Geld schicken aus der Türkei

Durcan

New Member
5 Oktober 2008
26
0
1
Hallo,

mein Bruder in der Türkei möchte mir Geld in Euro schicken.
Es soll aber nicht auf meinem Konto landen.

Was für möglichkeiten gibt es?
Zum Beispiel Postlagernd?

Wie viel Geld in Euro kann ich nach Deutschland schicken lassen?
Gibt es eine Grenze?

Danke für eure Hilfe.

Liebe Grüße
Durcan :wink:
 

Durcan

New Member
5 Oktober 2008
26
0
1
AW: Geld schicken aus der Türkei

AW: Türkei-Überweisung
@Lalezar2006: Ja, Western Union-Gebühren sind der Wucher. Ein Freund aus der Türkei hat mir damit mal Geld überwiesen und mußte für 300 € um die 30 € Gebühren bezahlen
 

Lynx72

Gesperrt
24 April 2011
8.854
3.552
113
AW: Geld schicken aus der Türkei

Moneygram ist meist etwas billiger als Western Union.
Ob das für die TR auch zutrifft, weiß ich nicht. Bei 1000 € nimmt Moneygram horrende 65 € Gebühren.
 
T

TURKUVAZ

Guest
AW: Geld schicken aus der Türkei

Die T.C. Ziraat Bankasi da schonmal recherchiert? Deren Tochter, die Ziraat Bank International, ist in Deutschland mit 10 Filialen präsent.

Und es ist davon auszugehen, dass die T.C. Ziraat Bankasi Gebühren deutlich niedriger sind als die von Western Union.

Umgekehrt zumindest, für "von Deutschland nach Türkei" Geldüberweisungen ist die Ziraat Bank in Deutschland extrem gefragt, weil sie mit der T.C. Ziraat Bankasi Zusammenarbeit für niedrigere Gebühren sorgt.
 
L

Laledevri

Guest
AW: Geld schicken aus der Türkei

İch weıss nıcht, ob dıe Anfrage noch aktuell ıst, aber dıe İş Bank ist auch mıt Fılıalen ın Deutschland vertreten. Hıer könntest du auch mal nachhoeren, welche Möglıchkeıten es gıbt.
 

Ottoman

Well-Known Member
24 Dezember 2009
9.242
5.757
113
zu Hause
Diesmal geht es in die andere Richtung: Türkei -> Deutschland

Die Gebühren sollen in der Regel sehr hoch sein. Vermutlich ist der Weg über eine türkische Bank am günstigsten.
Hat jemand Erfahrungen?
 

Almancali

Well-Known Member
1 April 2014
10.200
9.151
113
Diesmal geht es in die andere Richtung: Türkei -> Deutschland
... sind wir schon so weit in der BRD, dass uns unsere türkischen Verwandten aus der Türkei hier unterstützen müssen. Ich kann mich noch lebhaft daran erinnern, wie mein Vater in den 80'ern und 90'ern regelmäßig Kohle aus der BRD in die TR überwiesen hat. Was den EURTRY betrifft, so würde ich mir täglich die Kurse ansehen und dann im günstigsten Moment senden.
 

Ottoman

Well-Known Member
24 Dezember 2009
9.242
5.757
113
zu Hause
... sind wir schon so weit in der BRD, dass uns unsere türkischen Verwandten aus der Türkei hier unterstützen müssen. Ich kann mich noch lebhaft daran erinnern, wie mein Vater in den 80'ern und 90'ern regelmäßig Kohle aus der BRD in die TR überwiesen hat. Was den EURTRY betrifft, so würde ich mir täglich die Kurse ansehen und dann im günstigsten Moment senden.

Eine sachliche Antwort zu meiner Anfrage - ohne persönliche Interpretationen zu den Hintergründen - hätte eigentlich ausgereicht. Nein, uns muss niemand aus der Türkei unterstützen, wenngleich die Verwandschaft in der Türkei im Durchschnitt wesentlich mehr Geld besitzen als wir, die Almancis.

Unter anderem geht es um den Verkauf von Immobilien. Man hält den Zeitpunkt für richtig, da man von stark fallenden Wohnungspreisen ausgeht, von einem Kollaps der türk. Wirtschaft. Es geht nur um einen kleinen Teil, sonst muss es ja angeben werden (>= 20.000). Am einfachsten wäre der nächste Urlaub in der Türkei gewesen, doch so lange möchte man nicht warten.
 

Almancali

Well-Known Member
1 April 2014
10.200
9.151
113
Ahhh! Sorry, ich wollte nichts unterstellt haben. Ich hatte nur den ersten Kommentar gelesen und daraufhin etwas weiter unten deine Antwort. Dachte es bezieht sich immer noch auf den Kommentar des Thread Erstellers.