1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Großbrand in London mit vielen Toten und Verletzten

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Mendelssohn, 14 Juni 2017.

Tags:
  1. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    1.949
    Als wäre London nicht schon genug gegeißelt worden in den letzten Wochen.
    Jetzt auch noch der katastrophale Brand in einem riesigen Wohnturm in Kensington.

    [​IMG]

    Was mich bei der ersten Meldung irritiert hat: Sämtliche Notausgänge konnten wegen extremer Verqualmung und entsprechender Brandherde nicht genutzt werden.

    Bisher spricht die Polizei von 12 Toten und 80 Verletzten im Krankenhaus. Aber die Feuerwehr hat noch gar nicht den ganzen Turm durchsucht.

    Ich würde Brandstiftung nicht ausschließen und damit auch nicht einen perfiden Anschlag aus politischen oder ideologischen Gründen.

    Noch gehen die Experten allerdings von bautechnischen Versäumnissen aus (Dämm-Material als Brandbeschleuniger usw.). Aber nach einer brennenden Kippe oder Kochplatte sieht mir das nicht aus.

    http://www.independent.co.uk/news/u...ghters-experts-reason-why-cause-a7789336.html
     
  2. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    12.378
    Zustimmungen:
    10.416
    Geschlecht:
    weiblich
    Links, rechts und oben ist das Fassadenmaterial so schön weggebrannt...das sieht nach irgendwelchen Vorbauplatten aus...
    Falls die gut brennbar waren, könnte schon da ein normaler Wohnungsbrand von unten immer weiter Gig geschlagen sein.
    Sich dabei jeweils verbreiternd.


    Was bei diesen tollen Hartschaumplatten die mittlerweile überall so fleißig drangeklatscht werden auch meistens fehlt, ist ein effektiver Schutz gegen Brandüberschlag von Stock zu Stock.
    Dieses Stück zwischen zwei übereinander liegenden Fenstern... Zur Verteidigung der umsetztenden Baubeteiligten sei gesagt, dass das wirklich realistisch auch bei perfekter Ausführung nicht so effektiv ist wie es sein sollte... :)

    Kann den Link irgendwie nicht öffnen... Kamen Menschen zu Schaden?
     
  3. sommersonne
    Online

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    762
    Geschlecht:
    weiblich
    Das ist wirklich gruselig. Erstaunlich das es "nur" 6 Tote gegeben haben soll. Hoffentlich werden nicht noch mehr gefunden.
     
  4. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    1.949
    Von sechs Toten war eigentlich nie die Rede. 12 Tote war die erste Zahl, die ich gestern mittag hörte.
    Die Zahl heute lautet bis jetzt 17 Tote. Viele werden noch vermißt.
    Soweit ich sehe, ist ja noch nicht einmal bekannt, wo genau der Brand ausbrach. Oder ob es mehrere Brandherde gab. Die Feuerwehr war schon sechs Minuten nach dem Notruf vor Ort. Dennoch stand schon alles in Flammen.
    http://www.spiegel.de/panorama/gese...der-gefahr-beim-grenfell-tower-a-1152286.html
     
    Alubehütet und eruvaer gefällt das.
  5. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    12.378
    Zustimmungen:
    10.416
    Geschlecht:
    weiblich
    ....der scharfe Tonfall wird der Greenfell Gruppe sicherlich noch zum Verhängnis wenn irgendein Zweifel an der Brandursache = mies Elekrtik bestehen sollte.
    da bekomm ich ja schon beim Lesen das Gefühl, dass sicherlich einer der engagierten Greenfeller das Problem mit einer kleinen Feueraktion etwas öffentlicher zu machen - was dann völlig eskalierte...

    *edit:
    für mich als Laien siehts aus, als sei es nicht aus einer Wohnung sondern aus einem vertikalen Strang (zb über 3 Etagen) vorne rechts im oberen Bild weiter hoch gezogen...
    könnte also an den Leitungen gelegen haben oooder auf versch, Ebenen in mehreren Räumen etwas nachgeholfen worden sein...hoffentlich nicht letzteres...
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Juni 2017
    Mendelssohn gefällt das.
  6. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    10.577
    Zustimmungen:
    5.998
    Geschlecht:
    weiblich
    Schrecklich. :(

    Mein Beileid den Angehörigen.
     
    sommersonne gefällt das.
  7. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    1.949
    Inzwischen werden 30 Tote gemeldet. Die Hoffnung geht dahin, daß die Opferzahl nicht in den dreistelligen Bereich hineinwächst. Immer noch werden viele, viele Menschen vermißt.
    Heute morgen las ich, daß es u. U. Monate dauern wird, bis man überall hinein gekommen ist.
    Als möglicher Brandherd wird der vierte Stock angegeben. Aber diese Vermutung stützt sich nur auf den ersten Notruf, der aus dem 4. Stock abgegeben wurde und verschiedene Zeugenaussagen. Die Zeugen stehen wohl auch noch unter Schock.
    Als Ursache des Brands wird nichts ausgeschlossen. Das Dämm-Material ist ja nicht die Ursache des Brandes.

