"Terrorunterstützung" - Haft für Tierrechtlerin in Frankreich nach Facebook-Post

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von EnRetard, 30 März 2018.

  1. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    6.165
    Geschlecht:
    männlich
    Sie hat "null Mitleid" mit einem Metzger, der Opfer des Terrorangriffs im französischen Trèbes wurde. Dafür erhielt eine Tierrechts-Aktivistin und Produzentin von veganem "Käse" sieben Monate Haft auf Bewährung. Die Polizei entdeckte ein Facebook-Post von ihr, in dem sie schreibt: "Ihr seid also schockiert, dass ein Mörder von einem Terroristen getötet wird. Ich nicht. Ich habe null Mitleid. Darin steckt ein wenig Gerechtigkeit." In Frankreich kann jeder wegen Unterstützung des Terrorismus zu bis zu fünf Jahren Haft verurteilt werden, der Terrorismus billigt oder sich wohlwollend darüber äußert.
    Quelle: https://www.theguardian.com/world/2...ntenced-for-facebook-comment-on-trebes-attack
    ------------------------
    Zustände wie in der Türkei? Was passiert einem bei uns, wenn man geschmacklose Kommentare dieser Art über Terroropfer postet?
     
    Alubehütet gefällt das.
  2. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    5.429
    Könnte der § 130 greifen denke ich?
     
  3. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    6.165
    Geschlecht:
    männlich
    Volksverhetzung? Nee, kann ich mir nicht vorstellen. Allenfalls vielleicht §189, Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener.
     
  4. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    5.429
    Ja, ich hatte nur das böswillige verächtlich machen von § 130 im Kopf ohne nachzulesen.
     
  5. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.314
    Geschlecht:
    weiblich
    Nix denk ich.
    Man bekommt wüste Beschimpfungen und Morddrohungen als Kommentare.
    Jemand meldet es bei Facebook und bekommt als Antwort, dass es keinen Richtlinien von FB widerspreche und fertig.
     
  6. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.492
    Zustimmungen:
    4.935
    Sie hat kein Mitleid für das Opfer der Terroristen, und ich habe kein Mitleid dafür das Sie wegen dieser Äußerung 7 Monate Bewährung bekommen hat.


    .
     
  7. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    6.165
    Geschlecht:
    männlich
    Ich finde den Kommentar auch völlig daneben. Die Frau scheint ein selbstgerechtes, herzloses A* zu sein, Aber ist sowas Terrorunterstützung?
     
  8. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    5.429
    Hast du mal nach den seit 2017 gültigen Antiterror Gesetzen geschaut?
    Hat sich ja einiges geändert bei der Aufhebung des "Ausnahmezustandes" dort und man hat das ganze in Gesetze und Befugnisse gepackt.
     
  9. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.314
    Geschlecht:
    weiblich
    Ist jemand der dem Henker nach Vollzug einer Todesstrafe ein Befürworter der Todesstrafe?

    Oder was ich heute las (ca.):
    Die Menschen in Deutschland sind gegen die Scharia mit ihren martialischen Strafen.
    Die gleichen Menschen in Deutschland:
    Den Verbrecher sollte man steinigen für die Vergewaltigung!!

    Irgendwie schon ja.
     
Die Seite wird geladen...