Elterngeld, die versteckte Steuerfalle

Dieses Thema im Forum "Small-Talk" wurde erstellt von wild boy, 11 Juni 2009.

  1. wild boy
    Offline

    wild boy Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2009
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Das Elterngeld ist an sich steuerfrei, unterliegt aber dem Progressionsvorbehalt.D.h.die Steuerlast wird höher.
    Und das haben wir bei der Steuererklärung für 2008 zu spüren bekommen.
    Wir waren vorher beide berufstätig und auch beide Pendler.
    Bisher haben wir immer eine Rückzahlung vom Finanzamt bekommen.
    Dieses Jahr haben wir erst mal geschluckt, als wir die Nachzahlung erhalten haben.
    Da wird immer damit geworben, das Elterngeld sei so toll,und steuerfrei,.....
    Das es aber unter den Progressionsvorbehalt fällt, sagt dir niemand freiwillig.
    Wir sind nicht die einzigen, denen es so ergangen ist.Viele aus unserem Bekanntenkreis müssen nachzahlen, und niemandem war es vorher klar.
    Und je weniger die Leute verdienen, je höher sind die Nachzahlungen ausgefallen.
    Da will der Staat, das wir mehr Kinder bekommen, die Väter sollen zu Hause bleiben(Vätermonate), es wird auch "großzügig" mit Elterngeld gefördert.
    Und dann holt es sich der Staat über die Steuer teilweise wieder zurück.
    Entweder Steuerfrei ohne versteckte Fallen, oder klar von Anfang sagen, was auf einen zukommt.
    Aber das ist doch die reinste Verar.....!
     
  2. JoBuk
    Online

    JoBuk Guest

    AW: Elterngeld, die versteckte Steuerfalle

    Also, ich würd sagen, dass kommt auf die Steuerklasse an. Wenn man gleich in der richtigen ist und mehr abgezogen bekommt, gibts auch keine (so sehr) böse Überraschung bei der Steuererklärung.
     
  3. Jülide
    Online

    Jülide Guest

    AW: Elterngeld, die versteckte Steuerfalle

    also meine freundin und ihr mann beziehen auch elterngeld und haben dieses jahr geld vom finazamt wieder bekommen.
    ihr mann ist allein verdiener sie bekommt auch keinen cent von der arge.
     
  4. wild boy
    Offline

    wild boy Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2009
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    AW: Elterngeld, die versteckte Steuerfalle

    je höher das Einkommen,um so besser.
    Besserverdiener haben meist keine Einbußen,hinsichtlich einer Steuerrückzahlung!
     
  5. JoBuk
    Online

    JoBuk Guest

    AW: Elterngeld, die versteckte Steuerfalle


    Tschuldigung aber ich denke, das ist eine steuerrechtliche Frage, die genauerer Erläuterung bedarf?

    Ab wann würdest Du da denn ansetzen?
     
  6. Sabine
    Offline

    Sabine Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 September 2005
    Beiträge:
    6.739
    Zustimmungen:
    2.243
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Bürokauffrau
    AW: Elterngeld, die versteckte Steuerfalle

    Also ich hatte da dieses Mal auch richtig Angst, weil ich diese Steuerbesch....erei auch kannte.

    Im Gegensatz zu den anderen Jahren, in denen wir ohne Elterngeld immer zurückzahlen mußten, haben wir in diesem Jahr dank unserer Lütten 2500 € zurückbekommen !

    Ich habe mich jedenfalls gefreut wie ein Schneekönig !
     
  7. Jülide
    Online

    Jülide Guest

    AW: Elterngeld, die versteckte Steuerfalle


    so viel verdienen die auch nicht.
    er ist gärtner und für die arge ist das halt zuviel was die verdienen
    deswegen bekommt sie auch kein geld von der arge.
     
  8. hatira
    Online

    hatira Guest

    AW: Elterngeld, die versteckte Steuerfalle

    Das würde mich jetzt auch interessieren. Ich lebe in Österreich - daher vielleicht andere Voraussetzungen.
    Man hat einen steuerfreien Betrag aus unselbstständiger Erwerbstätigkeit, bzw. Zuwendungen. Hast du aber gleichzeitig Einkommen aus selbständiger Erwerbstätigkeit, wird alles hinzu gerechnet und in der Einkommensteuererklärung angerechnet.
    Bedeutet natürlich - je höher dein Einkommen, desto höher die Steuern.
    Wie kann ich deine Aussage: je höher das Einkommen,um so besser.... verstehen???
     
  9. Sabine
    Offline

    Sabine Well-Known Member

    Registriert seit:
    28 September 2005
    Beiträge:
    6.739
    Zustimmungen:
    2.243
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Bürokauffrau
    AW: Elterngeld, die versteckte Steuerfalle

    Also bei uns hatte ich 3 und mein Mann 5. Er hatte mit seinem schlechtbezahlten Zeitarbeiterjob ca. 700 € im Monat und ich mit 67 % Elterngeld etwas über 1000 €. Vorher mußten wir immer zurückzahlen, diesmal gab´s ´nen warmen Geldregen.

    Habe jetzt für 2009 allerdings unsere Steuerklassen auf jeweils 4/4 geändert, weil ich nach dem einen Elterngeldjahr wieder halbtags im Job bin und natürlich auch nur noch halb soviel verdiene. Mal sehen, was nächstes Jahr dabei rauskommt...
     
  10. hatira
    Online

    hatira Guest

    AW: Elterngeld, die versteckte Steuerfalle

    Danke Sabine, aber damit komme ich nicht klar. Da unterscheidet sich Ö von D .:wink:
    Ich halte mich also besser zurück.:lol::lol:
     
Die Seite wird geladen...