Mal über Erdoğan plaudern

Mendelssohn

Well-Known Member
17 Januar 2016
6.999
7.108
113
Es geht nicht primär ums Freitagsgebet und Sterbeversicherungen. Ganz viele türkischstämmige Menschen in Deutschland sind Tayyip unendlich dankbar. Er hat sie aufgewertet. Erdogan-kritische Leute kommen aus linken Milieus, sind ganz häufig Kurden und/oder Aleviten.
Ganz viele türkischstämmige Menschen in Deutschland wussten ganz genau von den DITIB-gesponserten Bussen nach Köln, wo Erdogan seine Brandrede hielt und empfahl, nicht den Fehler der Juden zu begehen und sich bis zur Unkenntlichkeit zu assimilieren (im übrigen, wie ich schon mehrfach angemerkt habe, ein valides Argument). Und ganz viele türkischstämmige Menschen in Deutschland wissen ganz genau, dass Erdogan und seine Beamten vor allem in ihre eigene Tasche wirtschaften. Und noch mehr türkischstämmige Menschen in Deutschland halten nichts von Erdogans Konfrontationskurs mit der EU, respektive Deutschlands, weil sie erstens gerne hier leben und zweitens um Nachteile für ihre Verwandtschaft und damit auch für sich selbst fürchten.
Dass nur Kurden und Aleviten, die in Deutschland leben, Erdogan gegenüber skeptisch sind, halte ich für ein Gerücht.
 

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
8.351
8.709
113
Doch in mir kommen böse Gedanken hoch, wenn ich an die Hilferufe der in Kellern in Anatolien verbrannten denke und die vielen anderen Gräueltaten die in seinem Namen geschahen und noch geschehen.

Es tut mir leid da kann ich nicht anders.
 
  • Like
Reactions: EnRetard