Was denkt Ihr gerade? (38)

Dieses Thema im Forum "Fortsetzung folgt ..." wurde erstellt von Sithnoppe, 15 April 2013.

  1. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    9.063
    Schöne Grüße von Gizmo - offenbar sein Verwandter im Geiste ...
    Ein erwachsener Mops drehte frei. :rolleyes:

    Ich durfte mit rein. Es änderte nichts. Wir wurden von einem unentwegt kläffenden Havaneser empfangen, der den winzigen Hundesalon als sein höchstpersönliches Revier betrachtet (kein Wunder: seinem Frauchen gehört der Laden), aber Gizmo blieb ruhig. Still. Brav. Kurz schöpfte ich Hoffnung, es werde friedlich abgehen.
    Dann setzte ich ihn zum Krallenschneiden auf den Tisch. Es dauerte tatsächlich nur wenig mehr als fünf Minuten, aber das waren, ich schwöre, die längsten zehn Stunden meines Lebens mit ihm.
    Er wand sich wie ein Aal, schnaufte empört, ich hielt ihn fest, die Hundefriseurin ebenso; trotzdem gelang es ihm, fragt nicht wie, sich in Nullkommanix aus seinem Geschirr zu befreien und energisch um sich zu treten wie ein kleiner Thaiboxer. Exakt die gleiche Nummer wie beim Krallenschneiden beim Tierarzt. Da mussten sie ihn ja auch zu zweit festhalten. Hölle. Hölle-Hölle-Hölle!
    Eines muss ich ihm anrechnen: er hat nicht versucht, um sich zu beißen. Das macht er nie. Zumindest habe ich es bei ihm noch nie erlebt. Aber alles andere? Alter Falter... :eek::confused:

    Die Frau meinte, vielleicht sei er mal beim Krallenschneiden verletzt worden. Könnte sein. Möpse haben lange Adern in den Krallen, da kann schnell mal was schiefgehen. Heute ging es trotz großen Theaters gut.
    Jetzt sind die Krallen kurz und gepflegt; sie nahm nur 5 Euro.
    Ich glaube, sie ist heilfroh, wenn wir nie, nie, nie wiederkommen.
    Aber das werden wir. Von Zeit zu Zeit muss es sein. Uffff! Überlebt! :D
     
  2. Alubehütet
    Online

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    18.781
    Zustimmungen:
    9.805
    Geschlecht:
    männlich
    Klingt beinahe danach :confused: – Felix hat ja leider allen Grund, Angst zu haben :(, aber dein Mops? o_O Vielleicht einen Anlaß.
     
    sommersonne und Bintje gefällt das.
  3. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    9.063
    Eine Ursache für sein Verhalten gibt es sicher. Da er nun in völlig verschiedenen Situationen und Umgebungen bei unterschiedlichen Leuten so reagiert hat, gehe ich davon aus, dass das sehr tief sitzt.
    Sein früheres Frauchen kennt das und konnte sich nach ihren Erzählungen auch keinen Reim darauf machen.

    Gleich danach schien er das heutige Erlebnis wieder vollkommen abgeschüttelt zu haben. Gut gelaunt, alles groovy. Abends durfte ich sogar seine Pfötchen streicheln und kraulen, auch unter den Ballen. Kein Problem.
    Er dreht nur ab, wenn es um seine kostbaren Krallen geht. Und Vaseline an den Pfoten mag er auch nicht, aber das ist zurzeit ja nicht angesagt. Der Winter ist vorbei. :)
     
    sommersonne gefällt das.
  4. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.752
    Zustimmungen:
    5.278
    Das Verhalten könnte daher rühren, dass Möpse grotesk entstellte Qualzuchten sind die den ganzen Tag Schmerzen haben, mir tun die Tiere leid.


    .
     
    EnRetard gefällt das.
  5. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    9.063
    Du hast nur „Mops“ gelesen, worauf sofort alle Alarmlampen aufjaulten, gell? ;)
    Um Dich aufzuklären: es ging ums Krallen schneiden. Das ist auch bei anderen Hunden von Zeit zu Zeit nötig, und nicht jeder Vierbeiner macht das anstandslos mit.

    Beim Thema Qualzuchten bin ich sonst bei Dir. Bis hin zu Gizmo hatte ich noch nie einen Zuchthund, sondern immer Mischlinge, Abgabehunde, welche aus dem Tierschutz. Er selbst fand durch eine Freundin zu mir, deren Lebensumstände sich stark geändert haben und inzwischen nicht mehr mit einem Hund vereinbar sind. Zu Fremden oder ins Tierheim geben wollte sie ihn nicht. So fragte sie mich, und seitdem ist er hier.
    Würdest Du ihn erleben, würdest Du Deine Pauschalaussage vermutlich überdenken; er hat viel Spaß am Leben. Aber unabhängig davon: Tiere gehören natürlich nicht nach dem Willen von Menschen verformt, deformiert und nahezu lebensuntüchtig verzüchtet! Das gehört verboten!

