Die Zivilisation meines Arsches

Dieses Thema im Forum "Fortsetzung folgt ..." wurde erstellt von Vaterlich, 8 April 2017.

  1. Vaterlich
    Offline

    Vaterlich Well-Known Member

    Registriert seit:
    2 Dezember 2013
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    690
    "Wir hatten geglaubt, dass die Schweizer zivilisiert sind"- Fatih Terim, ehemaliger türkischer Nationaltrainer

    Entzieh die Banken dem Heidiland, dann wird es zu einem Viertewelt-Land, und nicht einmal einem Drittewelt-Land!

    Fondue, die direkte Demokratie, Schweizer Qualität, Grüezi, Schweizer Zivilisation.... die Zivilisation meines Arsches!

    [​IMG]
     
  2. sommersonne
    Online

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    8.876
    Zustimmungen:
    8.014
    Geschlecht:
    weiblich
    Der einzige Fakt (wenn er denn richtig ist) der total relevant ist, geht so was von unter in dem ganzen unqualifizierten Geschrei. Das kann man viel eleganter ausdrücken und ihm doch klar machen was er für eine Flachzange ist. Nett für dumm gehalten tut viel mehr weh.
    Ich hoffe ja das du das nicht geschrieben hast.
     
  3. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.786
    Zustimmungen:
    17.302
    Geschlecht:
    weiblich
    nein das ist nicht von Vaterlich, aber lustig, dass der Mensch ein AKW (findet "sojemand" sicher auch sauberer als grüne Energie) heranzieht, dass immer wieder wegen Fehlfunktionen vom Netz genommen wird :)

    und "nett" beleidigen ist eher der Stil von pfiffigen Köpfen...
    was ich meine? die Schweiz hat nicht nur jetzt schon erstaunlich viele Elektroautos, sondern auch viel Strom, der nicht aus AKWs kommt:
    "Bern, 26.05.2016 - Der Strom aus Schweizer Steckdosen stammt zu 54 Prozent aus erneuerbaren Energien: zu 49% aus Wasserkraft und zu rund 5% aus Photovoltaik, Wind und Biomasse. 26% stammen aus Kernenergie und rund 2% aus Abfällen und fossilen Energieträgern. Für 18% des gelieferten Stroms sind Herkunft und Zusammensetzung nicht überprüfbar. "
    Quelle: admin.ch

    über die Hälfte aus erneuerbaren Energien.

    was tut man nicht alles um keine Jodtabletten mehr zu brauchen und eine selbstständige Insel in der Welt zu bleiben... ;)
    der Herr hat vermutlich einfach sein ganzes Erspartes in einen Mustang gesteckt und hat angst, dass er ihn in ein paar Jahren in die Schrottpresse stecken muss :rolleyes:
     
  4. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.786
    Zustimmungen:
    17.302
    Geschlecht:
    weiblich
    ah und diese coolen Teile (sorry ich liebe das Thema erneuerbare Energien usw) stehen da auch ganz viele rum...
    und ich hatte mich mal bei einem Projekt gefreut etwas ungewöhnliches und gut durchdachtes gefunden zu haben :rolleyes:
    stehen gern vor Autohäusern, Baumärkten und co...
    dadurch, dass sie wie ein Blömschen der Sonne folgen sind sie besonders effizient.

    smartflower-POP_All-in-One_Solarsystem.jpg
     
    ege35 gefällt das.
  5. sommersonne
    Online

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    8.876
    Zustimmungen:
    8.014
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe als relevant eigentlich nur das Rechenbeispiel wieviel Strom durch e-Autos verbraucht wird und wieviel geliefert werden kann, erachtet.
    Mit AKW`s werden wir uns wohl noch eine Weile abfinden müssen. Irgendein Nachbar wird immer noch eins haben und unsere Länder liegen dicht beieinander. Wenn es in die Luft fliegt haben wir leider alle etwas davon.

    Autos haben auch nicht das ewige Leben, schon garnicht in der Schweiz. Hat der Nachbar ein neues Auto muß auch eins her. (böse Verallgemeinerung, ich weiß) Von daher war die Tirade völlig überflüssig.

    ( Neeeeee stimmt, Vaterlich lebt ja nicht mehr in der Schweiz - guten Morgen sommersonne)
     
    eruvaer gefällt das.
Die Seite wird geladen...