Europawahl 2019

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Alubehütet, 14 März 2019.

  1. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    6.033
    Geschlecht:
    weiblich
    Eine Trasse über Land gibt es schon. Würde das vor eventuellem Gas abdrehen besser schützen?
    Wäre das amerikanische Gas besser? Du sitzt hier wohl Herrn Trump auf. Der würde nach Lust und Laune den Gashahn auf und zu drehen und das über Twitter mitteilen.
    Du hast zu viel Angst vor den Russen.
     
  2. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    9.952
    Zustimmungen:
    4.979
    Geschlecht:
    männlich
    Ich war schon gegen North Stream unter Rotgrün.

    Ich verstehe ja die Ausgangslage. Die Ukraine bezog Gas aus Rußland zu einem Freundschaftspreis, leitete zudem Gas nach Westeuropa durch. Als die Ukraine sich erstmals von Rußland abwandte, kündigte Putin natürlich den Freundschaftspreis und verlangte die normalen Weltmarktpreise. Als die Ukraine diese nicht bezahlen konnte, stellte Rußland kurzerhand die Gaslieferungen ein, und das im Winter. Woraufhin sich die Ukraine an dem Gas bediente, das es eigentlich in den Westen hätte weiterleiten sollen.

    Dennoch bleibt: Wenn Rußland Polen, das Baltikum irgendwann in ferner Zukunft wieder besetzen sollte, haben sie kein Druckmittel, Westeuropa mit hinein zu ziehen. Sie sind auf unsere Gefälligkeit angewiesen, daß wir intervenieren.

    Nicht amerikanisches verflüssigtes Fracking-Gas wäre besser. Eine Überlandleitung durch Polen. Die wäre auch viel, viel günstiger, als aufwendig Pipelines unter den Meeresboden zu verlegen. Stattdessen bietet man Polen Raketenstationierungen.
     
  3. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    3.509
    Im Wirtschaftsministerium denkt man sich das offenbar anders: In Brunsbüttel und möglicherweise auch Stade sollen LNG-Terminals für amerikanisches Fracking-Gas eingerichtet und die Kosten dafür an Verbraucher weitergereicht werden.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/u...llen-trumps-terminals-bezahlen-a-1258452.html

    Guten Morgen!
     
    Alubehütet und EnRetard gefällt das.
  4. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.715
    Zustimmungen:
    4.568
    Geschlecht:
    männlich
    "Dir gefällt das" --- Nicht der Inhalt, sondern die Info.
     
    Alubehütet und Bintje gefällt das.
  5. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    6.033
    Geschlecht:
    weiblich
    Was ist das nur für eine verlogene Bande. Den Grenell dafür kritisieren das er sich in die deutsche Wirtschaft einmischt und dann aber schön unterwürfig gehorchen. Da darf es dann auch Fracking-Gas sein. Ich kann garnicht soviel essen wie ich ko... möchte.
     
  6. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    6.695
    Zustimmungen:
    6.033
    Geschlecht:
    weiblich
    Da ging es nicht primär um Gas oder Geld, sondern Rußland wollte die Ukraine zwingen wieder Heim zu Mütterchen Rußland zu kommen.
     
    Bintje gefällt das.
  7. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    3.406
    Zustimmungen:
    3.338
    Also jetzt alles auf Steinmeier abzuwälzen.....

    Das ganze beruht doch auch auf dem Deal den Junker mit Trump im letzten Jahr abgesegnet hat. Die EU hat eine Steigerung von Fracking Gas aus den USA von knapp unter 300%.

    Mit den Klimazielen nicht vorankommen aber dann in stillen Kämmerchen mit den Lobbyisten über neue fossile Importe reden kann die EU gut.

    Ich nenne das schlicht und ergreifend Doppelmoral.
     
    sommersonne und Bintje gefällt das.
  8. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    2.456
    Zustimmungen:
    3.509
    Schon klar. Ich nutze das auch öfters als "Danke-für-die-Info"-Button. ;)

    Hier mehr Hintergrund dazu, wobei weiter unten zusätzlich Wilhelmshaven als weiterer LNG-Standort erwähnt wird: https://www.heise.de/tp/features/Erdgas-wird-die-neue-Kohle-4398966.html
    --
    Fußnote: der Autor war (oder ist noch?) leitender Redakteur bei RT Deutsch und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Linken im Bundestag, was er z.B. bei amerika21 elegant unterschlägt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Mai 2019
    Alubehütet und sommersonne gefällt das.
  9. Skeptiker
    Online

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    12.445
    Zustimmungen:
    6.533
    Ach du meinst NATO-Mitgliedschaft würde nicht ausreichen?
     
  10. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    9.952
    Zustimmungen:
    4.979
    Geschlecht:
    männlich
    Trump hat doch schon gesagt, wenn die Balten ihr 2%-Ziel nicht halten, krümmt er keinen Finger :confused:

    Nato-Mitgliedschaft verpflichtet die anderen zu gar nichts, außer zur Empörung.
     
Die Seite wird geladen...