Typisch Urlaub!

L

Lalezar2006

Guest
Da hier viel vom Urlaub gesprochen wird, würde mich mal interessieren was erlebt ihr alles typisches auf der Hinreise und Rückreise (im Flugzeug, im Transfer, im Hotel usw.)

Ich mache mal den Anfang… :mrgreen:

Ich sitze im Flugzeug und was erlebe ich typisches auf der Hinreise…

  • Neben mir sitzt ein Türke oder Türkin, die erste Frage lautet immer „Memleket neresi?“ Woher kommst du (Inland)? Anschließend folgt eine Lebensgeschichte!

  • Die Kinder schreien im Flugzeug (Druck in den Ohren meistens), die Mutter versucht es vergeblich zu beruhigen, alle Methoden werden ausprobiert, aus den Sitzen werden in nullkoma nichts, Liegen hergestellt und das Kind wird dann in den Armen geschaukelt. Anschließend kümmern sich die anderen Passagiere um das Kind, schenken es Aufmerksamkeit. So wandert es von einer Hand in die andere, bis es erschöpft einschlafen tut, das ist dann meistens im Durchschnitt ca. 20 min vor der Landung.

  • Alle wollen zur gleichen Zeit die Toilette stürmen, die Stewardessen sind mit ihren im weg stehen Wagen überfordert.

  • Das Flugzeug berührt mit den Reifen die Landefläche des Zielgebietes, alle klatschen und zur gleicher Zeit stürmen sie los, wer wohl als erstes Raus kommt. (Vorsicht, man könnte sich ernsthaft ein Gehirntrauma holen)

  • Passkontrolle, die Aufteilung erfolgt. alle außer Türken links, rechte Seite TR Vatandasi.(türkische Bürger) Die Handys klingeln wie verrückt. Der Beamte guckt dich an und schaut anschließend auf das Foto, guckt noch mal, gibt was ein und schaut dich während dessen noch etliche Male an. (Gaaanz wichtig) In der zwischen Zeit bekommst du Zweifel und spulst schnell einen Rückfilm, habe ich was ausgefressen. Dann wird der Pass zurückgegeben. Memlekete hos geldiniz!! Willkommen, in ihrer Heimat. Erste Integration der Freude.

  • Was für eine Plage, die Koffer müssen nun abgeholt werden.. Alle drängeln, sind möglichst ganz nah am Kofferband, am liebsten würden sie sich noch draufstellen, um den Effekt auszuprobieren. Lustig, ist es zu beobachten was sich alles auf dem Laufband befinden tut, einfach alles und ziemlich schön verpackt.. Superkleber! Müllsäcke werden förmlich eingefleischt mit Kleber aller Form.

  • Koffer abgeholt, Trolligriff schnell hochziehen und alle stürmen zum Ausgang, manche bleiben auch an der elektronischen Tür stehen um zu schauen wo sind die Abholbereiten Menschen. Dabei vergessen sie das die Tür nur einen Schritt vor und danach funktionieren tut, sie werden oft von der Tür zusammengepresst….


Fortsetzung folgt; Jetzt seid ihr dran…..:p
 

alteglucke

Moderator
5 Juni 2006
11.358
4.843
113
57
Bonn
AW: Typisch Urlaub!

Na fein, ich auch.

Als ich das letzte Mal in die Türkei geflogen bin, gab es außer mir nur noch fünf andere deutsche Passagiere. Beim Einchecken war ich schon verwundert über die Größe der Koffer – ich wusste nicht, dass es so große Koffer gibt – und die Gepäckmengen, die aufgegeben wurden. Hinter mir standen zwei nette deutsche Türken, die über ihre Landsleute geschimpft haben "Warum müssen die so viel Zeug mitschleppen?" Dann hat mich einer von beiden belehrt, dass ich mit meinem Personalausweis sicher nicht in die Türkei rein käme. Ich habe ihm dann erklärt, dass es sechs Wochen vorher noch kein Problem war. Was ich eigentlich sagen will: Ich habe mich nett unterhalten.

Leider durfte ich nicht neben einer türkischen Mutter mit schreiendem Baby sitzen, sondern musste neben den dicksten Mann im Flieger. Und ich hatte bei der Passkontrolle auch ein bisschen Angst, verhaftet zu werden.

Und dann das untypische: Ich habe mich nicht in die Schlange für den Transfer eingereiht, sondern mein Freund stand auf dem Flughafen, um mich abzuholen.

Sehr hübsch war auch, das Verhalten deutscher Touristen aus einer anderen Perspektive zu beobachten. Bei zwei Ausflügen, die mein Freund gemacht hat, war ich dabei – es war lustig bis peinlich.
 
