machts gut, community

M

mar

Guest
wow! lieber turgay,
zuverlässiger und nettester wohnungsvermieter aller zeiten :p !!!! ich danke dir -

jetzt ich kann einziehen in mein zimmer ! schon schwinge ich den besen, um die letzten verpackungen der möbel hinwegzuräumen, die kleinen und größeren kartons müssen noch verstaut werden, es dauert sicher eine weile, bis ich alles so hergerichtet habe… am aller schlimmsten ist es mit den büchern, wie ihr ja wisst.... sie sind am schwersten, wegen des gewichtes und am bedeutungsvollsten, wegen der gewichtigkeit... zumindest hat dies mein letzter umzug in die reale wohnung gezeigt. umzüge bringen ja immer die eigenen befindlichkeiten durcheinander, man muss sich an neue nachbarn gewöhnen, man muss lernen, wo der aus-und eingang des hauses ist, eine neue hausnummer, eine neue strasse, eine völlig andere gegend, andere strassengeräusche... alles ist aufregend ! ja, und hier, hier bin ich innerhalb meiner wohnung umgezogen, von einem gedankenhaus in ein wortdurchgangszimmer. das wort HAUS das klingt oft so fertiggebaut, so gediegen und immobil.... nun, das mein gedankenhaus nicht immobil bleiben kann, liegt wohl daran, das viele verschiedene menschen hier im turkish talk doch auf die eine oder andere weise an diesem fundament "geknabbert" haben....und das ist gut so.durch euch, liebe mitstreiter und mitglieder hier im forum, sind ganz neue sichtweisen in mir aufgebrochen... nicht, das sie nicht schon dagewesen wären, aber wie das so ist: man stellt manchmal etwas in einem zimmer ab und verschliesst die tür. vergisst das zimmer. man geht daran vorbei...
nun hat mein realer umzug mir eine riesengroße wohnung mit zwei eingangstüren beschert und damit eigentlich den entwurf und den grundriss für mein wortdurchgangszimmer zeichnen und durchführen lassen. und sie hat mir eine möglichkeit eröffnet, wieder mehr zu experimentieren… hinzu kommt , das meine nächste kunstaktion mit worten zu tun hat und mit dem nachdenken über worte und sprache …es ist ein wahres kontrastprogramm : die aktion hat zu tun mit einem aufgetürmten berg an büchern der inmitten meines großen zimmers liegen wird , mit türkischen müttern mit ihren kindern aus meinem berliner stadtbezirk, die meist kein deutsch können und manches mal sogar auch ihre eigene sprache erst hier im IMA schreiben und lesen lernen . diese frauen haben den mut, märchen und verse in deutsch und türkisch vorzulesen . kontrast zu diesem ersten öffentlichen vorlesen dieser frauen, unter denen sogar grossmütter sind, werden aktionen sein, die die gäste mit einbezieht; ich lese eigene gedichte und gedichte von orhan veli kanik ( deutsch und türkisch) . der kontrast kann nicht größer sein, ist aber in seiner aussage genau das , was mir am herzen liegt: erkennen, wie wichtig lesen, lernen, bildung ist . die aktion hat damit zu tun, das die festivalbesucher diesen raum betreten können durch die eine eingangstür , vorbei und hindurch durch objekte aus büchern , buchseiten und zeitungen und sich eben erst durch einen berg bücher hindurch"wühlen" müssen, um zur anderen ausgangstür tür gelangen zu können , um das zimmer wieder zu verlassen. es gibt keinen anderen weg...sie müssen durch die worte hindurch.
sie müssen sich mit worten auseinandersetzen und mit einer sprache, die sie noch nie so gehört haben, sie müssen in diesen gedichten , versen und im bücherberg, der so sinnbildlich an den verlust der sprache erinnern soll, ihren eigenen klangpfad finden...sie sollen durch das "hindurchgehen " durch die sprache, worte bewusst wiederfinden und der schönheit des miteinandersprechens und des zuhörens wieder die augen öffnen für den menschen gegenüber… spielerisch werden die deutschen gäste ihr erstes türkisches kinderlied lernen "ekmek buldum katik yok, und mit abgewandeltem text eine weisheit mit nach hause nehmen: kitap yok , kelime yok- kitap buldum, kelime buldum...
und und und... soviele ideen , die folgen können