    Der Sturm aufs Rathaus in Kensington ist berechtigt.
    http://www.spiegel.de/panorama/gese...s-brand-rathaus-von-kensington-a-1152558.html
    Seitdem die öffentlichen Wohnungsbaugesellschaften in private Hände übergegangen sind, wird gedämmt, was das Zeug hält, um noch aus Energieersparnis Gewinn ziehen zu können (Pauschalen werden nach Modernisierungsmaßnahmen ja nicht gesenkt, eher erhöht). Das gilt nicht nur für GB.

    Die Spekulation, daß es sich um einen Wohnungsbrand gehandelt habe, der durch Öffnen des Fensters auf das Dämmaterial übergegriffen habe, erklärt m. E. nicht die gleichzeitige Verqualmung der Notausgänge. In den Flur hätte ein Zimmerbrand nämlich erst nach 30 Minuten kommen können, da die neu eingebauten Brandschutztüren das Feuer 30 Minuten halten können. Also in den Flur und in die Fassade schlägt das Feuer gleichzeitig nur, wenn Fenster und Brandschutztür gleichzeitig geöffnet werden, daß guter Durchzug entsteht. Kinder könnten in ihrer Not vielleicht so handeln. Oder es war Absicht.
     
  8. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    597
    Geschlecht:
    männlich
    Der Guardian meldete heute, mit ein paar lumpigen 1000 Pfund hätte die Fassade feuersicher gemacht werden können. https://www.theguardian.com/uk-news...-grenfell-tower-identified-as-omnis-exteriors

    Die vergangene Woche neu gewählte Unterhausabgeordnete von Kensington sagte gestern, die Kommune sitze auf angesparten Haushaltsüberschüssen von über 300 Mio Pfund, habe aber bei der Fassadensanierung des Hochhauses (die rein kosmetisch gewesen sei), auf Teufel komm raus gespart. Außerdem äußerte sie die Befürchtung, die Verwaltung werde die günstige Gelegenheit beim Schopfe ergreifen und die obdachlos gewordenen Mieter außerhalb von London unterbringen, zum Beispiel in Peterborough und Hastings, über 100 km entfernt.
    https://www.theguardian.com/uk-news...labour-mp-vents-fury-over-grenfell-tower-fire

    Tatsächlich teilte Kensington heute mit, es werde wohl nötig sein, Überlebende außerhalb des Bezirks unterzubringen, ruderte aber zurück, weil der Staatssekretär für Wohungswesen, Atol Sharma, jedem Übelebenden garantierte, er werde in Kensington bleiben können.
    https://www.theguardian.com/uk-news...e-grenfell-tower-locals-face-uncertain-future

    Labour-Chef Corbyn und andere fordern inzwischen, zur Wohnraumversorgung der Überlebenden sollten leerstehende Spekulationsobjekte, von denen es in Kensington Unmengen gibt, beschlagnahmt oder anderweitig herangezogen werden. (selbe Quelle)
     
    lilyofthevalley, beren und Mendelssohn gefällt das.
  9. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    10.577
    Zustimmungen:
    5.998
    Geschlecht:
    weiblich
    Brandschutz ist wichtig. Wegen irgendeiner gesetzlichen Regelung mussten bei mir in der Wohnung die Wasserrohre samt nicht vorhandener Feuerschutzumhüllung erneuert werden. Falls im Keller Feuer ausgebrochen wäre, hätte es sich wohl schnell in den Wohnungen verteilt. Ich musste drei Wochen woanders unterkommen und hatte Extrakosten, aber das ist es mir wert.
     
    lilyofthevalley und Alubehütet gefällt das.
  10. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    4.060
    Zustimmungen:
    3.048
    Klassischer Fall von am falschen Ende gespart.

    Is aber nix Neues das vor allem dort gespart wird wo Menschen leben die kein Geld haben.


    .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen