Welche Studiengänge sind gefragt, um in der Türkei zu leben?

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
7.364
10.842
113
Bist du türkischer Staatsbürger? Ich frage deshalb, weil du bestimmte Berufe, egal ob du dafür ein Studium oder eine Lehre absolviert hast, sonst in der Türkei gar nicht wirst ausüben dürfen. Jura zum Beispiel (Anwalt) oder auch Medizin (Arzt, Krankenschwester..) ist m.W. türkischen Staatsangehörigen vorbehalten. Bei Ingenieuren ist es genauso, glaube ich. Oder hat sich in letzter Zeit was geändert ...?

@quaresma , ich hab nochmal nachgeschaut. Da hat sich tatsächlich was geändert. Die Deutsche Botschaft muss es wissen und schreibt dazu:
Berufszugang/Erwerbsbeschränkungen
Die Ausübung bestimmter Berufe wie z.B. dem des Rechtsanwaltes, Notars, Apothekers, Richters ist weiterhin auf die türkischen Staatsbürger beschränkt. Dagegen können ausländische Ärzte und Krankenschwestern seit Ende 2011 in Privatkliniken ihre medizinische Tätigkeit ausüben. Für Berufe im Ingenieurs-, Architekten- und Tourismuswesen sind Sonderbestimmungen vorgesehen. Für die Anstellung als Beamter ist die türkische Staatsangehörigkeit erforderlich. Für Inhaber einer „Mavi-Kart“ gelten Ausnahmen. Lesen Sie hierzu bitte unter dem Stichpunkt "Aufenthaltsrecht" weiter.

Weiterlesen: https://tuerkei.diplo.de/tr-de/-/1513876#content_2
 

eruvaer

Well-Known Member
7 April 2014
19.791
17.318
113
Liebe.
So, wie ich @quaresma verstehe, will er hier etwas studieren, womit er in der Türkei was werden kann? o_O
Es steht tatsächlich gar nicht wo studiert werden soll, sondern lediglich wo der Job hinterher gesucht würde.

Würde mich aber neben @hasbelkader 's sehr sachlicher Einschätzung auch @Msane anschliessen und sagen:
Man sollte nicht studieren nur um etwas studiert zu haben. Das führt unterm Strich eher zu Frust und verschwendeter Zeit als zu einem guten Job.
Vielleicht hilft ein Jahr voller Praktika bei der Orientierung?
 
  • Like
Reactions: Alubehütet

Almancali

Well-Known Member
1 April 2014
10.211
9.162
113
Egal was du studierst oder nicht... Es sagt nichts darüber aus, was du eines Tages beruflich machen wirst (... nicht möchtest)... Solange man auf das Wohlwollen dritter angewiesen ist, ist man dem Markt eh ausgeliefert...

Ich kenne viele Türken, die studiert haben bzw. einen Techniker in der Tasche haben und am Ende eine Dönerbude betreiben, weil sie keine Anstellung gefunden haben.

Studium sollte man eher als "Selbstverwirklichung" sehen und zwischenzeitlich zusehen, dass man eine Maloche findet...
 

postaci

Member
21 Mai 2018
68
89
18
Ich habe neulich mein Abitur beendet und bin auf der Suche nach einem geeignetem Studienplatz, mit dem ich in der Türkei einen guten Job finden kann. Einige Bewerbungen habe ich schon abgeschickt aber sicher bin ich mir bei denen nicht. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einpaar Vorschläge machen könntet.

Ps: Mathe, Physik und Chemie sind nicht so mein Fall, daher fällt es mir so schwer einen guten Studiengang für die Türkei zu finden.

Möchtest du in Deutschland studieren und danach in der Türkei leben oder auch schon in der Türkei studieren? Falls es keine persönlichen Gründe bei dir gibt, würde ich in Deutschland studieren und zwar das, was dir gefällt. Es gibt ja immer mehr Türken, die den umgekehrten Weg gehen und in Deutschland weiterstudieren, weil die Lage in der Türkei immer schlechter wird. Während des Studiums hast du genug Zeit, dich so zu vertiefen und Praktika/Erasmus zu machen, dass du am Ende einen guten Job in der Türkei bekommst. Wahrscheinlich (bei deutschem Abschluss) dann aber mit höherem Gehalt im Vergleich zu einem türkischen Abschluss. Und solltest du einmal zurück nach Deutschland wollen, ist der deutsche Abschluss wohl auch höher anzusiedeln als der türkische.

Generell gibt es viel im Bereich Produktion in der Türkei, es gibt auch einige türkische Firmen, die Leute suchen, die deutsch und türkisch sprechen.
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
21.178
10.875
113
Wuppertal
Europa bleibt der wichtigste Handelpartner der Türkei. Daher meine Idee, Handelsrecht. Ansonsten Maschbau ... Die Chance ist, in Deutschland zu studieren, was man in der Türkei braucht. Und so, in dieser Qualität, dort nicht lernen kann.
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
5.934
5.496
113
Ein Medizinstudium könnte interessant sein, kaum Mathe dafür aber sehr hohes Einkommen und höchstes gesellschaftliches Ansehen.
Und wenns in der Türkei nicht klappt, kannst als Arzt auch in Deutschland oder sonstwo arbeiten.


.
 

quaresma

New Member
9 Juli 2018
4
3
3
Dann bleiben ja fast nur Sprachen, Sport, Religion, Kultur, Geschichte,....
Auf was hast dich bisher beworben?
Vermutlich wärst du mit einem deutschen Abschluss in der Türkei gefragter als mit einem türkischen. Ein Studium in Deutschland kommt nicht in Frage?
Hätte auch den Vorteil, dass du nicht in der ungewissen politischen und wirtschaften Situation auswanderst und jederzeit zurück kommen kannst.

Wie schlecht bist du in Mathe wirklich?
Machen dir schon Bruchrechnen und Multiplizieren Probleme oder erst Geometrie und Zinsrechnung oder setzt dein können erst bei Buchstaben und Integralen aus?
 

quaresma

New Member
9 Juli 2018
4
3
3
Ich möchte auf jeden Fall in Deutschland studieren. Mir liegen nur Fächer nicht, bei denen man nur naturwissenschaftliches Wissen braucht. Den Rest würde ich auch erlernen, wenn ich es benötige. Ich habe mich bis jetzt für Management, Lehramt und Jura beworben, wobei Jura nur rein provisorisch war, falls die anderen beiden Studiengänge nicht klappen. Derzeit habe ich die türkische Staatsbürgerschaft, die Deutsche habe ich aber schon beantragt.