L

Lalezar2006

Guest
AW: Typisch Urlaub!

Mir fällt gerade auch was zu mir ein..

Typisch ist es für mich jedes Mal das ich immer kurz vorm abheben des Flugzeuges am Flughafen ankomme. Liegt wohl daran das ich mich wie die meisten, nicht 3 Stunden vorher am Flughafen aufhalte, oder mein Zelt schon in der Nacht aufschlagen tue, um ja nicht den Flug zu verpassen. Vorgekommen ist auch schon, das sich einige Flüge wegen mir, sich verspätet haben, dank dafür das ich doch nicht rechzeitig gekommen bin. Das war dann natürlich nicht mehr schön. Dieses Jahr war es aber ultra-peinlich auf einer meiner Rückreisen.. Genüsslich trank ich noch in einer engen Runde meinen Tee, da es sehr früh am morgen war und ich noch nicht so aufnahmefähig bin, bekam ich von meiner Tante noch einen Türkischen Kaffee. Während ich diesen trank, hatte ich meine Armbanduhr schon um eine Stunde zurückgestellt. Als ich dann am Flughafen war und mich ein wenig umschaute im Free Shop, schaute ich noch mal auf meine Uhr und war eigentlich recht schockiert, warum bin ich so früh hier?. Damit ich das letzten Türkische Geld noch nutzen konnte, hatte ich mich in ein Cafe eingepflanzt und mein Buch gelesen, es war gerade super spannend und fesselnd. Während dessen sollen sie mich ja schon 4 mal ausgerufen haben. Beim vierten Mal hörte ich meinen Nachnamen, es klingelte in meinen Kopf ich schaute diesmal aber auf die Uhr im Flughafen und bekam einen Schock. Rannte so schnell ich konnte zum Gate und stürmte ins Flugzeug. Das war so peinlich, wie die mich alle angeschaut hatten…34 min Verspätung…..:roll: :? :oops:
 
A

Anouk

Guest
AW: Typisch Urlaub!

Typisch? Uff! :icon_eyecrazy: Na gut, tapfer sein, jeder blamiert sich, so gut er kann:

- packen auf den letzten Drücker, einchecken auf den letzten Drücker, Stoßgebete gen Himmel schicken, dass der Koffer nicht platzt

- Bei jeder Kontrolle piepst es. Immer. Nein, ich hab keinen Vogel. Aber das dadurch verursachte Prozedere zieht sich hin wie Kaugummi.

- Kind macht sich unterdessen selbstständig und erkundet den Flughafen auf eigene Faust. Ausnahmen bestätigen die Regel. Sehr lustig, außer für Mami. Irgendwann taucht Kind wieder auf. Wenn man Pech hat, erst beim 3. Aufruf. Man wird dann mit VIP-Geschwindigkeit in den Flieger und von zornentbrannten Stewardessen in den Sitz gepfercht, während der Flieger bereits anrollt. Stress pur. Aber Kind ist glücklich.

- Sitznachbar hat öfters den doppelten Leibesumfang der genormten Sitzfläche. Da kann man sich nur dünne machen.

- Irgendjemand in der Reihe davor oder dahinter zieht die Schuhe aus, Mief breitet sich aus. Erst dezent, dann strenger.

- Kind jauchzt über die 793. Fortsetzung von Mr. Bean. Alle Kinder jauchzen mit.

- Unterdessen serviert der freundliche Bordservice wahlweise eine ominöse "Kräutertriangel" mit hartgekochtem Ei (brr) oder so was ähnliches mit Wurst und Mayonaise drumrum (Doppel-brr), aber wurscht. Der Hunger treibt's rein.

- Kleinkinder in der Sitzreihe dahinter strecken ihre Beinchen aus. Tritte ins Kreuz durch die Rücklehne sorgen dafür, dass uns nichts, aber auch keine Minute des Fluges entgeht. Das ist toll. Schlafen kann man schließlich auch nach dem Urlaub.

- Kurz vor der Landung noch mal Hände waschen und Zähne putzen (ja, ich weiß, klingt irre, aber ich putze mir gern die Zähne). Beim Aufdrehen der Zahnpastatube quillt einem das Zeug ganz von selbst entgegen. Super Effekt, so stellt man sich's auf Raumschiff Enterprise vor.

- Landung ohne besondere Vorkommnisse. Manchmal reißt vorher noch schnell ein Teil der Deckenverkleidung ab (begleitet von krampfhaft-professionellem Lächeln der Stewardessen, nach dem Motto: war da was?)... oder irgendwas tropft einem von oben aus irgendeinem Belüftungsdingsda auf die Zeitung. Kind und ich sind uns einig, dass wir uns wirklich doll lieb haben. Falls der Vogel schneller als geplant aufditscht. Ich wette immer, dass es nicht so kommt.

