Platonische Freundschaften

Soulman

Gesperrt
21 Juli 2009
293
0
16
zwischen Männer und Frauen gibts sowas ?

Ich glaube nicht dran :)

früher oder später landen die meissten sowieso im Bett !

Ich brauche auch keine Frau als kumpel , ich unterhalte mich auch nur mit frauen an der ich interesse habe.

Wie denkt ihr ?

:)
 
F

Florihexe

Guest
AW: Platonische Freundschaften

Im Filmklassiker "Harry und Sally" stritten die beiden Hauptdarsteller mehr als 90 Minuten lang über die Frage: Können Männer und Frauen "nur" miteinander befreundet sein? Harry behauptet: nein! Weil immer der Sex dazwischen kommt. Sally widerspricht heftig, versucht Harry eines Besseren zu belehrenpinocchio - und landet nach ein paar Jahren "platonischer Freundschaft" doch mit ihm im Bett.
Wie im Film verläuft es häufig auch im richtigen Leben. Langanhaltende "platonische Freundschaften" sind selten, sie sind schwer zu finden und oft sehr störanfällig. Dennoch gibt es natürlich Menschen, die sich auf dieses Experiment einlassen und diese besondere Art der Freundschaft als große Bereicherung empfinden.


WDR5(Sendung vom 11.03.2009, 10:05 bis 12:00 Uhr)
 

Catsili

Active Member
8 Juni 2008
2.922
1
36
BW
AW: Platonische Freundschaften

Nein, ich lass davon inzwischen die Finger......

Entweder einer der beiden empfindet mehr, oder einer der Partner der Beiden macht Stress, oder das Umfeld reimt sich was zusammen......irgendwas ist immer!

Bekanntschaften, Arbeitskollegen, Forenfreundschaften - alles ok - aber kein "best friend"!

Dafür hab ich meine Weiber :wink:

LG

PS: Auch zum Weggehen!!! Ich kann ja nicht zu meinem Mann sagen "Ich geh heut abend mit meinem besten Kumpel ins Kino" - bei meinen Weibern ist das was anderes.
Würde auch keine "Freundin" meines Mannes dulden - er hat sowas aber auch nicht.
 
A

ahirim_sensin

Guest
AW: Platonische Freundschaften

zwischen Männer und Frauen gibts sowas ?

Ich glaube nicht dran :)

früher oder später landen die meissten sowieso im Bett !

Ich brauche auch keine Frau als kumpel , ich unterhalte mich auch nur mit frauen an der ich interesse habe.

Wie denkt ihr ?

:)



ıch glaub an sowas auch nıcht so rıchtıg..genau wıe du es beschrıeben hast..

hab auch ehrlıch gesagt garkeın jungen als kumpel..und bıs jetzt hat er mır auch noch nıcht gefehlt:)
 

*Sil*

New Member
21 Juli 2009
114
0
0
AW: Platonische Freundschaften

Ich sage JA!

Warum soll es das nicht geben. Dreht sich alles nur um das eine?
Also ich bin seit 3 Jahren mit einem Jungen befreundet. Und mit ihm kann ich über alles reden. Ja, mein Umfeld, denk auch jedesmal das da mehr laufen muss. Aber andere denken immer igrendetwas auch bei anderen Dingen. Und das was andere über mich denken, hat mich nie interessiert.
Als ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin, hat er es sofort erfahren. Und da der "Kumpel" etwas weiter weg wohnt, sehe ich ihn auch nicht regelmäßig. Ich sehe ihn auch nicht als Jungen, sondern als Menschen.
Meistens klappt das nicht, meistens entwickelt einer der beiden Seiten Gefühle, und es mag auch richtig sein, das die meisten im Bett landen.
Aber man kann finde ich nicht sagen, das es immer so sein muss. Das war nie der Fall, das es igrendwelche Andeutungen, Sprüche gemacht hat, was über unsere Freundschaft hinaus geht. Und sich so Verhalten hat er auch nicht. Und solange das wirklich so ist, kann es klappen.

Ich würde meinem Freund die Freundschaft zu einer Frau auch nicht verbieten! Wenn ich weiß wie er ist, wenn ich weiß wie sie ist, dann gibt es kein Problem.
Einstellungssache. Von beiden Seiten denke ich...
 

Soulman

Gesperrt
21 Juli 2009
293
0
16
AW: Platonische Freundschaften

Unterhalte mich schon ist klar, aber nicht so intensiv.Tellen treffen ausgehen usw.
 

SweetNel

Active Member
13 Februar 2008
3.526
9
38
32
AW: Platonische Freundschaften

Für mich ein klares ja.

Mein bester Freund und ich kennen uns seit wir 12 sind.
Und da wird niemals was laufen. Geht einfach nicht.
Und wir verstehen uns einfach super wird wohl auch ewig so bleiben. Auch wenn wir nicht in der gleichen Stadt wohnen.

Für mich ist es ganz normal, dass ich männliche Freunde habe und mein Partner weibliche Freunde.
Sehe auch keinen Grund, warum ich das verbieten sollte.

Würde mein Partner wollen, dass ich keinen Kontakt bzw keine Freundschaften zu Männern habe, ich würde mich wahrscheinlich trennen. Zumindest wenn er es nicht akzeptiert.
Mein bester Freund bedeutet mir sehr viel und den würde ich garantiert nicht aufgeben.

Ich finde das auch nicht richtig, wenn man nicht will, dass der Partner solche Freundschaften hat.
Soviel Vertrauen sollte man doch haben?
 
C

Capone

Guest
AW: Platonische Freundschaften

Kommt doch drauf an ?

Wenn Sie mich nicht reizt kann sie mein Kumpel werden und wenn doch .....scheiße muss hier aufhören zu schreiben .....bin verheiratet !

Gruß!