Mein Alltag4Furture

Dieses Thema im Forum "Fortsetzung folgt ..." wurde erstellt von eruvaer, 10 Oktober 2019.

  1. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.260
    Zustimmungen:
    16.754
    Geschlecht:
    weiblich
    FridayForFuture schafft dem Thema Verhör.

    Wo Kinder und Rentner demonstrieren gehen können, kann jeder in seinem Alltag im Rahmen seiner Möglichkeiten dazu beitragen.
    Ich weiss, dass ihr es tut. Lasst hören!

    @sommersonne schafft sich eine kleine Oase in ihrem Gärtchen
    @Berfin1980 versorgt sich selbst mit Energie und Giesswasser
    @Burebista ist schon fast ein Selbstversorger
    ...und was weiss ich noch nicht von euch und allen anderen Usern?

    Wäre schön, wenn hier ein Dialog stattfindet und jeder wenn es sich gerade im Alltag wieder ins Gedächtnis gerufen hat öä ab und zu eine neue Idee einbringt was er tut um Ressourcen zu schonen, Müll einzusapren, Energie zu sparen usw usf.

    Der Gedanke für diesen Thread kam mir schon häufiger. Anlass war die Unterhaltung letztens über Nestle, die ausgerechnet in Afrika Wasservorräte zum Verkauf abfüllen o_O
    Ich war letztens auf dem Route66 ein Rockabilly-Festival mit entsprechender Musik und alten Autos.
    Was mir dort auffiel war, dass die Materialien an den Imbisständen zunehmend biologisch abbaubar werden.
    Irgendwann kaufte ich mir etwas zu Trinken:
    Wasser aus der PET-Flasche :rolleyes: weil mir der Geschmack als besonders gut auffiel, las ich mir mal durch was das überhaupt für ein Wässerchen ist. Mit jedem gekauften Liter spendet man 3L Wasser über Helvetas - eine internationale Institution, die Wasser in wie wasserarmen regionen bringt.
    Also das Gegenteil von Nestle - während der Preis dem vom bösen Evian entspricht. Wann immer möglich/nötig werde ich daher in Zukunft dieses Wasser kaufen.
    Das nur als kleinen Anstoss, dass wirklich alles unterm Strich zählt...jetzt geht's looos...
     
  2. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    3.437
    Zustimmungen:
    4.792
    ... verhören lass ich mich nicht. :p Aber wayn's interessiert (total unspannend): ich nutze vorwiegend Öffis + andere Fortbewegungsmittel (zu Fuß gehen & Rad, wenn's nicht grad wieder platt ist) und schaffe mir kein Auto an, obwohl ich es mir leisten könnte und gern fahre. Aber ich finde, die Straßen sind schon verstopft genug. Und wenn ich mal an den Ärmel der Welt muss, wo mit Pech nur ein paarmal täglich der Schulbus fährt und sonst gar nix (ja, das gibt's), kann ich mich auch mitnehmen lassen oder ein Auto leihen. Viel unkomplizierter als alles andere.
     
    eruvaer gefällt das.
  3. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    3.437
    Zustimmungen:
    4.792
    Btw, bin kürzlich mal über diese Seite gestolpert, kennt die jemand?
    https://www.smarticular.net

    Einiges kommt mir ziemlich abgefahren vor, würde ich bestimmt auch nicht nachmachen, - aber teilweise sind brauchbare Anregungen dabei. Dabei muss man allerdings sorgsam lesen!
    Zum Beispiel beim Vorschlag, Roggenmehl als Shampoo- und Duschgelersatz zu verwenden:

    "Achtung! Andere Getreidesorten als Roggen solltest du für dieses Rezept nicht verwenden. Weizenmehl, Dinkel und andere besitzen einen hohen Glutenanteil, sie werden dadurch äußerst klebrig und das Shampoo hängt später wie Zement in deinen Haaren! "

    Quelle: https://www.smarticular.net/haarwaesche-mit-roggenmehl-natuerlich-pflegend-und-vegan/
    Copyright © smarticular.net


    Allein die Vorstellung .... :D
     
    eruvaer gefällt das.
  4. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    4.306
    Zustimmungen:
    4.236
    .......wie gemein von dir:D

    Ich mache nicht nur Strom selbst und nutze eine Zisterne....ich habe auch Gemüse, Obst und Salat im Garten :D das einzige was ich nicht hin bekomme sind Karotten (voll mit Würmern) und Blumenkohl.

