Elected President Joe Biden und elected vice Kamala Harris

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Mendelssohn, 7 November 2020.

  1. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.326
    Zustimmungen:
    10.306
    Geschlecht:
    weiblich
    Erst Honecker und jetzt Trump. Ist das nun ein Fortschritt?;)
     
    Alubehütet gefällt das.
  2. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    6.107
    Zustimmungen:
    6.184
    Und wieso musst du dich auch noch an der Verbreitung von fakenews breit beteiligen? Insbesondere im falschen thread? Es ist doch wirklich nicht notwendig, den ganzen Mist auch noch im Einzelnen lesen zu müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Dezember 2020
    sommersonne und lilyofthevalley gefällt das.
  3. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    6.107
    Zustimmungen:
    6.184
    In Sotschi gibt es Golfplätze. Hatte ich ja schon vor zwei-drei Wochen als Trump-Asylum empfohlen.
    Mein Gefühl sagt mir aber, dass die Amerikaner ihn gar nicht rausfliegen lassen. Solange er im Amt ist, kann er der Security nicht entgehen, danach steht er auf der Liste wegen zahlreicher anhängender Verfahren. Trump wird kaum Zeit haben, sich einen Parcours im Trump-Tower anzulegen.
     
  4. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    6.107
    Zustimmungen:
    6.184
    Berfin1980 und Alubehütet gefällt das.
  5. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.326
    Zustimmungen:
    10.306
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Frage war nicht wirklich ernst gemeint.
     
    Alubehütet gefällt das.
  6. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    17.491
    Zustimmungen:
    9.090
    Geschlecht:
    männlich
    Da wird genau so wenig passieren wie bei Frau Clinton oder Herrn Nixon. Ich nehme das nicht Ernst, das will ich erst sehen.
     
  7. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.326
    Zustimmungen:
    10.306
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich glaube das auch nicht, das ist nur Spaß. Dem wird pro forma der Prozeß gemacht und das war es dann.
     
    Alubehütet gefällt das.
  8. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    6.404
    Zustimmungen:
    6.582
    Was sagst du denn zur bisher bekannten Besetzung seines Kabinett?

    Zumindest ziemlich viele Frauen und ein bekennender Homosexueller.
     
  9. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    6.107
    Zustimmungen:
    6.184
    Das glaube ich nicht. Die Stimmung ist schlecht. Die Amerikaner sind mit ihm und seinen verschiedenen Rechtsbrüchen, angefangen mit Steuerhinterziehung und Vetternwirtschaft, endend in Hochverrat (Mueller-Report) noch nicht fertig. Trump hat handfeste Gründe, auch nach der offiziellen Wahl Bidens, die Geschäftsübergabe bis zur allerletzten Sekunde hinauszuzögern in der Hoffnung, möglichst viele Mitwisser und sticks vor Immunitätsverlust unschädlich zu machen. Aber das wird ihm alles nichts nützen, um so weniger wenn auch noch Georgia ganz verloren gehen sollte, wonach es nach jeder Schlappe vor Gericht immer mehr aussieht. Das späte Einlenken der republikanischen Führung wird den Vertrauensverlust nicht kompensieren können. Mit Trump will kein konservativer Amerikaner noch etwas zu tun haben. Und die Anklageschriften sind längst geschrieben, so wie der Secret Service längst die Seiten gewechselt hat. Möglicherweise werden sich die Republikaner ganz und gar von Trump distanzieren müssen, um in den großen und wichtigen Staaten wieder punkten zu können. Wenn sie Politik machen wollen, reichen eine ländliche evangelikale Basis und eine republikanische Minderheit in den Städten nicht aus.
     
  10. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    6.107
    Zustimmungen:
    6.184
    Der gemeinsame Nenner aller bisherigen Kandidaten ist ihre Professionalität.
    Zugleich scheint Biden ein Interesse daran zu haben, das gesamte demokratische Spektrum abzubilden. Auffällig ist schon, dass Frauen, Schwarze und Schwule an der Regierung beteiligt werden.. Das wird auch das neue Europa zur Kenntnis nehmen, also auch der EU helfen, wenn sie Orban dafür wird abmahnen müssen, dass er das Geschlecht eines Kindes auch dann festlegen will, wenn es nicht feststeht, oder dass schwule Paare von Eheschließung und Elternschaft ausgeschlossen werden. Wer in Zukunft amerikanische Investoren oder Finanzspritzen gewinnen will, wird sich auf die neue Diversität der amerikanischen Regierung einlassen müssen. Der EU kann nichts besseres passieren, als eine amerikanische Regierung, in der eine Menge Bürgerrechtler sitzen.
     
    Berfin1980, sommersonne und Alubehütet gefällt das.
Die Seite wird geladen...