Sollen Türken in Deutschland sich am Verfassungsreferendum beteiligen dürfen?

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von EnRetard, 2 März 2017.

?

Soll die Bundesregierung die Durchführung des türkischen Verfassungs-Referendums erlauben?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 9 März 2017
  1. Ja, natürlich. Eine Demokratie darf keine demokratische Abstimmung verhindern.

    6 Stimme(n)
    33,3%
  2. Nein. Deutschland leistet keine Beihilfe zur Errichtung einer Tyrannei

    12 Stimme(n)
    66,7%
  1. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.993
    Zustimmungen:
    4.975
    Geschlecht:
    männlich
    In Deutschland wird schon fleißig für und gegen das Präsidialsystem in der Türkei Stimmung gemacht. 1,6 Millionen türkische Bürger in Deutschland sind wahlberechtigt - aber nur, wenn das Auswärtige Amt die Durchführung der Abstimmung in Deutschland überhaupt zulässt. Soll es das überhaupt? Trüge die Bundesregierung damit dazu bei, dass Präsident Erdoğan seine bislang nur angemaßte Macht auch verfassungsrechtlich verbriefen kann und sollte die Abstimmung deshalb verhindern? Oder muss ein demokratisches Land aus Prinzip zulassen, dass ein fremdes Land eine Abstimmung auf seinem Boden durchführt, auch wenn dadurch möglicherweise in diesem Land die Demokratie dort abgeschafft wird?
     
  2. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.111
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Die Problematik liegt meiner Ansicht nach woanders!

    Ob die in Deutschland lebenden Türken wählen dürfen oder nicht, wäre meiner Ansicht nach nicht wirklich das Problem. Die Hauptproblematik liegt vielmehr in der Kommunikation und Planung solcher Wahlen.

    Zunächst muss sich der türkische Bürger aus der BRD heraus entweder auf einer online Seite (die ausschließlich auf türkisch gehalten ist), mit seiner Personalausweis ID registrieren und sich für die Wahl anmelden bzw. sich einen Termin für die Wahl geben lassen.

    Dabei liegen die Termine für den Anmeldeschluss Wochen, wenn auch Monate vor der eigentlichen Wahl. Viele Türken in der BRD - gerade ältere Bürger - haben aber keine Kenntnisse über Internet und können sich online nicht anmelden. Da hilft dann meist der Gang zum Konsulat (Welches für zahlreiche Türken aus unterschiedlichen Bundesländern eine Anreise bis zu 250km darstellen kann (Abreise nochmals 250km).

    So geht dann in der Regel bereits das Meiste am potentiellen Wähler vorbei. Keine Kenntnisse über Internet, Lange Anfahrtzeiten zu den Konsulaten für irgendwelche Termine (ggf. per Telefon... Danach nochmal Anreisezeiten zu den Wahlen). Verpasster Anmeldeschluss usw.

    Letztes Jahr munkelte man, dass 65% der in der BRD lebenden Türken für Erdogan gestimmt haben...

    Diese Aussage ist leider falsch!

    Es sind 65% der Angemeldeten Wähler gewesen, die angeblich für Erdogan stimmten.

    Das liegt aber daran, dass viele Moscheen (wie die DITTIB) in größeren Ballungsgebieten sich für die Wahl von Erdogan einsetzten und sich dabei mobil machten. Mir wurde u.A. zugetragen, dass u.A. Hausbesuche stattfanden, wo man kollektiv die angesprochenen Türken dann auch zu der Wahl (rechtzeitig) anmeldete und am Wahltag sogar mit den Bussen abholte und wieder zurückbrachte.

    Ich vermute, dass bei vielen Türken die ganze Geschichte nicht wirlich zeitnah ankam. Es ist auch bekannt, dass zahlreiche Wahlberechtigte - trotz Papiere - am Wahltag wieder weggeschickt wurden.

