Syrien : Erneute Chemie Waffen Einsatz

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von kilicaslan, 25 März 2015.

  1. kilicaslan
    Offline

    kilicaslan Well-Known Member

    Registriert seit:
    8 September 2010
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    221
    Geschlecht:
    männlich
    Die Oppotionelle konnten in der Umgebung vom Stadt Idlib (ca. 60km südlich von Aleppo )
    einige Vororte einnehmen, http://www.aljazeera.com.tr/al-jazeera-ozel/muhalifler-idlibte-ilerliyordie Antwort des Regimes auf die Offensive erfolgte mit Chlorgass!!

    Nach Meldungen zu folge sollen 13 Menschen getötet worden sein.
    http://haber.star.com.tr/dunya/idlibe-klor-gazi-rakkaya-bomba-yagdi/haber-1011047


    Letzte Lage in Syrien sieht wie unten aus.


    [​IMG]

    Grüne Gebiete >FSA
    Rote Gebiete >Regime
    Schwarz/Grau >Isis
    Gelb >pyd
     
  2. Pitane
    Offline

    Pitane Gesperrt

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    2.127
    Zustimmungen:
    829
    kam das Chlorgas wirklich vom Regime oder vielleicht doch vom IS. Bei Konflikte in der Ukraine ist auch immer Putin Schuld
     
  3. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.936
    Zustimmungen:
    3.692
    Geschlecht:
    männlich
    Die Anschuldigungen richten sich mal gegen Assad, mal gegen IS und mal auch gegen die irakische Armee.
    (deutsche Presse)
     
  4. kilicaslan
    Offline

    kilicaslan Well-Known Member

    Registriert seit:
    8 September 2010
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    221
    Geschlecht:
    männlich
    schaut bitte mal, auf die Karte, da kann man sehen wer die Stadt İdlib kontrolliert. Ebenfalls ist es bekannt wer in der Region seit Jahr Zehnten Chemie Waffen in seinem Besitz hat.
     
  5. Pitane
    Offline

    Pitane Gesperrt

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    2.127
    Zustimmungen:
    829
    Überall in islamischen Staaten wo Diktatoren gestürzt wurden, kamen neue Despoten, anschl. das Chaos noch viel größer. Diese Staaten sind nach demokratischen Regeln nicht regierbar.
    Siehe Ägypten, die Islamisten wurde durch Gewalt hinweg gefegt, es kam ein anderer Gewaltherrscher und schon funktioniert der Staat wieder einigermaßen. Ein Rezept für Syrien auch wenn es Sultan RTE nicht gefällt.

    Ich überlege öfter, muß ich mir für meiner nächsten Einreise in die TR Sorgen machen, wer liest hier mit, wird mir vielleicht die Einreise verweigert (Persona non grata) oder lande ich gar im Knast.
     
  6. Skeptiker
    Offline

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    12.866
    Zustimmungen:
    6.948

    Wenn ich auf die von dir gepostete Karte schaue, dann sehe ich, daß die Stadt Idlib eine umkämpfte Stadt ist, was ja auch dein Eingangspost aussagt, da die FSA einige Vororte erobern konnte. Nun ist die Frage, wie schon beim ersten Gaseinsatz, wer war es wirklich? Die FSA, die einfach nur schlecht gezielt hat, das Regime Assad, welches ja eigentlich alle chemischen Kampofmittel unter internationaler Beobachtung entsorgt hat? Wer sagt uns, daß nicht die FSA in ihrem kontrollierten Gebiet die Arsenale des Regimes geplündert hat......liegt eigentlich näher als zu behaupten, nur die assadtreuen Einheiten würden Giftgas einsetzen.


    Was mir die Karte aber eigentlich verdeutlicht ist, daß keiner von außen da irgendetwas unternehmen sollte. Laßt die das da unten selbst auskämpfen!
     
    Pitane gefällt das.
  7. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.936
    Zustimmungen:
    3.692
    Geschlecht:
    männlich
    Vor einigen Tagen, war die Rede davon, dass Gespräche mit Assad nötig seinen.
    http://www.fr-online.de/syrien/syri...erden-wahrscheinlicher,24136514,30183978.html
    Das hat bei den Oppositionellen, in der Türkei und in der arabischen Welt für Empörung gesorgt.
    In dieser Situation passt Giftgas wie die Faust aufs Auge.

    Hier gibt es ein Interview mit einem Oppositionellen, der zeigt wie bescheuert und blauäugig man gegen Assad ins Feld gezogen ist.
    http://www.spiegel.de/politik/ausla...ppositionsfuehrer-khaled-khoja-a-1023011.html
    "Wir hatten erwartet, dass die mit uns befreundeten Länder sich so verhalten würden wie in Libyen beim Sturz von Gaddafi oder in Ägypten beim Sturz von Mubarak, dass sie also das Aufbegehren des syrischen Volkes, das Verlangen nach Freiheit und Würde unterstützen würden."
    "Wir brauchen die Hilfe des Westens"
     
  8. kilicaslan
    Offline

    kilicaslan Well-Known Member

    Registriert seit:
    8 September 2010
    Beiträge:
    2.719
    Zustimmungen:
    221
    Geschlecht:
    männlich
    Ist es so schwehrig gewesen eine Flugverbotszone einzurichten. So dass die Tod bringende Kampfjets des Regimes nich mehr für Tod und Zerstötung sorgen könnten. Das hätte vieleicht den krieg nicht beendet, aber die Menschen in oppotition kontrollierten Gebieten könnten einbisschen durchatmen.
     
  9. Pitane
    Offline

    Pitane Gesperrt

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    2.127
    Zustimmungen:
    829
    die Hilfe des Westens, um Gottes Willen, nein besser nicht. Überall im Nahen Osten wo der Westen mitgemischt hat kam im Endeffekt nichts gutes heraus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2015
  10. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    12.936
    Zustimmungen:
    3.692
    Geschlecht:
    männlich
    Ich glaub Du vergisst da einfach, dass die Russen im Gegensatz zu Libyen in Syrien mitspielen.
    Ich sehe es ganz anders als Du: Wenn der Westen von vornherein deutlich gemacht hätte, mit uns nicht, keine "Freunde Syriens" gegründet hätte, wäre die Sache gar nicht aus den Startlöchern gekommen und ISIS->IS wäre der Welt erspart geblieben.
     
    Skeptiker gefällt das.
Die Seite wird geladen...