so ist das wortdurchgangszimmer meinem gedanklichen reißbrett entsprungen und hat hier im turkish talk ein wunderbares zweites zuhause gefunden! denn was kann man überall mit hinnehmen ? auch hierher ins forum…? worte , gedanken, ideen…
auch hier im forum gehen wir alle täglich durch die worte anderer menschen hindurch. Sie berühren uns und wir werden manches mal aufgefordert, dort länger zu verweilen. Es bedarf ja keiner besonderen aufforderung, wir sind hier jedermanns gast und jedermanns gastgeber.
ich lade euch aber hier im besonderen ein! Das wortdurchgangszimmer mit seinen beiden türen steht offen ! ich danke jedem gast für impulse und für auch recht interessante und kontroverse „mitbringsel“….

Herzlich willkommen
Mar

und wie es beim umzug so ist : ab und zu fällt mir sicher mal ein karton in die hände, und dann werde ich diesen mit euch gemeinsam „auspacken“

nach fünf jahren mietfreien wohnens ist die zeit gekommen, die türe zu schliessen und viele meiner gedanken nur noch privat zu teilen. ich habe vielen von euch zu danken. allen voran denen, die ich auch einmal persönlich treffen durfte: cindy, babe, lady yumus, euphoria, lale, zerd, memosan, piitu, alteglucke, conis_girl, missbambi, boncuklar, papatya,simone, vorzimmerdame..... stellvertretend für alle die anderen , die ich persönlich auf treffen kennenlernen durfte.
sdosti: deine eltern haben einen guten job gemacht! du bist ein kluger junger mann. ich wünsche dir, das du deinen weg so gehen kannst, wie du es dir ermöglichen kannst .

lieber turgay! ich danke dir für meinen blog. aus einem moment heraus sind 5 jahre geworden, das ich hier mitglied bei tt war. ich hoffe und wünsche, das sich menschen, die sich im tt anmelden, hier wohlfühlen können und nicht gleich nach ein paar postings das handtuch werfen. für turkish talk wünsche ich dir, das es eines tages dem spruch von yunus emre ganz nahe kommt.

das wortdurchgangszimmer bestand und besteht auch weiterhin- hier in berlin, wo es seinen anfang nahm. es ist weiterhin ein offenens haus mit lesungen, ausstellungen und gesprächsmöglichkeiten und kunstaktionen, die mit dem zusammenleben von menschen verschiedener herkunft zu tun haben.

machts gut, community

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Geboren- klein und blind.
Gelebt- immer auf Reisen.
Gehalten-an vielen Stationen.
Gefahren-durch Raum und Zeit.
Gesehen- in Vieles hinein.
Gegangen- über Grenzen hinaus.
Geliebt- die Menschen- nicht ihre Schatten.
Gebrannt- meine Seele.
Gesagt- viel Ungesagtes.
Gestorben-groß und sehend.



Wir gehen durch Ewigkeiten. Wir bewegen uns durch Welten, die wir nicht erfassen und begreifen können. Wir träumen von den Dingen hinter den Welten. Doch diese Dinge kann man nur erblicken, wenn man bereit ist, über sich hinaus zu gehen. Wir stehen irgendwo und sehen, wie das Leben pulsiert, doch Viele fürchten sich, ihren eigenen Pulsschlag zu spüren. Viele verlieren ihre Vergangenheit schon, bevor sie wissen, was sie in Zukunft sein werden. Wenn sie zurückblicken, finden sie nichts mehr von sich selbst zwischen all den unwesentlichen Dingen, denen sie im Jetzt ihre Wichtigkeit geben.
Wir denken immer, Glück sei Pflicht , doch Glück ist flüchtig wie ein Sternenschweif, den wir nicht mit bloßen Augen sehen können.
Wir gehen durch Ewigkeiten. Diese Ewigkeiten werden für die Nachkommen so sein, wie wir sie hinterlassen. Diese Ewigkeiten werden getragen von den Taten, die man sich und seinem Nächsten angedeihen lässt. Man wird in diesen Ewigkeiten all das finden, was man dort und da an Worten und Taten pflanzt. Gutes und Böses.
Die Dinge hinter den Ewigkeiten sind da. Die Dinge hinter den kleinen Welten der Menschen. Daran sollte man immer denken, wenn man atmet. Unser aller Generationen sind die Ewigkeiten im Universum.