    Mich hat die ganze Situation sehr geärgert, da ich als türkischstämmiger Mitbürger in der BRD (mit leider mangelhaften Türkischkenntnissen) nicht wirklich angesprochen wurde. Es gab weder irgendwelche Anschreiben, Briefe, noch gab es Internetseiten die zumindest als Zweitsprache Deutsch oder Englisch angeboten hätten. Teilweise gab es auch Ausfälle der Internetseiten, so dass man überhaupt nicht darauf zugreifen konnte.

    Es wäre wünschenswert gewesen, hätte eine oppositionelle Partei oder Oppositionelle allgemein hier in der BRD eine Seite aufgemacht, die auch die Türken anspricht, die halt Sprachdefizite haben (warum auch immer). Zeitig die ganzen Türken in der BRD informieren. Per Flyer oder Anschreiben. Am Besten auf türkisch und in deutsch, sodass die Leute richtig informiert sind.

    So hätte man ggf. die letzte Wahl besser gestalten können. Stattdessen wird hier Wahlkampf von der AKP für AKP-Sympathisanten in der BRD betrieben. Es wird gezielt die AKP-Sympathisanten mobilisiert, um Stimmen für Erdogan zu geben. Diese AKP-Sympathisanten sind dann auch die, die zeitig durch mobile Grüppchen, die von Haus zu Haus ziehen, rechtzeitig auf die Wahl vorbereitet. Nebst Anmeldung und Busservice.

    Wenn man bedenkt, dass in der Regel um die 30.000 - 40.000 Türken zu solchen Veranstaltungen aufschlagen, dann sind es genau diese Zahlen, auf die man sich bei der AKP verlässt. Wir haben aber knapp 2 mio Türken in der BRD. Das sind dann gerade mal 1% - 2% der Türken, die zu so einer Veranstaltung aufschlagen.

    Edit: Bin gerade voll müde. Sorry, wenn die Sätze etwas schlecht ausformuliert sind...
     
    alterali, lilyofthevalley und EnRetard gefällt das.
  3. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.260
    Zustimmungen:
    16.754
    Geschlecht:
    weiblich
    Die Entscheidung wer wann was wieso für welches Land wählen darf, steht Deutschland nicht zu.

    Außerdem versteh ich das ganze Tamtam nicht...das Ergebnis steht doch eh schon fest.
     
    Sophia2 und beren gefällt das.
  4. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.111
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Es geht nicht nur um das feststehende Ergebnis, sondern auch um die Denunzianten. Gegenwärtig wird eine gezielte Spaltung des Türkenvolkes betrieben. Türken werden von anderen Türken als Anti-Türken, Hetzer, Terroristen, Fetulisten und Kurden mit der PKK auf eine Stufe gleichgestellt. Es wird wissentlich sozialer Unfrieden geschürt und gestiftet. Deswegen war es wichtig, das Erdogan und Vasallen hier in der BRD keine Platform mehr geboten wird. Der soziale Frieden muss in der BRD um jeden Preis gewahrt bleiben.
     
    Maniac gefällt das.
  5. Yaso2.0
    Offline

    Yaso2.0 Well-Known Member

    Registriert seit:
    6 Februar 2014
    Beiträge:
    3.564
    Zustimmungen:
    4.461
    Geschlecht:
    weiblich
    Grundsätzlich bin ich dagegen. Wieso darf man aus der "Ferne" mitbestimmen und die Menschen die dort leben müssen es am Ende ausbaden.
    Ich bin dafür, dass nur die türkischen Staatsbürger ein Wahlrecht aus Deutschland bekommen, die sich mind. das halbe Jahr dort aufhalten, z. B. Rentner. Das kann man ja noch damit begründen, dass sie zumindest einen angemessenen Teil auch dort verbringen und nicht wie die hier meisten 3-6 Wochen Urlaub im Jahr.

    @eruvaer wie kommst du darauf, dass das Ergebnis schon feststeht?
    Wir haben die Hoffnung auf ein Nein noch lange nicht aufgegeben.

    @Almancali evtl. solltest du dich dann auch selber mobilisieren und mal schauen, wer bei euch in der Region ebenfalls dort hinfährt. Nicht warten, dass irgendwer auf einen zukommt. Wenn ich unbedingt wählen wollen würde, würde ich sogar mit dem AKP ler Bus mitfahren, die sehen ja nicht, wo du deinen Stempel setzt :D

    Bei uns hier fahren die alevitischen Gemeindemitglieder auch mit dem Bus und
    mein Mann fährt da auch mit!

    #HAYIR!
     
    Sophia2, Leo_69, beren und 5 anderen gefällt das.
  6. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.260
    Zustimmungen:
    16.754
    Geschlecht:
    weiblich
    das ist mir schon klar. ähnliches schrieb ich gestern. iwo anders im forum.

    hat aber mit der reinen frage "dürfen die hier wählen oder net?" nix zu tun.
    weil da die antwort einfach die ist, dass D das nicht verbieten darf. wie überflügssig und behämmert die wahl auch immer sein mag.

    wahlwerbung und tralala hingegen müssen wir nicht machen lassen müssen dulden tun am sein.
    ...das ist eh immer so eine tierische umweltverschmutzung...da krieg ich jedes mal die kriese.
    bei der letzten wahl hatten dann nun auch endlich die grünen keine pappschilder mehr sondern diese hässlichen plastikteile.....haaaalloooo hiiiiirnnnn...."die Grünen" plakatiert Deutschland mit Plastikschildern.
    gegen die Wand laufen lassen möcht man se.
    am besten gleich alle Politiker der Welt zusammen. einmal mit Schwung *reboot* und hoffen, dass es was hilft :confused:
    da wäre einfach viel wichtiger, dass der Bevölkerung eines jeden Landes a la Logo ganz einfach erklärt wird, was welche Partei möchte und was nicht. - ich will gar nicht wissen, wie viele ihr Kreuzchen nur setzen, weil ihnen das Zahnpastagrinsen von der einen Nase lieber war als von der andern.
     
    Almancali gefällt das.
  7. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.185
    Zustimmungen:
    9.111
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    In meinen Ausführungen nutzte ich bewusst die Vergangenheitsform, da ich mich auf die letzten Wahlen bezog.
     
  8. NeoAslan+
    Offline

    NeoAslan+ Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    2.162
    Zustimmungen:
    698
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IA
    Auch Türkische Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland werden sich am bevorstehenden Referendum zur Verfassungsreform in der Türkei beteiligen. Das sehen die türkischen Gesetze vor und die Gesetzeslage ist hier eindeutig.
    Leider dürfen das auch die kontraproduktiven Mitbürger.
    Also bist du dafür, dass türkische Staatsbürger, die länger als 6 Monate außerhalb der Türkei verweilen die türkische Staatsbürgerschaft aberkannt wird?! Dann darfst du auch kein Eigentum in der Türkei haben...nix mit Yazlik und so,
    Yaso...akilli ol, kiz. ;)

    P.S. TE & Co können es ja mal beim Amt für Strahlenschutz probieren?! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 März 2017
  9. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.260
    Zustimmungen:
    16.754
    Geschlecht:
    weiblich
    Lediglich das Wahlrecht für ein Land in dem sie sich nicht als Hauptwohnsitz aufhalten.

    Richtig lesen ist schon schwer....Aber gut, Wenn man schon mit Grafiken Probleme hat... o_O
     
    Skeptiker und Almancali gefällt das.
  10. NeoAslan+
    Offline

    NeoAslan+ Well-Known Member

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    2.162
    Zustimmungen:
    698
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    IA
    Och...wenn´s nur das ist, Mädel...wozu überhaupt wählen, nicht?!...damit kennen sich deutsche Demokratieverfechter ja aus, oder...begreifen hat mehrere Ebenen.

     
Die Seite wird geladen...