Kopenhagen: Gesprächsrunde über Meinungsfreiheit und Islam

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von turkish talk, 14 Februar 2015.

  1. turkish talk
    Offline

    turkish talk Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Januar 2005
    Beiträge:
    9.891
    Zustimmungen:
    3.459
    Geschlecht:
    männlich
  2. Lumiukko
    Offline

    Lumiukko Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Juli 2011
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1.538
    Geschlecht:
    männlich
    Jop, heute in Østerbro. Man vermutet dass der Mohammed Karikaturist aus Schweden das Ziel war. Der französische Botschafter war auch anwesend. Die Täter sind auch der Flucht in einem VW Polo, die Leute hier wurden schon zur Vorsicht aufgerufen, falls man vor hat heute Abend rauszugehen, es ist immerhin Valentinstag.
     
  3. Lumiukko
    Offline

    Lumiukko Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Juli 2011
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1.538
    Geschlecht:
    männlich
    Feryha und eruvaer gefällt das.
  4. Lumiukko
    Offline

    Lumiukko Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Juli 2011
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1.538
    Geschlecht:
    männlich
    Es sind erneut Schüsse bei einer Synagoge in der Krystalgade in Kopenhagen gefallen. Eine Person wurde in den Kopf getroffen und zwei Polizisten in den Arm. Bisher kann keine Verbindung zum ersten Anschlag hergestellt werden. Eine männliche Person ist auf der Flucht und trägt eine schwarze Hose, schwarze Schuhe, sowie eine hellgraue Jacke mit bunten Quadraten.

    Nachtrag: Die benannte Straße ist sehr zentral gelegen und gerade am Wochenende sind viele Leute im Stadtzentrum unterwegs. Man kann nur hoffen, dass das bald ein Ende hat.

    Nachtrag 2: Eine der größten zentralen Bahn-, Metro- und Busstationen "Nørreport" wurde evakuiert.

    Nachtrag 3: Laut TV2 (Nationaler Fernsehsender) wurde offiziell angekündigt, dass es nicht sicher ist sich in den Straßen im Stadtinneren aufzuhalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 Februar 2015
    Feryha gefällt das.
  5. Decebal
    Online

    Decebal Guest

    3 Moslems in den USA kaltblütig ermordet... Alle schweigen und Erdo kann Punkte gewinnen, indem er nicht schweigt.
    Über 5000 Menschen in der UA ermordert. Mal abwarten, ob nach der Mitternacht doch mehr als xx Leute sterben
    2 Leute in einer EU-Hauptstadt ermordet. Katastrophe!
    Aferim!
     
  6. Pitane
    Offline

    Pitane Gesperrt

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    2.127
    Zustimmungen:
    829
    und was willst du jetzt damit zum Ausdruck bringen? Das andere meinen das wäre kein Debakel.
     
  7. Decebal
    Online

    Decebal Guest

    Was ich damit zum Ausdruck bringen will? Ganz einfach. Ich glaube, dass in dieser Welt, das Leben/ der Tod der verschiedenen Menschen nicht gleich angesehen wird.
     
    YALOVALI gefällt das.
  8. Lumiukko
    Offline

    Lumiukko Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Juli 2011
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1.538
    Geschlecht:
    männlich
    Dann spinnst du aber gehörig. Es mag natürlich solche Leute geben, aber du solltest nicht die Berichterstattung von Medien mit den tatsächlichen Anliegen und Gefühlen der Menschen verwechseln.

    Ich weiss garnicht wo ich anfangen soll.

    Zunächst einmal schweigt keiner. Erdo sammelt Punkte weil er ein Arschloch ist und sich nicht zu schade ist aus jedem kleinen Kackmist "Punkte" zu gewinnen. Das in den USA war ein Verbrechen. Aber Tote durch Schusswaffen sind leider keine Seltenheit in den USA.

    Der Krieg in der Ukraine mit Russland ist auch ein Verbrechen. Was Russland sich da erlaubt ist abartig und diese ganzen Lügen und Spinnkram von Putin hängt der Welt schon lange aus dem Halse raus. Inzwischen ist es aber ein offener (Bürger-)Krieg, da sterben Menschen.

    In Kopenhagen hingegen gibt es ca. 1 Todesopfer durch Schusswaffen im Monat, in ganz Dänemark waren es die letzten Jahre weniger als 100 im Jahr. Natürlich erschreckt es dann sehr, wenn so ein friedlicher Ort derart aufgeschüttelt wird. Dabei ist es unerheblich aus welchen Motiven. Es hätte auch ein rechtsextremistisch motivierter Amokläufer sein können.

    Was ich damit sagen will?
    Töten ist immer grausam, der Anlass und die Motive sind da zweitrangig.
    Zudem wird sowas immer für Propagandazwecke und irgendwelche unlauteren Agenden missbraucht.

    Ich befinde mich zur Zeit in Kopenhagen und für mich war es ein Schrecken. Zum Glück gehe ich nicht auf Parties, sonst wäre ich wohl direkt im Gesehehen gewesen. Auch während der Gezi Proteste mussten wir uns reihenweise anhören was wir für eine Doppelmoral aufweisen. NEIN! Nur weil wir nicht jede Grausamkeit mit der gleichen Intensität und Zeit behandeln, heisst es nicht, dass uns einige weniger aus machen!
     
  9. Decebal
    Online

    Decebal Guest

    Du bist dort, in Kopenhagen, und schreibe nichts mehr. Verstehe Dich sehr!
     
  10. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.369
    Zustimmungen:
    4.758
    Als ob es in Sri Lanka oder im Sudan irgendwen jucken würde wenn ein Europäer stirbt.



    .
     
    Leo_69 und Decebal gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Similar Threads
  1. Lumiukko
    Antworten:
    51
    Aufrufe:
    4.691
  2. LoversEyes
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.742