Was ist Meinungsfreiheit?

Meinungsfreiheit sollte.....

  • universal und allumfassend sein.

    Votes: 8 57,1%
  • reglementiert werden, wenn Personengruppen diffamiert werden.

    Votes: 6 42,9%
  • nur in den vom Staat gesetzten Parametern möglich sein.

    Votes: 0 0,0%
  • was? Ich habe keine Meinung dazu.

    Votes: 0 0,0%

  • Total voters
    14

Skeptiker

Well-Known Member
26 Januar 2008
13.529
7.678
113
Aus gegebenen Anlässen will ich dieses Thema doch mal hier im Forum genauer beleuchtet wissen ;9

Wie steht ihr allgemein zur Meinungsfreiheit? Was bedeutet Meinungsfreiheit für euch und wie weit darf sie gehen und sollte sie zugelassen werden?


Findet ihr den europäisch-elitären Ansatz der Meinungsfreiheit besser als den amerikanisch-egalitären? Sollte die Meinungsfreiheit allumfassend und uneingeschränkt sein, oder reglementiert und begrenzt?

Meine Meinung zu diesem Thema habe ich im Forum zwar schon des öfteren kundgetan, dennoch will ich diesen Artikel posten, der meine Meinung dazu sehr gut wiedergibt. Vor allem diese Passage:

"That it is wrong to criminalize arguments — even terrible, self-serving or just plain stupid arguments — does not occur to members of the French elite. Nor do they reflect that if they cannot defeat Holocaust deniers in open debate without the assistance of the gendarmerie, then they have no business being in public life in the first place.

Their counterparts across the continent are equally willing to call the cops. The European Convention on Human Rights is meant to guarantee freedom of expression. But somehow it never does. France, Germany, Austria, Belgium, the Czech Republic, Lithuania, Romania, Poland and Slovakia all ban Holocaust denial.
"

drückt meine Meinung darüber aus, was Meinungsfreiheit wirklich bedeutet.
 
S

schneidersitz

Guest
AW: Was ist Meinungsfreiheit?

Ich halte es da ähnlich wie Voltaire:

"Ich verachte Ihre Meinung aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen."

Naja, vielleicht nicht mein Leben geben, aber dafür kämpfen.

Ansonsten ist Meinungsfreiheit für mich, wenn man alles äussern darf, solange man dabei nicht direkt oder indirekt zu Straftaten aufruft.
 
P

Pit 63

Guest
AW: Was ist Meinungsfreiheit?

Von persönlicher Beleidigung, Verleumdung und übler Nachrede abgesehen sollte Meinungsfreiheit universell und allumfassend sein.
 

solresol

Gesperrt
15 Juli 2007
6.733
7
38
Niederrhein
AW: Was ist Meinungsfreiheit?

was soll das?

diese Abfrage ist doch unsinnig jaja

Freiheit ist doch Freiheit :banghead.gif:

schaue mal, wie andere mit anderen Freiheiten umgehen :roll:

und Du willst die Meinungsfreiheit zur Debatte stellen :rolleyes:
 

Skeptiker

Well-Known Member
26 Januar 2008
13.529
7.678
113
AW: Was ist Meinungsfreiheit?

und Du willst die Meinungsfreiheit zur Debatte stellen :rolleyes:

Ja, mich interessiert es, was andere als Meinungsfreiheit definieren. Wie andere Menschen Meinungsfreiheit sehen....wo sie aufhört (insofern sie denn aufhört). Dies sollte durchaus, durch letzte Ereignisse, gerade in unserer Hemisphäre diskutierbar sein. Gerade und besonders in Europa^^
 

Feryha

Well-Known Member
12 Juni 2010
4.839
3.908
113
AW: Was ist Meinungsfreiheit?

Ich bin der Meinung ,das Grundgesetz regelt das eindeutig für jeden und ist nicht diskutabel.Bei Einbürgerung erkennt derjenige die Gesetze hier an.
Jede Aushöhlung /Veränderung der Meinungsfreiheit halte ich für den (versteckten) Beginn einer Diktatur.
 

solresol

Gesperrt
15 Juli 2007
6.733
7
38
Niederrhein
AW: Was ist Meinungsfreiheit?

Ich bin der Meinung ,das Grundgesetz regelt das eindeutig für jeden und ist nicht diskutabel.Bei Einbürgerung erkennt derjenige die Gesetze hier an.
Jede Aushöhlung /Veränderung der Meinungsfreiheit halte ich für den (versteckten) Beginn einer Diktatur.

ausserdem verwechseln oft die Leute die FreiheitEN miteinander jaja : so, dass Religionsfreiheit grenzenlos sein soll, und erlaubt, Andere damit ausserhalb der eigenen 4 Wände zu belästigen...
 

vzd_2.1

Well-Known Member
2 September 2012
1.846
705
113
AW: Was ist Meinungsfreiheit?

das ist ein grundrecht. und sollte eins bleiben. grenzen ergeben sich nur aus beleidigung, rufmord, verleumdung.