Preppers - doing it right. ....!?

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.324
113
Liebe.
Ich hätte vielleicht noch gern ein paar Tabletten die "schmutziges" Wasser trinkbar machen, habe ja einen See in der Nähe. Wasser kann man auch nicht unbegrenzt aufheben.

Wer ein eigenes Haus hat, ist im Vorteil. Er kann mehr Vorräte lagern. Es geht ja nicht nur um Nahrung, auch Gasflaschen für den Campingherd sollte man möglichst viele haben.
Musste erstmal gucken, ob sie immer noch Gutes tun. Ja tun sie.
Guck dir mal:
LiveStraw an.
Ein Filtersystem in Strohhalm mit 2-Komponenten-Kartusche zum Wechseln.

https://www.lifestraw.com/pages/giving-back

Nein wir haben sowas nicht. Auch sonst nichts im und selbst zu versorgen :eek:
 
  • Like
Reactions: sommersonne

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
9.185
13.195
113
Ich hätte vielleicht noch gern ein paar Tabletten die "schmutziges" Wasser trinkbar machen, habe ja einen See in der Nähe. Wasser kann man auch nicht unbegrenzt aufheben.(...)

Weder aufheben noch über längere Strecken schleppen; das ergibt schon Sinn. Jedenfalls hatte ich so'n Wasserdesinfizierungsmittel in Afrika dabei und hab es da wirklich gebraucht. Outdoor-Wasserfilter sind unterschiedlich zuverlässig, manche filtern keine Viren mit raus, weil die zu klein sind und einfach durchflutschen. Wie auch immer, daheim brauche ich das alles nicht.

Aaaaber: was deutlich sinnig ist: ein batteriebetriebenes Radio. Fiel mir vor einiger Zeit auf, als hier in der Stadt & umzu mehr als 4 Stunden der Strom ausfiel. Kurzschluss im Umspannwerk, und plötzlich war alles weg. Alles. Der Zahnarzt um die Ecke konnte nicht mehr bohren ( :D ), Kühlschrank in der Apotheke fiel aus, Kollegen hingen im Fahrstuhl zwischen dem 5. und 4. Stock fest (die waren echt bedient), Kühltruhen in Supermärkten erwärmten sich und so weiter und so fort. Was los war und wie lange der Spuk voraussichtlich noch dauern werde, erfuhr man nur durch ein altmodisches Dampfradio mit Batterien. Na bitte. ; )
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
14.982
13.992
113
Leipzig
Musste erstmal gucken, ob sie immer noch Gutes tun. Ja tun sie.
Guck dir mal:
LiveStraw an.
Ein Filtersystem in Strohhalm mit 2-Komponenten-Kartusche zum Wechseln.

https://www.lifestraw.com/pages/giving-back

Nein wir haben sowas nicht. Auch sonst nichts im und selbst zu versorgen :eek:
Habe ich mir angesehen. Aber das Wasser was sie da in der Werbung verwenden ist ja sehr klar. So klar ist der Kulkwitzer See nicht. Hier gibt es kleine Schifffahrt, badende Menschen, Hunde. Keine Ahnung ob ich mir das trauen würde zu trinken, nur so gefiltert.
 

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.793
17.324
113
Liebe.
1qqq
Habe ich mir angesehen. Aber das Wasser was sie da in der Werbung verwenden ist ja sehr klar. So klar ist der Kulkwitzer See nicht. Hier gibt es kleine Schifffahrt, badende Menschen, Hunde. Keine Ahnung ob ich mir das trauen würde zu trinken, nur so gefiltert.
Die Farbe vom Wasser ist nicht das wirklich schlimme. Man kann durchaus aus einer ungefilterten Regenwasserpfütze im Schlamm trinken - einen umgekippten See sollte man besser grundsätzlich vermeiden ohne komplexes Filtersystem. Aber nicht weil der nicht klar ist... Klares Wasser kann höchst giftig sein.

Die Dinger liebe ich nur wegen einer Bekannten, die in Afrika gearbeitet hat und dort auf diese Teile gestossen ist. Sie werden von der Firma damals gespendet - vorwiegend an Kinder in Dörfern in denen es kein sauberes Wasser gibt.
images(10).jpg

Wie gut das auch gehen kleinste Erreger hilft (siehe @Bintje ) weiss ich allerdings nicht.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
14.982
13.992
113
Leipzig
1qqq

Die Farbe vom Wasser ist nicht das wirklich schlimme. Man kann durchaus aus einer ungefilterten Regenwasserpfütze im Schlamm trinken - einen umgekippten See sollte man besser grundsätzlich vermeiden ohne komplexes Filtersystem. Aber nicht weil der nicht klar ist... Klares Wasser kann höchst giftig sein.

Die Dinger liebe ich nur wegen einer Bekannten, die in Afrika gearbeitet hat und dort auf diese Teile gestossen ist. Sie werden von der Firma damals gespendet - vorwiegend an Kinder in Dörfern in denen es kein sauberes Wasser gibt.
Den Anhang 14855 betrachten

Wie gut das auch gehen kleinste Erreger hilft (siehe @Bintje ) weiss ich allerdings nicht.
Wenn man bisher sowieso stets unsauberes Wasser trinken mußte, dann ist dieser Filter sicher eine ungeheure Verbesserung. Aber ob der verwöhnte Europäer-Verdauungsapparat zurecht käme, keine Ahnung. Lieber nicht ausprobieren.
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
14.982
13.992
113
Leipzig
Na ja mit dem Regen sieht es ja nicht so gut aus.
Es gibt Tabletten Micropur Forte z.B. Aber vorher noch filtern wenn es Wasser aus dem See ist.
 

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
9.321
9.665
113
Ich habe von einer weit gereisten Ärztin mal einen Ratschlag zu Wasser erhalten, in Pet Flaschen füllen und 6 Stunden bei 40 Grad im Schatten in die Sonne stellen. ;)

In Afrika wurde Gemüse in bestimmten Regionen mit Wasser und Zusatz von Kaliumpermanganat
(KMnO4) gewaschen, was auch im ökologischen Landbau eingesetzt werden kann, da es gegen Pilze und Bakterien wirkt.

Nur kein Glyzerin auftropfen, sonst entzündet es sich. :cool: