Trumps Friedensplan für Israel/Palästina

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von Alubehütet, 28 Januar 2020.

  1. Skeptiker
    Offline

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    12.859
    Zustimmungen:
    6.937
    Nein, ich bin nicht davon ausgegangen das meine Aussage missverstanden werden könnte, aber ok, let me rephrase that: Einige Sepharden kehrten nach der Rekonquista ins heilige Land zurück. Wie bei allen Vertreibungen verteilten sich die Sephardim natürlich in verschiedene Regionen. Einige blieben aber auch und nahmen den christlichen Glauben an oder lebten im Untergrund.
     
  2. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.212
    Zustimmungen:
    5.093
    Man hätte vorvorgestern zu Zeiten von WillemZwo, der dann einen Rückzieher machte, schon den Staat Israel auf dem von Juden gekauften Land in Palästina gründen können. Dorthin wären dann allerdings nicht die Juden aus dem Rhein-Main-Gebiet gezogen, sondern vorwiegend aus Osteuropa, da sie dort besonders verfolgt und besonders arm waren. M. a. W. der dort entstandene Agrarstaat hätte mit der Hilfe des Zionistenkongresses vielleicht ein paar hunderttausend Juden Osteuropas vor der Shoa bewahren können, aber nicht 6 Millionen. Allein darum sind alle Spekulationen in Richtung Vergangenheit sinnlos.
    Das gilt auch für die Araber in Palästina, denen ein Staat, als es möglich war, seitens führender arabischer Regierungen verwehrt wurde. Verflossene Chancen sind auch deshalb verflossen, weil sie als Chance gar nicht erkannt wurden. Hinterher ist man immer schlauer.
    Thema des threads ist: was bringt der Trump-Plan. Das Thema ist nicht, Überlegungen dahingehend anzustellen, wohin mit den Juden Israels. Es fragt ja auch niemand, wohin mit den Arabern Palästinas. Das alles ist kontraproduktiv und ausgesprochen verstörend.
     
    Burebista und Skeptiker gefällt das.
  3. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.212
    Zustimmungen:
    5.093
    alu, Abbas hat vor ein Paar Tagen den Kontakt zu Israel und den USA abgebrochen. D. h. seine Maßnahmen, um etwa den Corona-Virus abzuwehren, werden nicht mit Israel oder den USA abgesprochen, sondern mit dem Rest der Welt.
    Kontakt abgebrochen, heißt: macht uns tot, aber belästigt uns nicht weiter mit euren Vorschhlägen zum langsamen Ausgehungertwerden. Es ist der letzte verbliebene Stolz, der da noch spricht. Abbas begibt sich in die Hände der Weltgemeinschaft. Und stellt damit die moralische Frage. Sei gewiss, dass die israelische und amerikanische Zivilgesellschaft den Trump-Plan einer moralischen Kritik unterziehen wird.
     
  4. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.212
    Zustimmungen:
    5.093
    BTW
    hier können Amerikaner gegen den Trump-Plan unterschreiben:
    https://secure.nif.org/onlineactions/oH9hGq-RT0O3ZjgA1kwIgw2?contactdata=/Ma8rmtUJuIjARiGCtWb7hCq4NsqbQ2R1qwyMczUHZc+iLfIFVxbvRqinECtZITA7LhKTRCwvOc8yjrmM/hwJdU/ugpC5wAb9LTa3WJrYdRpL3kZotkzPiwZ7yKWW3gntFLtSo/ZTgUw36220dT05A==&emci=0702ba18-ac43-ea11-a1cc-00155d03b1e8&emdi=db8dc509-3e44-ea11-a1cc-00155d03b1e8&ceid=86354

    Text der Resolution:

    Since the Trump plan was unveiled, these last few days have been a challenging time for Israelis, for Palestinians, and for all of us.

    This plan not only paves the way to annexation in the West Bank, but it endorses revoking the citizenship of Arab Israelis in the “Triangle” region.

    The idea that Donald Trump and Benjamin Netanyahu would conspire to kick our friends and colleagues out of their own country is outrageous – and Israelis are speaking out against it.

    On Saturday night, February 1, thousands of Israelis will march in Tel Aviv against annexation. NIF grantees like Zazim – Community Action, Breaking the Silence, and Omdim Beyachad (Standing Together) are mobilizing against the Trump plan and for a genuine peace agreement.

    While Israelis are resisting annexation, we can demonstrate that a movement of American Jews will stand with them against exclusion and injustice.
     
  5. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.426
    Zustimmungen:
    5.667
    Geschlecht:
    männlich
    Ein Versehen oder der elegante Versuch, mir Antisemitismus anzuhängen?
    Ich stelle keine Überlegungen an, wohin mit den Juden Israels. Die leben und bleiben in Israel (falls ihnen das Leben dort nicht zu teuer oder zu unfrei wird und sie es lieber mit Berlin o.ä. versuchen). Zum Staat Israel habe ich mich wie folgt geäußert:
     
    sommersonne und Burebista gefällt das.
  6. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.817
    Zustimmungen:
    7.245
    Geschlecht:
    männlich
    Hat das schon jemand der Hamas mitgeteilt?
     
  7. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    13.817
    Zustimmungen:
    7.245
    Geschlecht:
    männlich
    Ich meinte das hier:

    Abbas hatte die politischen Beziehungen zur US-Regierung bereits im Dezember 2017 abgebrochen, als Reaktion auf die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen.

    taz: Abbas will keinen Kontakt mehr
     
  8. Burebista
    Offline

    Burebista Well-Known Member

    Registriert seit:
    4 November 2015
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1.144
    Geschlecht:
    männlich
    Das klingt sehr zynisch. Wirklich.
     
    EnRetard und sommersonne gefällt das.
  9. Burebista
    Offline

    Burebista Well-Known Member

    Registriert seit:
    4 November 2015
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1.144
    Geschlecht:
    männlich
    Glaubst Du wirklich, dass die Hamas die Israelis ins Meer schicken wollen? Die wissen, dass ihre Spiel-Raketen nichts bringen. Aber das ist halt die Reaktion, die sie gefunden haben. Nachdem sie selbst von den Israelis erfunden und organisiert wurden. Ich war dort unten nicht. Auch in IL nicht. Würde auch nicht dorthin fliegen. Auf keinen Fall. Aber ein Bekannter war in Gaza und seine Schlussfolgerung, die er zuhause mitteilte war: Würde ich aus Gaza sein, würde ich wirklich ein Txxxst sein.
     
    EnRetard und sommersonne gefällt das.
  10. Burebista
    Offline

    Burebista Well-Known Member

    Registriert seit:
    4 November 2015
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1.144
    Geschlecht:
    männlich
    Das, was Du schreibst, ist logisch. Aber wird nie passieren.
    Wie @Alubehütet auch schrieb: die Israelis (oder besser gesagt, die Zionisten) werden nie eine pluriethnische und plurireligiöse Demokratie anerkennen. Es gibt entweder ein jüdischer Staat, oder es wird etwas anderes nicht geben.
     
    EnRetard und sommersonne gefällt das.
Die Seite wird geladen...