mich mal kurz mit einer Frage anschließen darf:

    Ich war jetzt ein Jahr zum Studium in der Türkei und habe auch brav mein Handy freischalten lassen. Nach einem Semester war das Handy aber wieder gesperrt und es hat einen einmonatigen Kampf gegeben, bis mir mein Handyanbieter endlich sagen konnte, woran es lag, ich musste eine Studienbescheinigung auch für das zweite Semester vorlegen (hatte ich ganz am Anfang fürs erste bereits gemacht). Danach wurde es wieder freigeschaltet.

    Was mich einigermaßen irritiert hatte, weil ich dachte, dass diese Anmeldung völlig unabhängig vom Grund des Aufenthalts wäre und für das jeweilige Handy auch für immer gelten würde. Ich nutze das Handy zwar zwischendrin auch immer mal in Deutschland, aber davon ändert sich die IMEI ja nicht oder?!

    Ich werde im Winter wieder für drei Monate in der Türkei sein und habe die Befürchtung, dass dann alles wieder von vorne losgeht. Ich habe nicht die geringste Lust, schon wieder diesen ganzen Stress zu erleben, falls es wiederum abgeschaltet werden sollte. Hat schon mal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
     
  8. dirk1966
    Offline

    dirk1966 Well-Known Member

    Registriert seit:
    11 März 2010
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    365
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Kapitän
    Wir hatten vor knapp 2. Wochen das gleiche Problem.
    Hatte ein Händy in Deutschland von einen Freund geschenkt gekriegt und wollte es
    hier mit einer türkischen SIM-Karte benutzen.
    Natürlich bekam ich nach einer kurzen Zeit die Standart-SMS, das ich das Händy
    doch bitte freischalten sollte (1.Woche Zeit bis zur Sperrung)
    Also hin zum Türkcell-Shop; Antwort der Verkäuferin " 120TL an die Behörde + 20TL an Türkcell"
    Soweit unsere Auskunkt, die wir bei Türkcell erhalten haben.
    Haben es dann aber gelassen, das Händy war es von Alter her nicht mehr wert....

    PS; von einer zeitlichen Begrenzung ist mir nichts bekannt, bzw. wurde auch von der
    Verkäuferin verneint.
     
  9. Laledevri
    Offline

    Laledevri Guest

    Zeitliche Begrenzung habe ich auch noch nicht gehört. Habe meine deutsche Rübe noch damals vor dem Erhalt der Aufenthaltsgenehmigung freischalten lassen, bis heute funktioniert das astrein und niemand hat mehr was von mir gewollt. Bis letztes Jahr Sommer hatte ich noch ein altes Handy mit der deutschen O2-Karte im Gebrauch (der Vertrag ging noch und es kann ja sein, dass jemand noch diese Nummer anwählt). Da gab es auch kein Problem. Deutsche Mobiltelefone mit deutschen Karten interessieren nicht. Es wird nur dann problematisch, wenn man ins deutsche Handy eine türkische Karte steckt. Da wird nach 10-14 Tagen abgedreht und die Freischaltung ist erforderlich.
     
Die Seite wird geladen...