Sollen Einfamilienhäuser verboten werden?

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Bintje, 16 Februar 2021.

  1. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    5.858
    Zustimmungen:
    8.550
    Hier sind sie leider auch zunehmend die Norm. Obendrein hoch infektiös: Macht es der Nachbar, setzt - zack - der nebenan kurze Zeit später noch einen drauf. Gärten des Grauens. Irgendwo las ich den Tipp, die ärgerliche Marotte unauffällig zum Beispiel mit Ampfer-Samen zu unterlaufen. Wächst angeblich überall. ^^

    Neuestes Projekt hier um die Ecke: Klimagerechte Öko-Siedlung auf acht Hektar Bauland - vormals Kleingärten - mit einhundert Doppel- und Reihenhäusern sowie 320 teils geförderten Wohnungen. Plus Tiefgaragen. Eine Ladenzeile mit Bäckerei und ein Geriatriezentrum mit Palliativstation sind gegenüber geplant. Einzelne Grundstücke sollen demnächst an Baugemeinschaften verkauft werden. Ich fürchte schon um ein kleines Wäldchen mit Rodelberg (offenbar zu Recht) samt Wanderweg zum nächsten Einkaufskiez (bleibt angeblich erhalten, heißt es). Und ich kann mir schon vorstellen, wie es aussehen wird.
    Alle möglichen Menschen stehen schon in den Startlöchern: nicht zuletzt Leute, die jeden Tag über 80 Kilometer aus der Landeshauptstadt zur Arbeit hierher pendeln und seit Ewigkeiten ein Haus suchen.
    Aber Bestandsimmobilien sind zunehmend schwer zu bekommen. Wohnungen auch.
    Und wer Mieten und Kaufpreise nicht mehr zahlen kann, zieht notgedrungen nach Mecklenburg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Februar 2021
    Mendelssohn gefällt das.
  2. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    6.635
    Zustimmungen:
    6.822
    Ich trippe nicht wegen irgend jemandem sondern nur wenn auf den Zug der Blöd aufgesprungen wird. Ansonsten fand ich die folgende Diskussion dann ergiebig.
    Wenn du mich zitierst meinst du mich! NEIN dem ist nicht so.
    Hast du wirklich gelesen was ich schrieb, in der Kommunen die ich meinte wird gebaut auf Teufel komm raus. War alles mal Ackerland. Mehr Einfamilienhäuser, dazwichen dann Reihenhäuser. Die Mieten dort kommt auf bestimmte Kriterien an für eine Familie zwischen 1000 und 1500 € warm. Und jetzt haben sich die Neu Bewohner beschwert das vom Hochwasser getrieben Schlamm von den angrenzenden Äckern floss. Diese Gemeinde hat übrigens den Landkreis und das Land Hessen demographisch schon überholt.
    So ist es.
    Bei uns wurden sie verboten da fast alles diese Dinger hatten. Gartenarbeit ist ja auch so schädlich. Das schlimme, einige weigerten sich und dann rückte der Bautrupp der Gemeinde an, darunter war aber keine Erde sondern ein Betonboden, ob das so üblich ist weiß ich nicht. Hauptsache kein Unkraut....:rolleyes:
     
    EnRetard gefällt das.
  3. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.557
    Zustimmungen:
    10.542
    Geschlecht:
    weiblich
    Das hast du geschrieben? Ich bin blind. Oder es lag an den Kopfschmerzen, die ich jetzt schon seit Samstag habe.
    Bei mir ist ja auch Beton darunter, da sich das Parkhaus darunter befindet. Man kann dann aber Erde darauf schütten, wie hier. Nur kann man dann eben nur Pflanzen nehmen die keine tiefen Wurzeln bilden. Aber da gibt es genug von. Es gibt keine Ausreden. Beton kann man wieder aufbrechen.
     
  4. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    6.635
    Zustimmungen:
    6.822
    Okay dein Kopf tut mir leid. Hat keinen Zweck, außerdem muss ich was schaffe. :);)
     
  5. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.557
    Zustimmungen:
    10.542
    Geschlecht:
    weiblich
    Es liegt am Wetter.
    Na dann mal gutes Gelingen.
     
    Berfin1980 gefällt das.
Die Seite wird geladen...