Die neun von frauen am meisten gebrauchten –aber sehr gefährlichen - worte

Nazarlik

Member
11 Dezember 2009
116
2
18
in der schönen Pfalz
1. GUT:Das ist das Wort, das Frauen verwenden, um eine Diskussion zu beenden, wenn Sie glauben, Recht zu haben und Du den Mund halten sollst.

2. 5 MINUTEN:Wenn sich Frauen anziehen, herrichten, schminken, heißt das mindestens eine halbe Stunde.5 Minuten sind nur dann wirklich 5 Minuten, wenn Du Dich vor den Fernseher gesetzt hast und Du bei der Hausarbeit helfen sollst.

3. NICHTS:Die Ruhe vor dem Sturm. Es liegt etwas in der Luft.... Du solltest auf der Hut sein.Diskussionen, die mit " nichts" beginnen, enden normalerweise mit " gut" (siehe Punkt 1)

4. MACH'S NUR:Das ist keine Erlaubnis, sondern eine Herausforderung. Mach's ja nicht!

5. DER TIEFE SEUFZER:Auch wenn es eine nichtverbale Äußerung ist, es handelt sich quasi um ein Wort, das von den Männern oft missverstanden wird. Der tiefe Seufzer bedeutet, dass sie Dich für einen Idioten hält und sich fragt, warum sie die Zeit für eine Diskussion über " nichts" mit Dir verschwendet. Bezüglich der Bedeutung des Wortes " nichts" schau auf Punkt 3

6. OK:Das ist eines der gefährlichsten Worte, das eine Frau einem Mann sagen kann. Das bedeutet, dass sie lange und gründlich darüber nachdenken muss, wie sie es Dir heimzahlenkann, was auch immer.

7. DANKE:Wenn eine Frau " danke" sagt, nimm das kommentarlos zur Kenntnis, sie will Dir für etwas danken. Allerdings, wenn sie " tausend Dank" sagt, ist das reiner Sarkasmus und sie will Dir gar nicht danken. In solch einem Fall darfst Du keinesfalls mit " gerne geschehen" antworten,weil das könnte ihrerseits ein " mach' was Du willst" führen (siehe den folgenden Punkt 8).

8. MACH' WAS DU WILLST:Das ist die weibliche, nur nach außen elegant scheinende Form des Götz-Zitates.

9. LASS NUR, DAS MACH' ICH SCHON:Das ist eine gefährliche Aussage. Das bedeutet, dass eine Frau Dich schon mehrere Male um etwas ersucht hat. Nachdem Du ihrer Aufforderung bisher nicht nachgekommen bist, aus welchen Gründen auch immer, weist sie nachdrücklich darauf hin, dass sie das jetzt selber erledigt. Antworte aber ja nicht mit " ist was nicht in Ordnung?", das würde nur zu einer von ihr mit " nichts" eingeleiteten Diskussion führen (siehe Punkt 3).
 

Asyali

Well-Known Member
6 Mai 2006
3.898
34
48
AW: Die neun von frauen am meisten gebrauchten –aber sehr gefährlichen - worte

Ich erkenne fatale ähnlichkeiten zu meinem eigenen wortschatz wieder :lol::lol:
 

Leo_69

Well-Known Member
29 Juni 2008
13.444
10.192
113
Candarli
AW: Die neun von frauen am meisten gebrauchten –aber sehr gefährlichen - worte

Meine Frau hatte mal gesagt:

Ich geh mal 5 min zu den Nachbarn rüber...

Dreh mal alle halbe Stunde den Braten um ^^
 
M

mängelexemplar

Guest
AW: Die neun von frauen am meisten gebrauchten –aber sehr gefährlichen - worte

1. GUT:Das ist das Wort, das Frauen verwenden, um eine Diskussion zu beenden, wenn Sie glauben, Recht zu haben und Du den Mund halten sollst.


3. NICHTS:Die Ruhe vor dem Sturm. Es liegt etwas in der Luft.... Du solltest auf der Hut sein.Diskussionen, die mit " nichts" beginnen, enden normalerweise mit " gut" (siehe Punkt 1)


5. DER TIEFE SEUFZER:Auch wenn es eine nichtverbale Äußerung ist, es handelt sich quasi um ein Wort, das von den Männern oft missverstanden wird. Der tiefe Seufzer bedeutet, dass sie Dich für einen Idioten hält und sich fragt, warum sie die Zeit für eine Diskussion über " nichts" mit Dir verschwendet. Bezüglich der Bedeutung des Wortes " nichts" schau auf Punkt 3

6. OK:Das ist eines der gefährlichsten Worte, das eine Frau einem Mann sagen kann. Das bedeutet, dass sie lange und gründlich darüber nachdenken muss, wie sie es Dir heimzahlenkann, was auch immer.



8. MACH' WAS DU WILLST:Das ist die weibliche, nur nach außen elegant scheinende Form des Götz-Zitates.



9. LASS NUR, DAS MACH' ICH SCHON:Das ist eine gefährliche Aussage. Das bedeutet, dass eine Frau Dich schon mehrere Male um etwas ersucht hat. Nachdem Du ihrer Aufforderung bisher nicht nachgekommen bist, aus welchen Gründen auch immer, weist sie nachdrücklich darauf hin, dass sie das jetzt selber erledigt. Antworte aber ja nicht mit " ist was nicht in Ordnung?", das würde nur zu einer von ihr mit " nichts" eingeleiteten Diskussion führen (siehe Punkt 3).




Diese Punkte kann ich so unterschreiben