Kommerzialisierung des Fussball..

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von YALOVALI, 8 Mai 2015.

?

Zuviel Kommerz im Fussball?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 8 Juni 2015
  1. Ja, Vereine wie RB Leipzig machen den Fussball kaputt.

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Früher war alles schöner..

    22,2%
  3. Kommerz im Fussball hat es immer gegeben.

    55,6%
  4. Fussball interessiert mich nicht.

    44,4%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. YALOVALI
    Offline

    YALOVALI Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Januar 2015
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    515
    Geschlecht:
    männlich
    ..ist es schlimmer als früher?
    Wie ist die heutige Situation zu bewerten?
     
  2. YALOVALI
    Offline

    YALOVALI Gesperrt

    Registriert seit:
    1 Januar 2015
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    515
    Geschlecht:
    männlich
    Wegschauen darf nie eine Option sein.
     
  3. Strassenhund
    Offline

    Strassenhund Well-Known Member

    Registriert seit:
    6 November 2012
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    699
    Beruf:
    Text. Wort. Bild. Skript.
    wieso nicht?
     
  4. Skeptiker
    Offline

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    13.028
    Zustimmungen:
    7.154

    Definiere "früher".
     
    Strassenhund gefällt das.
  5. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    13.105
    Zustimmungen:
    3.817
    Geschlecht:
    männlich
    Fußball ist nicht nur dem Kapitalismus anheim gefallen,
    er ist auch brutaler geworden.
    Sowohl was die Fans betrifft, als auch das Geschehen auf dem Spielfeld.

    Im Grunde gehört Fußball verboten. :D
     
    Leo_69 gefällt das.
  6. Sithnoppe
    Offline

    Sithnoppe Moderator

    Registriert seit:
    8 Oktober 2007
    Beiträge:
    13.858
    Zustimmungen:
    4.933
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Betäuber und Personalrat
    Stimmt, dann sieht man nämlich nicht, was die sich so zusammen spielen.
     
  7. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.944
    Zustimmungen:
    7.789
    Geschlecht:
    männlich
    Aber die armen freischaffenden Künstler in der Fußball-Bundesliga! Wer wird nicht alles unterstützt in der Corona-Krise, denkt denn keiner an die armen freischaffenden Ballkünstler?

    Ich würde mal sagen, PR-technisch ein denkbar schlechter Zeitpunkt, Herr Laschet, diese Diskussion ausgerechnet jetzt loszutreten.


    EbskEIKXgAALHdh.png

    NRW plant 40-Millionen-Landesbürgschaft für den FC Schalke 04
     
    sommersonne und lilyofthevalley gefällt das.
  8. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.489
    Zustimmungen:
    5.387
    Laschet hat die Zusage an Schalke wohl daran geknüpft, dass Tönnies als Aufsichtsratvorsitzender zurücktritt:
    https://www.spiegel.de/sport/fussba...urueck-a-acdf01b3-187e-4adb-89bf-30c5a8ef848f
    Ich hoffe sehr, dass die Schalker ihrem Exchef auch ein paar Rechnungen schreiben. Immerhin wurde ein große Marke gnadenlos zerschossen.
    Noch etwas, Alu, es geht nicht um die Kicker. Es geht im schwierigen Gelsenkirchen um TAUSENDE von Arbeitsplätzen, die mit der Marke Schalke verknüpft sind.
     
  9. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    14.944
    Zustimmungen:
    7.789
    Geschlecht:
    männlich
    Die Kicker haben ja ohnehin schon einen Gehaltsdeckel und sind wohl andererseits am wenigsten standortgebunden.

    Trotzdem. Arbeitsplätze, die in Gelsenkirchen wegfallen, entstehen in Hoffenheim neu. So ist das. Beim Bau einer Veltins-Arena unter die Arme greifen, geht für mich o.k. Aber das hier soll Schalke selber ausbaden, da ist Corona höchstens der letzte Anstoß gewesen.
     
  10. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.489
    Zustimmungen:
    5.387
    Man kann natürlich das ganze nordwestliche Ruhrgebiet zur Geisterstadt erklären. Oder seine Solidarität erklären. Es wird ja keine Schenkung an Schalke sein, sondern ein Kredit, der an schwere Auflagen gebunden ist, vermutlich an höhere Auflagen als von der Sparkasse erlassen, die ja nur die Liquidität prüft. Aus Schalker Sicht sicher die allerletzte Option, dennoch wertvoll mit Blick auf eine gewisse Planungssicherheit, damit nicht noch mehr Sponsoren von der Marke Schalke abspringen.
     
Die Seite wird geladen...