Was sind für euch Familie?

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
6.612
9.790
113

Was für mich Familie ist? Oder Familie bedeutet?

Heimat.


Das ist Katrin Göring-Eckardt von Bündnis 90/Die Grünen. Ich weiß nicht, wann und bei welcher Gelegenheit sie diese Rede gehalten hat. Offenbar geht oder ging es um vier Kinder, die auf ihre Mutter verzichten müssen, weil sie unfreiwillig in einem anderen Land lebt als die Kinder.

Findest Du sie schön und interessant, weil sie so leidenschaftlich spricht? :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vaterlich

alterali

Well-Known Member
19 April 2007
13.468
4.038
113
mittenmang
Ist doch Gedöns was sie da von sich gibt.
Auf ihrer Seite Im Internet führt sie aus:
"Thüringen ist auch Familie.
Ich habe 2 Söhne.
Meine Söhne haben 3 ältere Halb-Geschwister.
Ich bin Oma.
Manchmal treffen wir uns alle zusammen: Familie und Freunde.
Dann sitzen wir an einem großen Tisch.
Wir essen zusammen.
Wir reden.
Und wir lachen.
Diese Tage mag ich am liebsten.

Die Idee „Familie ist, wo Kinder sind“.


So stellt sich meine Partei „Die Grünen“ Familie vor.
Früher dachten alle: Zu einer Familie gehören immer Mutter, Vater und Kind.
Heute gibt es viele Familien, die anders leben.
Zum Beispiel: Kinder leben nur mit ihrer Mutter zusammen.
Oder nur mit ihrem Vater.
Oder: 2 Männer leben mit Kindern zusammen.
Oder: 2 Frauen leben mit Kindern zusammen.
Oder: Viele Kinder und viele Erwachsene leben zusammen.
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten.
Und das alles ist Familie.
Finden wir von der Partei „Die Grünen“.
Darum machen wir in unserer Politik „Politik für Kinder“.
Das ist uns wichtig."

Die Familie als Horrortrip hat sie völlig ausgeblenden.
Häusliche Gewalt? wohl kein Thema.
 
  • Like
Reactions: Skeptiker

Skeptiker

Well-Known Member
26 Januar 2008
13.531
7.679
113
Bei mir gehört noch ein Vater zur Familie.
Wieso?

Ich habe eine gute Freundin welche mit ihrer Frau zwei Kinder hat. Ja, Samenspende, aber ich bin der Meinung, da ist der Vater egal!

Ich finde die gesetzliche Regelung, das ein Samenspender seine Identität preisgeben muß unsäglich, sowohl für den Spender als auch für die Frauen, welche die Spende erhalten!
 

sommersonne

Well-Known Member
19 März 2017
12.426
11.458
113
Leipzig
Bin mir da nicht so sicher. Von einem Vater kann man sehr viel lernen was man für das spätere Leben gut gebrauchen kann. Aber manchmal kann ein Opa oder Onkel auch diese Rolle übernehmen.
 

EnRetard

Well-Known Member
19 Februar 2017
6.378
8.143
113
Ich finde die gesetzliche Regelung, das ein Samenspender seine Identität preisgeben muß unsäglich, sowohl für den Spender als auch für die Frauen, welche die Spende erhalten!
kann aber für die erzeugten Kinder sehr wichtig sein zu wissen, wer der biologische Vater ist. Dass bei homo sapiens zum Kindermachen ein Vater nötig ist, lernen die Kinder spätestens in der Schule.
------- Wenn das Lesbenpaar das partout nicht will, kann es immer noch im privaten Umfeld fragen, ob jemand bereit ist, anonym Samen zu spenden. Soll auch schon vorgekommen sein.