Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber nach 10 Jahren ausgeliefert

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von sevki_t, 3 August 2009.

  1. sevki_t
    Offline

    sevki_t TT-User der Herzen 2009

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    1
    Zehn Jahre gelang es ihm, sich hartnäckig gegen eine Auslieferung durch die kanadischen Behörden an Deutschland zu wehren. Bereits nach seiner Festnahme in Kanada 1999 wurde er wegen Steuerhinterziehung und Korruption verhört und vor Gericht gebracht.

    Provisionen in Millionenhöhe, die er für ein Panzergeschäft zwischen Deutschland und Saudi-Arabien erhielt, soll er unversteuert und privat verbraucht oder für weitere Schmiergelder verwendet haben. Die Vorwürfe gegen Schreiber sind vehement.

    Wie kommt es, das es 10 Jahre gedauert hat bis er ausgeliefert wurde?
    Hat die Politik damit was zu tun gehabt?
     
  2. sdost
    Offline

    sdost Guest

    AW: Waffenlobbyist Karlheinz Schreiber nach 10 Jahren ausgeliefert

    Soweit ich informiert bin, zahlte er an die CDU erhebliche Summen, was letztlich den Sturz Kohls nach sich zog. Ich glaube, die CDU hatte damals behauptet, die Gelder seien unter anderem jüdische Vermächtnisse gewesen
     
  3. sevki_t
    Offline

    sevki_t TT-User der Herzen 2009

    Registriert seit:
    16 November 2008
    Beiträge:
    1.504
    Zustimmungen:
    1