    Dabei habe ich das große Glück eine richtig guten, stockfinsteren und vor allem kalten Keller nutzen zu können. Dort kann Frau wunderbar Gemüse in einer großen Sandkiste lagern, in der das sehr lange frisch bleibt;)

    Und mein Einkaufsverhalten ist sehr.....überwiegend Richtung nachhaltig ausgerichtet;)

    Ich fahre auch gerne mit den Öffis nur bei uns ist die Anbindung wirklich eine Katastrophe. Aber auch hier hätte die Politik schon sehr, sehr langen was ändern können. Denn bei guter Anbindung wird auch sehr rege genutzt.
     
    eruvaer gefällt das.
  5. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    7.897
    Zustimmungen:
    7.078
    Geschlecht:
    weiblich
    Tja, da muß ich erst mal überlegen. So gut ist meine Bilanz nicht. Ich habe mir ja ein Auto gekauft, wenn es auch ein altes Auto ist. Aber ich fahre nicht sinnlos herum.
    Ich füttere die Vögel das ganze Jahr und benutze keine Plastedosen mehr. Ich kaufe nur Obst- und Gemüse was es während der Saison gibt. Außer ab und zu mal (bald) Apfelsinen und wenn ich ein interessantes Rezept sehe, wie das Bananenbrot. Ich versuche kein Wasser zu verplempern und lasse nicht unnötig das Licht in den Zimmern brennen.Mehr fällt mir nicht ein.
     
    Bintje und eruvaer gefällt das.
  6. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.260
    Zustimmungen:
    16.754
    Geschlecht:
    weiblich
    hast du sicherlich schon versucht, aber ich frag trotzdem:
    hast du es mal mit Netzen versucht? Die helfen ja auch gegen Madenbefall und sollten eigentlich auch die Käfereltern der Würme von den Karotten fernhalten können?
     
  7. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.260
    Zustimmungen:
    16.754
    Geschlecht:
    weiblich
    Damit tust du schon weit mehr als vermutlich die meisten ;)
    Ausserdem machst du auch Dinge, die dir vielleicht gar nicht bewusst sind:
    Du wohnst in einer nicht überdimensionierten Wohnung in einem Mehrfamilienhaus - spart viel Energie, Rohstoffe und eben auch Grünfläche!

    Viele sind auf ein Auto angewiesen - für meinen Beruf gehört das leider in den meisten Fällen selbstverständlich dazu und dann wohne ich noch am Ende der Welt. Mit den Öffis, die meinen Wohnort nur gelegentlich erreichen ist man dank des vielen Umsteigens dann wirklich extrem lang unterwegs. Grob gesagt verdoppeln die Umsteigezeiten die Fahrtzeit. Und noch viel mehr fahren wirklich jede noch so kurze Fahrt mit dem Auto - gerne auch völlig überflüssige Wege aus Jux und Dollerei. Dabei dann noch mit einem nicht spritsparenden Fahrstil GASbremseGASbremseGAS ;)

    Du denkst an Licht und Wasser sparen, während andere tatsächlich noch froh sind eine alte Glühbirne mit 100W als "Wärmelampe" gekauft zu haben oder den Fernseher auch laufen lassen, wenn sie ihr Zuhause verlassen, damit sie sich nicht einsam fühlen, wenn sie nach hause kommen.

    Wahrscheinlich stehst du auch nicht seeehr lang vor dem Kühlschrank um ihn dann zu schliessen mit dem Gedanken "hm, immer noch nix geiles drin..." Stellst beim Kochen die Flamme/Herd frühzeitig runter und benutzt Deckel. Lässt während de rHeizperiode nicht einfach Fenster auf Kipp stehen uswusf

    Wahrscheinlich könnt ich dir den ganzen Tag viele solcher Anmerkungen machen, die dir selbst gar nicht mehr auffallen ;)
     
  8. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    4.306
    Zustimmungen:
    4.236
    Zwecklos.....liegt vermutlich daran das ich keinerlei giftige Substanzen einsetze. Die Nachbarin besprüht die immer und hat unglaublichen Ertrag.....ich hasse es und deswegen kommt es nicht zum Einsatz.

    Aber ich habe ja genug Landwirte die Möhren und Blumenkohl verkaufen :)
     
    eruvaer gefällt das.
  9. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    4.306
    Zustimmungen:
    4.236
    Außerdem haben wir Apfelwein gekeltert....aus äußerst mickrigen Äpfeln :cool: und die gesammelten Nüsse liegen schon zum trocknen aus. :p

    Dieses Jahr habe ich auch das erste mal ziemlich mickrige Kastanien gesehen. :(
     
    eruvaer gefällt das.
  10. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    7.897
    Zustimmungen:
    7.078
    Geschlecht:
    weiblich
    Stimmt, da denke ich garnicht dran. Ich weiß was im Kühlschrank ist, da muß ich nicht extra nachsehen.
    Diese Sparlampen habe ich auch drin.
     
    eruvaer gefällt das.
Die Seite wird geladen...