Produkte und ihre Auszeichnungen...

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.791
17.318
113
Liebe.
Was steckt da überhaupt drin!?
Was steht dahinter!?

hellers-biobiere.png ihtk_logo.jpg 220px-Veganismus_logo.svg.png
220px-BE_Logo_JuryUmweltzeichen_MenschUmwelt.svg.png transfair_logo.png 108px-Naturland_Logo.svg.png

Einkaufen ein Schilderwald....auch die Zutaten müssen immer alle fein säuberlich aufgelistet werden und geben doch so Sicherheit, was man sich da eigentlich grade wieder gekauft hat.
Oder?
In einem anderen Thread hatte ich schon mal angemerkt, dass in vielen Produkten zb tierische Bestandteile versteckt sind - auch und sogar besonders häufig ausgerechnet vom Schwein. ;)
Denn auch, wenn eigentlich Kennzeichnungspflicht besteht, bietet grade hier die Gesetzeslage erstaunlich viel Spielraum:
"Kennzeichnungslücke im Gesetz
Doch die Gesetzeslücke bleibt bestehen: Enthält ein Lebensmittel tierische Bestandteile muss dies nicht immer auf der Verpackung angegeben werden. Im deutschen Lebensmittelrecht gibt es keine verpflichtende Regelung zur Kennzeichnung von Zutaten oder Zusatzstoffen tierischen Ursprungs oder zum Einsatz tierischer Bestandteile in der Produktion. So sind alle Fälle versteckter Tiere nur aufgrund von Gesetzeslücken möglich – Lücken, die Bundesernährungsminister Christian Schmidt dringend schließen sollte, um echte Wahlfreiheit beim Einkauf möglich zu machen."
Quelle:

Anlass für diesen Thread ist eine Chipstüte auf der vorne ein großes Logo prangte

"frei von geschmacksvertärkenden Zusatzstoffen"
erst musste ich grinsen, weil darunter ja auch schon Salz fällt.
mit Blick auf die Inhaltsstoffe fanden sich dann noch der Geschmacksverstärker Hefeextrakt UND Gewürzextrakt, dazu dann noch "Aromastoffe".......ernsthaft? o_O

manchmal fühlt man sich beim Lesen solcher Eigenauszeichnungen schon arg ver..äppelt.
...auch schon mal "dermatologisch getestet" gelesen und dabei gedacht:
"Jaha! Ergebnis: höchstgradig giftig. - ABER getestet wurde es. :p" ?
Klingt alber, aber tatsächlich sagt der nette Slogan rein gar nichts über die effektive Hautverträglichkeit aus, wiegt aber den Käufer in einer angenehmen Sicherheit...

Kennt ihr noch mehr solche merkwürdigen Beispiele?
Wie die Schwierigkeiten der iodarmen Ernährung, die Notlügen zu zuckerfreien/fettarmen Produkten oder Siegel denen ihr immer blind vertrauen könnt?
Oder ist euch das alles schnurzpiepe - was hergestellt und verkauft wird, wird auch gut und notwendig sein?
 
  • Like
Reactions: Lady Yumus