Gewalt gegen Frauen in der Türkei

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Ottoman, 5 März 2013.

  1. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    7.146
    Zustimmungen:
    7.377
    Ja klar Kinder in Schule schicken und anschließend sofort in den Hort. Abends vllt. 2 Stunden mit dem Kind verbringen oder es vor der Play Station parken. Praktisch ist es ja......was machen diese Eltern eigentlich, wenn ein Kind oder Partner so schwer erkrankt das eine häusliche Pflege nötig ist?

    Zu Glück kenne ich genug Frauen/Familien, die fanden es auch schon vor Corona gut, zu Hause zu arbeiten.

    Das Problem ist der gewalttätige Partner und zu wenig Schutzräume für die geschlagenen.

    Ich weiß schon warum ich für einen Eltern Führerschein bin.
     
  2. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    12.137
    Zustimmungen:
    11.187
    Geschlecht:
    weiblich
    Wie kommst du denn darauf? In Zeiten ohne Pandemie muß Frau nicht die Lehrerin ersetzen, sondern sie ist Hausfrau die vielleicht die Hausaufgaben kontrolliert. Möchtest du das Frauen nicht arbeiten gehen, dann mußt du dafür sorgen das eine Familie mit einem Gehalt über die Runden kommt.

    Du hast, bilde ich mir ein, keine Kinder deshalb denkst du ein bischen so wie ich gedacht habe. Mir tat die älteste Enkelin, jetzt dritte Klasse, auch leid das sie in den Hort muß. Deshalb habe ich sie gefragt ob ich sie nicht nach dem Unterricht ab und zu mal abholen soll. So zwei- dreimal in der Woche. Sie hat abgelehnt, es wäre gut im Hort, sie sei gerne da. Ich war baff, hatte das nicht erwartet. Irgendwie ist es aber verständlich in einer Zeit wo spielen mit anderen Kindern einer Verabredung durch die Eltern bedarf. Im Hort kann man mit anderen Kindern spielen.

    Was passiert wenn ein Kind krank wird? Dann kann Mutter und auch Vater jeweils Kind-Krank-Tage in Anspruch nehmen und mit dem Kind zu Hause bleiben.
    Wenn der Partner schwer krank wird, dann wird es mit und ohne Kind schwierig, auch für Hausfrauen.
     
    alterali und lilyofthevalley gefällt das.
  3. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    19.240
    Zustimmungen:
    9.990
    Geschlecht:
    männlich
    gibt es finanziell – Nix.

    Bei Pflegestufe 3 kann der/die zu Pflegende 545€ von der Krankenkasse beziehen, die er wofür auch immer einsetzen kann, auch für den ehrenamtlich Pflegenden. Alternativ einen Pflegedienst, der bis zu 1200€ abgreifen kann. Oder einen Mix. Aber sofern es nicht der Pflegedienst macht, hat der/die Pflegende keinen Anspruch auf gar nix ausser einem halben Jahr unbezahlte Freistellung von der Arbeit oder ein Jahr Teilzeit. BVerfG sagt, kann man so machen, Pflege im Rahmen der Familie, Nachbarschaft, Verwandtschaft war schon immer unentgeltlich.
     
    Bintje gefällt das.
  4. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    7.146
    Zustimmungen:
    7.377
    Du hast mich komplett falsch verstanden, es gibt durchaus Frauen/Familien die das ziemlich gut organisiert bekommen. Hut ab!
    Nein denke ich nicht, es werden aber immer Entschuldigungen gesucht warum das eskaliert. Die akzeptiere ich nicht ganz einfach, dann sollte man sich gut überlegen ob man sich Kinder anschafft. Denn bei denen eskaliert dann die Situation in der Familie auch an Wochenenden oder zu Feiertagen.
    Es gibt auch schwere Erkrankungen die eine dauerhafte Pflege erfordern und mit dem von die genannten Beispiel nicht abgegolten werden können.
     
  5. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    12.137
    Zustimmungen:
    11.187
    Geschlecht:
    weiblich
    Ach so.
    Da hast du natürlich recht, das ist dann wirklich schlimm und schwer zu organisieren.
     
  6. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    7.146
    Zustimmungen:
    7.377
    Stimmt und ich kenne allein zwei die trotzdem noch nebenbei Home Office machen. Aber da hilft auch der Partner so gut es geht.

    Und im Jetzt müssen die sich noch besser organisieren da der Pflegefall eben auch mehr Schutz benötigt. Komischerweise klappt das dann aber da die Eltern zusammen halten.
     
  7. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    12.137
    Zustimmungen:
    11.187
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich habe das Gefühl das bei den Eltern und auch bei den Ehepaaren, bei denen es nicht klappt und es Schwierigkeiten bis hin zu Handgreiflichkeiten gibt, auch schon vor der Pandemie nicht alles in Ordnung war. Durch die Pandemie wird das nur verschärft.
     
    Bintje und HeyÖzgürlük gefällt das.
  8. Skeptiker
    Offline

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    13.499
    Zustimmungen:
    7.626
    Ich glaube es ist egal wie gut man sich versteht oder wie sehr man sich liebt, wenn man 24/7 zusammen ist, geht man sich irgendwann zwangsläufig auf den Geist! Das gleiche gilt für die Kinder. Hat man sie 24/7 immer und überall, dann....
     
    Bintje und HeyÖzgürlük gefällt das.
  9. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    6.390
    Zustimmungen:
    9.406
  10. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    12.137
    Zustimmungen:
    11.187
    Geschlecht:
    weiblich
    "... Erdogans Entscheidung kommt, nachdem er in diesem Monat Justizreformen vorgestellt hat, die seinen Worten nach geeignet seien, Rechte und Freiheiten zu verbessern und helfen, EU-Standards zu erfüllen. ..."
    Wen will er denn veralbern oder bekommt er nichts mehr mit? EU Standarts will er so erfüllen?
     
Die Seite wird geladen...