Piëch's letzte Rache ?

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Almancali, 23 September 2015.

  1. Hanni Heini
    Offline

    Hanni Heini Well-Known Member

    Registriert seit:
    20 März 2015
    Beiträge:
    959
    Zustimmungen:
    996
    VW Chef Müller hat die Lage des Konzerns in einem İnterview schwieriger gemacht:

    PR-Debakel für VW-Chef Müller
    „Das zweite Interview hilft gar nichts“
    Das verkorkste Interview von VW-Chef Müller schlägt hohe Wellen. Der Medienberater Martin Wohlrabe glaubt, der Vorfall könnte für den Konzern genauso verheerend sein wie einst der Fall Breuer bei der Deutschen Bank.

    Düsseldorf. Mit seinem völlig missratenen Interview beim amerikanischen Radiosender National Public Radio hat VW-Chef Matthias Müller seinen Konzern ohne Not in Bedrängnis gebracht. Müller hatte versucht, den Emissionsskandal herunterzuspielen und ihn als technisches Problem bezeichnet. Das alarmierte die Presseabteilung von VW. Sie zog das Interview zurück und ließ es neu führen. Der Berliner Rechtsanwalt Martin Wohlrabe glaubt, dass das Interview VW noch teuer zu stehen kommen könnte. Wohlrabe betreibt in Berlin eine Medienberatung für Anwälte.

    weiterlesen: http://www.handelsblatt.com/unterne...eite-interview-hilft-gar-nichts/12820258.html
     
  2. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    13.120
    Zustimmungen:
    3.819
    Geschlecht:
    männlich
    Jetzt mal ein Nachschlag:
    Wie dämlich sind die Deutschen, die deutsche Politik, die deutsche Wirtschaft und die deutschen Arbeitnehmer und auch deren Vertreter die Gewerkschaften eigentlich:
    Alle wussten es, irgend wie schien es auch normal.

    Doch die Politik hätte es verhindern müssen:
    http://www.ardmediathek.de/tv/Monit...rste/Video?bcastId=438224&documentId=38448344

    "Die Bundesminister müssen denselben Amtseid wie der Bundeskanzler sowie der Bundespräsident leisten [4]:
    „Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“"

    Ist so etwas eigentlich justiziabel???????????????????

     
  3. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.340
    Zustimmungen:
    5.448
    Jetzt hat der BGH geurteilt die Käufer müssen entschädigt werden und VW hat sittenwidrig gehandelt.

    Ich fürchte das Land und Bund da einspringen werden, so in etwa!

    BGH: "Sie müssen den geschädigten im Dieselskandal Schadensersatz bezahlen.
    " Volkswagen: "Wir wollen das aber nicht bezahlen!"
    BGH: "Müssen Sie aber."
    VW: *seufz* "Na gut. Bund? Bezahl das!"
    Bund: "Sofort, Schatz!"
     
    Alubehütet, sommersonne und Bintje gefällt das.
  4. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    4.730
    Zustimmungen:
    6.890
    Ja, das ist absehbar. Wobei "Bund" heißt: wir alle. Die gemeinen Steuerzahler.
    VW wird ein bisschen auf die Tränendrüse drücken nach dem Motto: huch, ausgerechnet jetzt!, wo wir gerade in zukunftsweisende Technologien investieren und unsere Werke verschlanken wollen (minus 7000 Arbeitsplätze) ... und überhaupt. Corona.
    Tja. So wird es kommen.
     
    sommersonne und Berfin1980 gefällt das.
Die Seite wird geladen...