Millionenbetrug: Die Hintermänner der Enkeltrick-Mafia

A

Amazone

Guest
Ich sag nichts mehr....oder doch in dem Artikel der FAZ steht doch eigentlich alles drin!

Interpol gibt es noch und die sind sicher auch involviert.

Problem ist doch aber ein anderes, oder habe ich jetzt nicht richtig gelesen?
 
S

sommersonne

Guest
Ich stehe heute morgen bischen auf dem Schlauch. Meinst Du den angeführten Bürokratiedschungel in Polen?
Der ließe sich nicht mit Interpol beseitigen? Oder ist mit Bürokratie eher Korruption gemeint?
 
A

Amazone

Guest
Ich stehe heute morgen bischen auf dem Schlauch.
Dann hebe die Beine und gehe einen Schritt zur Seite.;)

Ich zitiere einen Teil:

Seit das Bundesverfassungsgericht im März 2010 die Regelungen der Vorratsdatenspeicherung in den Telekommunikationsgesetzen - nicht eine Speicherung als solche - für nicht verfassungsgemäß und damit für nichtig erklärte, ist das jedoch nahezu ein Ding der Unmöglichkeit. Denn die Telefon-Täter hinterlassen als einzige Spur eine Datenverbindung. Doch diese Spur ist durch die neue Gesetzeslage, anders als Spuren wie Blut oder Fasern, äußerst flüchtig. Früher wurden alle eingehenden Anrufe von der Telekom oder anderen Anbietern bis zu sechs Monate gespeichert. Sogar unterdrückte Rufnummern konnte die Polizei zurückverfolgen. Das alles entfällt seit gut einem Jahr. Die Ermittler haben also keine Daten mehr, auf die sie zurückgreifen können. Um aber solche Straftaten aufzuklären oder auch einen Erpresseranruf zurückzuverfolgen, werden nun, so grotesk es ist, Datenmengen ausgewertet, die ungleich umfangreicher sind.
 
J

Junimond

Guest
Junimond. Du weißt schon dass die Weltwoche rechts ist?

Ansonsten eine widerliche Abzocke. Gab schon öfter in Aktenzeichen diese Fälle oder bei uns in der lokalen Presse. Da waren es auch mal Deutsche, oder Russen als Täter. Aber so kann man die Roma wieder als Kriminelle darstellen. Egal wer sowas macht, es ist kriminell. Aber bei niemandem wird die Ethnie erwähnt.


nein, das wusste ich nicht. soll ich turgay bitten, den beitrag zu entfernen?

sofern in der presse von mafia-ähnlichen strukturen gesprochen wird, wird meinem empfinden nach meistens auch die ethnie erwähnt. z.b. der clan einer arabischen großfamilie, eine bande afrikanischer....., eine gruppe polnischer, italienischer.....usw. hmmm, weiter nachgedacht habe ich darüber bisher nicht.
 
S

sommersonne

Guest
Das meinst Du.
Das kann schon die Arbeit behindern. Andererseits frage ich mich, wieso dann früher, als es das alles noch garnicht gab, auch Verbrechen aufgeklärt wurden.
Außerdem entfällt diese Speicherung erst seit einem Jahr. Diesen Enkeltrick gibt es ja schon viel länger. Da war die Aufklärungsrate trotzdem offensichtlich auch nicht so hoch.
schade.
 
A

Amazone

Guest
Das kann nicht nur die Arbeit behindern, dass behindert sie immens. Fakt!

Wenn man den Artikel liest ergibt daraus ein geschlossenes Bild, warum es so schwer ist. Zur Aufklärung müssten einfach Vorratsdaten gespeichert werden. Im Moment ist es möglich mit Beschluss, Funkdaten einer bestimmten Wohngegend auszuwerten. Da die Täter aber den Ort ständig wechseln und mit sehr vielen unterschiedlichen SIM Karten arbeiten, die dann auch noch von Personen die gar nicht existieren ist die Beweiskette sehr, sehr, schwer.


Andererseits frage ich mich, wieso dann früher, als es das alles noch garnicht gab, auch Verbrechen aufgeklärt wurden.
Du hast es erfasst, eine neue Art die eben bestimmte Daten benötigt, die nur über die Daten der Netzbetreiber zwar erhältlich sein können. Bei schwebenden Verfassungsbeschwerden, wird kein Richter in Deutschland solche Daten zulassen in einem Verfahren, sollten diese dem Urteil zu Grunde liegen ist eine Revision ratz, fatz durch.
 

Sabine

Well-Known Member
28 September 2005
6.739
2.243
113
50
bei Uelzen mitten in der Lüneburger Heide
Ich habe den Bericht gestern gesehen. Schlimme Sache eigentlich, aber ich frage mich ernsthaft, wie man so gutgläubig sein kann und wildfremden Menschen mal so eben Geld und Gold in die Hand drückt ??? Berichte über diesen Trick sind doch zuhauf durch die Presse gegangen.

Wenn mein Sohn, Freundin, Schwester, Schwager, Bruder, Onkel oder was weiß ich nicht alles anruft und Geld von mir will, dann sollen die gefälligst persönlich rumkommen und mich besuchen. So tüddelig kamen mir die zwei im Bericht vorgestellten älteren Leute jetzt eigentlich nicht vor. Wie können soooooo viele darauf reinfallen ?? Ist mir irgendwie unbegreiflich...
 
  • Like
Reactions: sintostyle

blackcyclist

Gesperrt
8 April 2009
23.493
5.921
113
Spreewald
Ich habe den Bericht gestern gesehen. Schlimme Sache eigentlich, aber ich frage mich ernsthaft, wie man so gutgläubig sein kann und wildfremden Menschen mal so eben Geld und Gold in die Hand drückt ??? Berichte über diesen Trick sind doch zuhauf durch die Presse gegangen.

Wenn mein Sohn, Freundin, Schwester, Schwager, Bruder, Onkel oder was weiß ich nicht alles anruft und Geld von mir will, dann sollen die gefälligst persönlich rumkommen und mich besuchen. So tüddelig kamen mir die zwei im Bericht vorgestellten älteren Leute jetzt eigentlich nicht vor. Wie können soooooo viele darauf reinfallen ?? Ist mir irgendwie unbegreiflich...

Es fallen auch Leute auf völlig bescheuerte emails rein, wo ihnen irgendwelche Nigerianer in holprigem Deutsch versuchen vermeintliche Millionenbeiträge anzudrehen.

Oder wenn man auf die glutäugigen Animateure und ihre Liebesschwüre reinfällt.

Es werden gezielt menschliche Sehnsüchte (Famile, Geld, Liebe) angesprochen und da fallen auch Leute gern mal drauf rein, die die Maschen oft sogar kennen.
 
  • Like
Reactions: sintostyle