Ist die Republik Türkei mittelbar bedroht?

NeoAslan

Gesperrt
20 Februar 2014
1.541
198
63
Ob Türkei bedroht ist? Schwehr zu sagen, zur Zeit eher nicht. Die Kurden in Nord Irak haben eigentlich Probleme mit der Zentralen Regierung von Irak. Es könnte schon sein, dass die Kurden im Autonomen Gebiet ihre Unabhängigkeit erklären, die Entwicklung geht in diese Richtung.
Türkei hat zur Zeit gute Beziehungen zu autonomen Kurden aufgebaut und versucht diese weiter zu erhalten, es würde mich nicht wundern wenn die Türkei zu den ersten gehört die Kurdischen Staat anerkennen.
das ist eine frage von großer tragweite.
zum jetzigen stadium ist es ja eine im aufbau befindliche region in fast jeder hinsicht, die sich noch nicht staatlich heraus gebildet hat. es ist ganz natürlich und der türkischen mentalität zu zusprechen, dass es huminitäre und wirtschaftliche unterstützung gibt, die gab es auch zu zeiten, als in bagdat der golfkrieg noch nicht war und während des krieges.
das verhalten der dortigen region und ihrer bevölkerung richtet sich aber doch bestimmt auch nach den umständen und ihren möglichkeiten. ich weiß nicht, ob man denen trauen kann. es gibt jetzt schon auch heftige gefechte im grenzgebiet und die pkk bzw. die kurdischen terrorgruppen und milizen sind dort vielen meldungen zufolge zunehmend ein problem für das türkische militär, obwohl diese um eine befriedung bemüht ist.
etwaiges mandat sind verlängert worden und es gibt operationen im irak.

http://de.ria.ru/security_and_military/20131010/267052461.html
 

NeoAslan

Gesperrt
20 Februar 2014
1.541
198
63
Ich bin in der BRD noch keinem Schild begegnet, dass ausländische Mitbürger zurecht weist, hier in der Türkei wird aber dem Schulanfänger beigebracht, dass er ein Loblied auf die Türken auswendig zu lernen hat und lauthals dieses singen muss. jeden Schultag.
das ist doch unsinn.
scheinbar kannst du dich nicht mit der türkei identifizieren?
 

kilicaslan

Well-Known Member
8 September 2010
2.719
221
63
İch finde russische quellen nicht vertrauenswürdig, es stinkt nach kaltekrieg propoganda.
 

NeoAslan

Gesperrt
20 Februar 2014
1.541
198
63
Muss er das? Er ist, soweit ich das verstanden habe, kein Türke, sondern Zaza.
von einem zwang wäre mir nix bekannt, hatte es vielmehr als persönliches problem eingeordnet, insbesondere aufgrund der gesamtaussage und den einhergehenden hintergründen, auf die das schliessen lasst.
die türkei ist ein vielvölkerstaat mit ca. 26 verschiedenen ethnien.
 

Lynx72

Gesperrt
24 April 2011
8.854
3.552
113
von einem zwang wäre mir nix bekannt, hatte es vielmehr als persönliches problem eingeordnet, insbesondere aufgrund der gesamtaussage und den einhergehenden hintergründen, auf die das schliessen lasst.
die türkei ist ein vielvölkerstaat mit ca. 26 verschiedenen ethnien.
Die Türkei gehört -ebenso wie Deutschland- zu den Ländern, in denen Staatsbürger (Türke, Deutscher) gewohnheitsmäßig mit der ethnischen Zugehörigkeit (Türke, Deutscher) vermischt wird.
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
5.808
5.345
113
Die Türkei hat das klassische Problem aller Vielvölkerstaaten die nicht freiwillig unter einer Flagge vereint leben.
Ein Staat der sich nur mit dem Militär und Mithilfe von Milizen zusammenhalten lässt ist keiner.
China und Rußland sind auch solche Beispiele, Seperatismus und Hass ohne Ende weil man die jeweiligen Völker einfach nicht ihren eigenen Staat geben will.


.
 

univers

Well-Known Member
24 Mai 2008
14.272
2.056
113
Bonn
das ist doch unsinn.
scheinbar kannst du dich nicht mit der türkei identifizieren?
Das du alles als Unsinn abtust entspricht ganz dem Gehabe des Herrenmenschen und spiegelt auch die gängige Praxis der offiziellen türkischen Seite.
Ich mache mir nicht die Mühe das folgende zu übersetzen, da du ja eh keiner anderen Meinung außer deiner und die der Deinesgleichen für wahr hältst und lasse dich mit der:
MİLLÎ EĞİTİM BAKANLIĞI BAYRAK TÖRENLERİ YÖNERGESİ -FAHNENAPPELL ANORDNUNG DES MINISTERIUMS FÜR BILDUNG
vom März 2007

http://mevzuat.meb.gov.tr/html/2594_0.html
allein.
 

univers

Well-Known Member
24 Mai 2008
14.272
2.056
113
Bonn
Nönönö...
ich bedaure, auch wenn ich deine gedanken nachvollziehen kann. du kannst nicht erwarten, dass ich dir zustimme.
ich erkenne an deinen aussagen folgendes:
du behauptest kurden werden in der türkei diskriminiert.
warum?
haben kurden nicht von geburt an, wie alle anderen auch, die türkische staatsbürgerschaft mit allen verbunden pflichten und rechten?
dürfen sie nicht wählen? dürfen sie nicht arbeiten, selbständiger gewerbe nachgehen, land kaufen und verkaufen, besitzen?
dürfen sie nicht politisch tätig sein?
dürfen sie nicht in die schule?
dürfen sie nicht freizügig innerhalb der türkei wohnen und leben wo es ihnen beliebt?
warum meinst du werden sie diskriminiert?
ich kann dir das nicht abnehmen.
es tut mir leid, uni, aber du schreibst absolut am thema vorbei.

die verlinkten themen zeigen die situationen der kurden in den staaten irak, syrien und im iran auf. dort herrschen überall kriegszustände und die kurden sind organisiert und gewaltbereit und aktiv im kriegszustand.
sie koordinieren gemeinschaftlich die eroberung von lebensraum und die errichtung von staatsähnlichen gebilden.
im irak ist das schon vorangeschritten. darum geht es in diesem thema, das sind keine horrorszenarien, das ist aktuell realität und steht im kontext zu türkischen nationalen interessen.
Sicher ist das aktuell, aber wieso sträubt es dich vor der Möglichkeit der Selbstbestimmung der Kurden, dass du diese eben wie Horrorvisionen darstellst.
Es ist doch eigentlich der natürliche Gang der Dinge.
Aber du bringst es auf den Punkt:
sie dürfen
Und wenn sie nicht mehr auf das Wohlwollen Anderer angewiesen sein wollen, sprich keine Rechenschaft ablegen müssen darüber, welche Namen sie tragen, welche Sprache sie sprechen und lehren wollen?
Dein Verhalten ähnelt dem eines Gastgebers, der gar kein Gastgeber Recht hat und dazu seine Gäste mit allen Mitteln als Gast da behalten will, gar mit Gewalt.
Diese Gegebenheit als Wohlwollen zu präsentieren ist so was von paradox.
Ich bin kein Gast im eigenem Haus!
Tu fam kerd?
 
  • Like
Reactions: Lynx72