Soll Habeck als Kanzler kandidieren?

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Mendelssohn, 13 August 2019.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.428
    Zustimmungen:
    6.443
    Geschlecht:
    männlich
    Da verwechselst Du etwas. Die Wuppertaler Philosophie mit damals nur drei C4-Professuren ist der facto eine Ausgründung, Tochterfiliale des Phänomenologischen Lehrstuhls Köln gewesen, mit übrigens Bochum. Da waren einfach Stellen zu besetzen, und die haben die Nachwuchsphänomenologen okkupiert. Phänomenologie ist unser Ding. Husserl, Heidegger, das sind die Namen, die bei uns hoch gehalten werden. Mit Karl Popper also noch viel mehr leeres, chauvinistisches Geschwätz als ohnehin schon Hegel. Frankfurter Schule spielt bei uns exakt gar keine Rolle. Merleaux-Ponty, Sarte wurde gelesen. Adorno? „Das Leben ist zu kurz, um Adorno zu lesen“ (Martin Heidegger).
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 August 2019
  2. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.428
    Zustimmungen:
    6.443
    Geschlecht:
    männlich
    Da passieren noch ganz andere interessante Sachen.

    Wir haben die Martin-Heidegger-Edition gesprengt. :)
     
  3. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.916
    Zustimmungen:
    4.714
    ist ein riesengroßes Philosophisches Seminar. Normal sind und waren zwei Professuren, eine für theoretische und eine für praktische Philosophie ... Ja, die Phänomenologen, aber auch die kamen ohne Marx et al aus. Heute geht da wieder was.
     
  4. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.428
    Zustimmungen:
    6.443
    Geschlecht:
    männlich
    Ist nicht so, daß man bei uns nicht Marx gelesen hätte. Nur eben anders. Uns hat er interessiert als Teil des existenzphilosophischen Aufstands gegen Hegel. Das war allerdings vor meiner Zeit. Marx habe ich bei unserem Kantianer gelernt, der ausser Konkurrenz lief.
     
  5. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.428
    Zustimmungen:
    6.443
    Geschlecht:
    männlich
    Ach so. Die Klausur über die „ökonomisch-philosohischen Manuskripte“ habe ich eine Eins für gekriegt. :)
     
  6. alteglucke
    Offline

    alteglucke Moderator

    Registriert seit:
    5 Juni 2006
    Beiträge:
    11.306
    Zustimmungen:
    4.748
    Geschlecht:
    weiblich
    Herzlichen Dank für die reflexartige Unterstellung. Nein, beides ist den meisten Leuten egal. Störend ist, dass er ein selbstverliebter Idiot ist.
     
    Berfin1980, EnRetard und Alubehütet gefällt das.
  7. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.428
    Zustimmungen:
    6.443
    Geschlecht:
    männlich
    „Idiot“ weiß ich nicht. Schlau ist er, sehr schlau. Allerdings habe ich nie was „Philosophisches“ wahrgenommen bei ihm, anders als bei Habeck. Cohn-Bendit ist politischer Aktivist.


    Aber „selbstverliebt“ kenne ich nur wenige wie ihn. Vielleicht ist Palmer auch so einer, aber habe ich zu wenig von gelesen.
     
    Bintje gefällt das.
  8. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.428
    Zustimmungen:
    6.443
    Geschlecht:
    männlich
    Bei Fischer und Cohn-Bendit merke ich bei Interviews immer wieder, daß da gerade ein Bedürfnis ist, wieder was unheimlich Schlaues zu zu sagen. Einen unheimlich klugen, intellektuellen, originellen Haken zu schlagen.

    Aber bei Fischer kommt dann auch was, worüber sich nachzudenken lohnt. Wo er auch Expertise eingeholt haben mag, das merkt man auch oft, aber gute. Mag Zufall sein. Aber Cohn-Bendit hat mir noch nie was gebracht. Bin nie klüger geworden, wenn ich was von oder mit ihm gelesen habe. Nie gedacht: Da muß ich jetzt mal drüber nachdenken. Außer natürlich hochinteressantes Leben, insofern Zeitzeugenschaft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 August 2019
  9. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.428
    Zustimmungen:
    6.443
    Geschlecht:
    männlich
    Naja. Leider sind wir, Du und ich und wir, nicht die meisten Leute :(

    Gibt sehr viele, die sein einstiges Pädo-Geschwurbel triggert. Und, ja, auch der Name „Chon“. :(
     
  10. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    12.428
    Zustimmungen:
    6.443
    Geschlecht:
    männlich
    Die sind bei Umfragen im zweistelligen Bereich. Das finde ich nicht gering. Hätten sie sich im Westen lange gewünscht.

    Die AfD ist zwar laut, aber „nur“ maximal ein Viertel, eher bei 20% in Neufünfland. Roland Kaiser vereint in Dresden ein Vielfaches von Pegida, das kriegen wir nur nicht so mit.
     
Die Seite wird geladen...