Short News gone weird..

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
20.918
10.761
113
Wuppertal
Und dann war da noch ...

In dem Moment, als der Auktionator von Sotheby's einem telefonisch zugeschalteten Bieter den Zuschlag für das berühmte Banksy-Werk "Girl with Balloon" erteilte, setzte sich ein im Bilderrahmen verborgener Schredder in Gang und schnitt das Bild vor den Augen der Anwesenden in Streifen.
:p
 
  • Like
Reactions: sommersonne

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
20.918
10.761
113
Wuppertal
Und dann war da noch ...

In dem Moment, als der Auktionator von Sotheby's einem telefonisch zugeschalteten Bieter den Zuschlag für das berühmte Banksy-Werk "Girl with Balloon" erteilte, setzte sich ein im Bilderrahmen verborgener Schredder in Gang und schnitt das Bild vor den Augen der Anwesenden in Streifen.
:p
Fefe dazu so:

Dank Banksy haben wir jetzt endlich die Antwort auf die Frage "Ist das Kunst oder kann das weg".

Die Antwort ist: Ja.
:)
Die Süddeutsche übrigens: Indizien sprechen dafür, dass das Auktionshaus Sotheby's vorher davon wusste.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
20.918
10.761
113
Wuppertal
Griechenland: Putzfrau zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Der Vorwurf gegen die Frau ist offenbar nach Ansicht der Richter so ungeheuerlich, dass die Öffentlichkeit mit einer sofortigen Inhaftierung der Frau vor deren Tun beschützt werden muss. Denn, die nach Ansicht der Richter offenbar hochrangige öffentliche Bedienstete hat "ihren Studienabschluss" gefälscht.

Was im Zusammenhang mit den Berufsaufgaben verrückt klingt, wird noch verrückter, wenn das fragliche "Diplom" in Betracht gezogen wird. Es handelt sich um das Zeugnis des Abschlusses der sechsjährigen Grundschule. Dieses stellte zur Zeit der Schulausbildung der Verurteilten den Mindestschulabschluss, der für alle vorgeschrieben war, dar.

Die 53-jährige hat jedoch in ihrem Leben lediglich die fünfte Klasse der Grundschule mit Erfolg abgeschlossen. Die sechste Klasse hatte sie nie besucht. Als sie sich für die Arbeitsstelle bewarb, musste sie den Mindestschulabschluss als Grundvoraussetzung vorweisen. In ihrer Not, die Familie ernähren zu müssen, fälschte sie kurzerhand die Angabe der Klasse 5 auf ihrem letzten Schulzeugnis in Klasse 6.