MAR:razz:
 

Dine

Well-Known Member
7 April 2006
4.707
69
48
36
AW: machts gut, community

Hm liebe mar, ich hoffe nun dass "nur" das Wortdurchgangszimmer schliesst, du aber doch noch hier bleibst?

Obwohl schade um die Texte, ich habe sie gerne gelesen...
 
C

Cindy07

Guest
AW: machts gut, community

meine liebe mar, ich kann es nicht fassen das du gehst und bin so traurig.du hast das forum gepägt in all den jahren und es ist ein großer verlust das du tt verlässt. ich bin glücklich, dass ich dich hier kennengelernt habe.menschen wie dich findet man nicht oft.du bist ein schatz und die zeit, die wir hier in deinem wortduchgangzimmer mit dir zusammen verbracht haben, war eine tolle zeit, die ich nicht missen möchte.ich hatte das vergnügen dich persönlich kennenzulernen und jaaaaaa..... es ist ein vergnügen:-D bis bald wieder in berlin.
 

ege35

Well-Known Member
24 November 2007
12.220
3.935
113
Özdere
AW: machts gut, community

Willst du wirklich TT komplett verlassen, marchen? Das geht doch gar nicht, du gehörst doch hier dazu wie die Birne zur Lampe. Was sollen wir mit einer Lampe ohne Birne?
Ohne deine Texte wird es hier ganz schön flach werden. Auch wenn ohne Kommentar - ich hab sie immer gern gelesen.
Geh uns nicht ganz verloren, ich fände es sehr schade.
Liebe Grüße aus Özdere
 

Renée

New Member
30 September 2007
790
1
0
57
...in meinem Körper
AW: machts gut, community

Willst du wirklich TT komplett verlassen, marchen? Das geht doch gar nicht, du gehörst doch hier dazu wie die Birne zur Lampe. Was sollen wir mit einer Lampe ohne Birne?
Ohne deine Texte wird es hier ganz schön flach werden. Auch wenn ohne Kommentar - ich hab sie immer gern gelesen.
Geh uns nicht ganz verloren, ich fände es sehr schade.

Dem kann ich mich nur anschließen... Andererseits gibt es immer Umbrüche im Leben, Zeiten, in denen man etwas ändern muss...

Jedenfalls danke ich Dir, Mar, für die vielen wertvollen (Wort-) Beiträge, die ich immer sehr gerne gelesen habe. Ich werde das sehr vermissen, denn da waren viele interessante Denkansätze für mich enthalten.

Sehr, sehr schade, aber ich wünsch dir weiter viel Erfolg in Berlin mit diesem Projekt, und auch mit allen Deinen anderen Wünschen und Plänen!
 

Brunhilde82

Forumskönigin
26 März 2008
9.633
415
83
39
Ruhr'G'Beat
AW: machts gut, community

oh je.. das was ich lese..

ich möchte nicht, dass du gehst...

was mach ich ohne deine verse??

was mach ich ohne deine gedanken, ohne deine ansichten die mich zum nachdenken bringen.. die mir die andere seite der medaille zeigt?!?!

ich wünsche dir viel glück und erfolg bei deinem projekt.. ich hoffe, dass ich eines tages mal teilnehmen kann in berlin!
 

boncuklar

Active Member
19 Januar 2006
5.432
4
38
Pfalz
AW: machts gut, community

Hallo liebe mar,

Du willst doch wohl von hier nicht ganz verschwinden? Das wäre echt undenkbar. Immer wenn ich mich bei tt anmelde und "neue Beiträge" anklicke, fallen mir sofort Deine Beiträge ins Auge.
Unvorstellbar, wenn da plötzlich nichts mehr von Dir stehen würde.
Du ziehst Dich hoffentlich nur ETWAS zurück.

Ganz liebe Grüße aus der Pfalz
boncuklar
 
M

mar

Guest
AW: machts gut, community

ja, es ist entgültig, das ich gehe, also nicht nur ETWAS...


ps. das wortdurchgangszimmer gabs schon vorher in berlin und wird auch so weitergehen.
danke für euer "aufwiedersehen" . irgendwo .