- Letztes Kapitel: ich gewinne die Wette. Auch dieser Flug ist vorbei, ohne besondere Vorkommnisse. :p


ps Fortsetzung folgt... vielleicht... ;)
 
A

Anouk

Guest
AW: Typisch Urlaub!

Zitat von Lalezar2006:
Als ich dann am Flughafen war und mich ein wenig umschaute im Free Shop, schaute ich noch mal auf meine Uhr und war eigentlich recht schockiert, warum bin ich so früh hier?. Damit ich das letzten Türkische Geld noch nutzen konnte, hatte ich mich in ein Cafe eingepflanzt und mein Buch gelesen, es war gerade super spannend und fesselnd. Während dessen sollen sie mich ja schon 4 mal ausgerufen haben. Beim vierten Mal hörte ich meinen Nachnamen, es klingelte in meinen Kopf ich schaute diesmal aber auf die Uhr im Flughafen und bekam einen Schock. Rannte so schnell ich konnte zum Gate und stürmte ins Flugzeug. Das war so peinlich, wie die mich alle angeschaut hatten…34 min Verspätung…..:roll: :oops:

Hahaha, das könnte von mir sein... ! :p

:redface: ...
 

MS0049

Active Member
27 Juni 2006
1.462
2
38
AW: Typisch Urlaub!

Ich habe beim fliegen schon mal so ein richtig "glückliches Händchen" was den Sitzplatz betrifft. Entweder schreiendes Kind,oder jemand der furchtbar stinkt. IMMER!
(bei Bahnfahrten übrigens auch) Einmal hatte ich einen DJ aus Amerika bei einem 10 Stunden Flug neben mir,der von den 10 Stunden mind. 7 Stunden akute Blähungen hatte. MIT Gräuschen UND Geruch! Beim letzten Rückflug aus Dalaman hatte ich einen recht nett aussehenden jungen Mann neben mir (ebenfalls alleine :)) .ich war deprimiert auf diesem Rückflug und habe diesen Mann genau betrachtet,da jetzt ja wieder auf Partnersuche. Ich war fast soweit,mit ihm ein Gespräch anzufangen als der Bordservice kam.... und er doch tatsächlich ein STILLES Wasser bestellte und fragte,was auf dem Brötchen ist...er sei nämlich Vegetarier. Was soll ich dazu sagen?? Grosse Tätowierung am Arm aber stilles Wasser und Vegetarier...... mein Interesse war schlagartig erloschen
und ich habe mich den Rest des Fluges schlafend gestellt.
 

papatya

New Member
12 Mai 2006
3.921
0
0
München
AW: Typisch Urlaub!

Zitat von Anouk:
Man wird dann mit VIP-Geschwindigkeit in den Flieger und von zornentbrannten Stewardessen in den Sitz gepfercht, während der Flieger bereits anrollt. Stress pur.





- Unterdessen serviert der freundliche Bordservice wahlweise eine ominöse "Kräutertriangel" mit hartgekochtem Ei (brr) oder so was ähnliches mit Wurst und Mayonaise drumrum (Doppel-brr), aber wurscht. Der Hunger treibt's rein.



- Landung ohne besondere Vorkommnisse. Manchmal reißt vorher noch schnell ein Teil der Deckenverkleidung ab (begleitet von krampfhaft-professionellem Lächeln der Stewardessen, nach dem Motto: war da was?)...




;)
....das, was ihr beschreibt.....
 

alteglucke

Moderator
5 Juni 2006
11.358
4.843
113
57
Bonn
AW: Typisch Urlaub!

Da fällt mir doch der Rückflug nach meinem Griechenlandurlaub 2003 wieder ein: Unser Flug und alle anderen auch hatte ungefähr drei Stunden Verspätung. Das wurde uns natürlich nicht schon vor der Abfahrt im Hotel mitgeteilt, sondern erst am Flughafen. Also durfte ich mich mehrere Stunden mit meinem knapp dreijährigen Sohn und schätzungsweise zehn Kilo Handgepäck (Bilderbücher, Schmusedecke, Kissen, Getränke, Süßigkeiten, weiteres Spielzeug und ein Fischernetz) in einer proppenvollen, extrem heißen Abflughalle mit Unmengen von genervten Touris rumtreiben. Ein paar Mal war mein Kleiner so weit verschwunden, dass ich eine Weile gebraucht habe, um ihn wieder zu finden. Mehrere Mal habe ich mit meinen beiden Taschen und dem Fischernetz an der Zwei-Meter-Stange im Laufschritt die Abflughalle durchquert. Als wir endlich wieder zu Hause waren, war ich urlaubsreif.