    Was meinen Wauzi betrifft: ja, es kann durchaus sein, dass auf Dauer mopstypische Probleme bei ihm durchschlagen. Sehr wahrscheinlich auch bei ihm, davon gehe ich aus. Bis dahin - und erst recht, wenn es so kommt - kann ich ihn nur so achtsam und lieb wie möglich behandeln. Er ist auf der Welt. Und dass er als Vier-, beinahe Fünfjähriger bisher keine rassetypischen Atem-, Konditions- oder Augenprobleme hat (darüber habe ich dieser Tage noch mit dem Tierarzt gesprochen), ist ein Segen. Wir können nur sehen, wie es sich entwickelt.
    Ich bin bei ihm. Bleibe bei ihm. Und er bei mir.
     
  6. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    6.970
    Zustimmungen:
    7.173
    Es muss sie ja einer versorgen. Besser auf jeden Fall als in schlechter Haltung oder in Tierheimen. Bei Gizmo war es die fehlende Zeit der ehemaligen Halterin und auch da finde ich es gut, wenn man sich Gedanken macht.

    Mal davon ab gibt meine Tierärztin den Haustieren gerne eine leichten Rausch, wenn sie solche Probleme haben. Was natürlich die im Hundesalon nicht darf.

    Ich kann Lady die Krallen schneiden, Tierärztin hat mir auch das gute Werkzeug dazu besorgt, sie findet es aber schade. Weil die Madame ja gerne dort hingeht mit den Praxishunden kommt sie auch bestens aus.

    Es war aber auch eine ungeheure Arbeit sie mit Medical Training dahin zu bringen, klappte und somit alles gut.
     
    Alubehütet und Bintje gefällt das.
  7. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    9.063
    Sie hat sich wirklich viel Gedanken gemacht. Sie liebte ihn sehr und hat sich viel um ihn gekümmert, dann aber ein zunehmend schlechtes Gewissen, als sie u.a. eine neue Vollzeitstelle fand, ihn nicht mitnehmen konnte dahin und er dadurch tagsüber zu lange allein war. So gesehen ist er das gewöhnt, hat keinen Unsinn gebaut und tut es auch bei mir nicht, wenn ich ihn ausnahmsweise mal nicht mitnehme. Aber er ist sehr auf Menschen bezogen, an allem interessiert und braucht Gesellschaft. Zuwendung. Flotte Spaziergänge. Busfahren. Autofahren.
    Überall schnüffeln, buddeln, herumtollen, faulenzen oder spielen, neue Reviere markieren. Unterhaltung nach Hundeart. ^^

    Respekt. Du schriebst ja mal, sie sei eine Angsthündin (gewesen). Gizmo an sich nicht, selbst zum Tierarzt federt er tiefentspannt, lässt da auch gutwillig alles mit sich anstellen. Nur die Krallen sind sein Problem ... vielleicht sollte ich das auch mal mit ihm trainieren. Wenn es tatsächlich an schlechter Erfahrung liegt, lässt sich das vielleicht mit Geduld "überschreiben". ; )
    Wie gesagt, seine kitzligen Pfötchen gibt er mir mittlerweile gern zum Streicheln. Ein guter Anfang. :)
     
    Berfin1980, sommersonne und Alubehütet gefällt das.
  8. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    6.970
    Zustimmungen:
    7.173
    Da gibt es auch Bücher und auf der Tube Videos dazu, läuft ganz unterschiedlich manche mit Leckerli und manche mit Klicker.

    Ich muss dazu sagen wir hatten auch Hilfe, da wir von Anfang an auf den Hundeplatz gingen, dort ist eine junge Tiermedizinerin zugange die sich auf Verhaltenstherapie mit spezialisiert hat. War eine große Hilfe und Lady mag sie sehr.

    Ein guter Anfang auf jeden Fall, viele fangen ja schon bei Welpen an die Zange nur anzulegen an die Krallen. Alles eine Frage der Ausdauer der Hundehalter.

    Lady wurde ja schlecht gehalten da in Rumänien, schlecht behandelt und durfte trächtig werden ohne Ende. Jetzt geht es ihr aber gut.

    Aber dieses Training wird ja nicht nur bei Haustieren gemacht, in Tierparks und Zoos auch. Ist eben auch sehr individuell.
     
    sommersonne und Bintje gefällt das.
  9. sommersonne
    Offline

    sommersonne Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 März 2017
    Beiträge:
    11.894
    Zustimmungen:
    10.898
    Geschlecht:
    weiblich
    Heute war Felix recht manierlich. Er hat nur ein tiefes Grollen hören lassen und einen Beißversuch gestartet. Er wurde auch nur einmal gestochen. Angeblich mittig gesetzt kann man zwei Portionen an einer Stelle hinein laufen lassen.
    Warum wurde das dann nicht immer so gemacht? Bin gespannt auf das nächste und letzte Mal. Werde da gleich sagen - mittig stechen bitte.
     
    Bintje und Alubehütet gefällt das.
  10. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    9.063
    Haben die denn immer zweimal gestochen? o_O Verstehe ich nicht.. aber Felix begreife ich dann umso besser. <3
     
Die Seite wird geladen...