Welche Version gefällt Euch mehr?

Dieses Thema im Forum "Small-Talk" wurde erstellt von Skeptiker, 5 Juni 2019.

?

Welche Version ist die

  1. Anette (live)

  2. Floor

  3. Anette (Studio)

  4. Mir doch egal, I moag koa Mäddl!

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. Skeptiker
    Offline

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    12.671
    Zustimmungen:
    6.744
    So, ich bin ja absoluter Nightwish Fan. Nachdem Tarja gegangen ist (wurde), hatte ich die Band aus Dummheit abgeschrieben.

    Nun, dieser Song, "The Poet and the Pendulum" handelt von Tuomas' Leiden wegen der Art und Weise wie Tarja gegangen wurde und die Reaktion der Nightwish-Fans darauf.

    Nun, nach Tarja kam Anette und nach Anette Floor. Der Song ist nur, logischerweise, von Anette und Floor gesungen worden.

    Am Anfang mocht ich Anette überhaupt nicht, war sie doch absolut diametral entgegengesetzt von Tarja. Dennoch, dieser Song zeigt eigentlich ihre Stärke.......


    Anette Olzon:



    Floor Jansen:




    Studioversion Anette Olzon:




    Also, welche Version haltet Ihr für die schönste, beste, gelungenste.......?
     
    Bintje gefällt das.
  2. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    3.965
    Zustimmungen:
    4.936
    Geschlecht:
    männlich
    Trifft nicht so ganz meinen Musikgeschmack. Mir gefällt das Arrangement der Floor-Jansen-Version ganz und gar nicht, aber ihre Stimme besser als die von Olzon.
     
    Skeptiker und Bintje gefällt das.
  3. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    18.974
    Zustimmungen:
    16.563
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich kann mich meinem Vorredner nur anschliessen und es noch auf die Spitze treiben:

    Nightwish war und ist für mich nicht auszuhalten. Ich fasse deren Musik immer zusammen als:
    ...geht ne Frau zum Zahnarzt, wirkt die Betäubung nicht...

    Die Olzon schwächt die Zahnschmerzen etwas stärker ab, als die Floor - aber von Nightwish überzeugen mich beide nicht.


    Übrigens hab ich keine Stimme abgegeben, denn ich mag Metal. schmerzhafte Besuche beim Zahnarzt mag ich aber nicht.
     
  4. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    3.299
    Zustimmungen:
    4.575
    Hehe, ging mir genauso. ^^ Und anders als meine Vortexter/innen mag ich die Band, ohne ausgewiesener Fan zu sein. Manchmal muss es eben Nightwish sein - und LAUT! Unter den Metal-Bands sind sie aus meiner Sicht sowieso die interessantesten. Und @eruvaer weiß vor lauter Ablehnung wahrscheinlich gar nicht, dass sie auch ein (hörenswertes!) Album mit Richard Dawkins aufgenommen haben: "Endless Forms Most Beautiful". ; )

    Anette ist kein Vergleich zu Tarja, aber die ist ja hier außen vor. Die Studioversion kann man auch nur bedingt mit den Live-Aufnahmen vergleichen. Im Studio kommt sowieso was erheblich Glatteres und Gefälligeres heraus (manchmal nicht!, aber meist eben doch). Um es kurz zu machen: Wacken finde ich instrumental runder und insgesamt gelungener als Wembley (die Live-Version mit Floor), aber Anette kann da m.E. nicht mithalten, obwohl es keine schlechte Performance ist. Aber Floor finde ich stimmlich überzeugender, nicht nur wegen ihres etwas dunkleren Timbres. Ihre Stimme ist voluminöser, tragfähiger.
    Und wenn man sich "Klassiker" wie z.B. 'Sleeping Sun' mal vergleichend von allen drei Sängerinnen anhört (auch Tarja), merkt man schnell, dass Anette die Töne nicht immer trifft. (Wäre ich böse, würde ich schreiben, dass sie den Song im Versuch, was Eigenes daraus zu machen, eigentlich hinrichtet).

    Um es bei den obigen Beispielen nachvollziehbarer zu machen: hör Dir mal Part V an, in der Wacken-Aufnahme ab 10'17", bei Wembley ab 10'16" und in der Studio-Aufnahme ab 10'14".
    Das Studio ist trotzdem gut zum Vergleich, aber unterstreicht das für meine Begriffe noch.
     
    eruvaer gefällt das.
  5. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    3.299
    Zustimmungen:
    4.575
    Skeptiker gefällt das.
  6. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    18.974
    Zustimmungen:
    16.563
    Geschlecht:
    weiblich
    Glaub mal, dass ich Nightwish nur allzu gut kenne.
    Zuerst durch eine Freundin, die totaler Fan war in zu Schulzeiten und zuletzt auch durch meinen Mann der die gerne hört. Ich ertrag das dann immer so lange bis in mir der sehnlichste Wunsch wächst alle Elbenvölker auszurotten und meinem Mann (der tierische Angst vor Zahnärzten hat) einen Termin zu machen. :mad:
    Ich ertrag es einfach nicht.
    Und Metal würde ich das auch nicht nennen.
    Nicht mal beleidigend gemeint! - Rammstein ist für mich auch kein Metal und die höre ich trotzdem mal.
    Nennt es Elbenoper und ich bin einverstanden.
     
  7. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    3.299
    Zustimmungen:
    4.575
    Na ja, es gibt bei Metal verschiedene Richtungen, genau so wie bei Jazz, Pop, Klassik und so weiter ...
    Nightwish ist natürlich pompös, aber musikalisch finde ich sie x-mal überzeugender als andere Metal-Bands.
    Ich ertrage zum Beispiel Konsorten wie Slipknot keine drei Minuten, da bluten mir die Ohren. ^^

    Aber was ich @Skeptiker noch mal zu Gehör bringen wollte, obwohl ihm das sicherlich klar ist:







    Floor singt es in gewisser Weise langweiliger, artiger - aber erheblich besser als Anette! Die hätte es wahrscheinlich noch nicht mal in den Recall bei Bohlen geschafft (okay, fair bleiben: Finals). Keine Frage, dass sie was kann, aber das ist es nicht. Und Tarja ist für meine Begriffe eh unerreicht.
     
    Skeptiker gefällt das.
  8. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    18.974
    Zustimmungen:
    16.563
    Geschlecht:
    weiblich
    Das weiss ich ;)
    Mein Kindergartenfreund ist ein wandelndes Lexikon der Metalgenres, kann diese den für die Entstehung verantwortlichen Bands zuordnen und hat innerlich einen Stammbaum dazu gezeichnet. Sobald er ein neues Genre hört, geht er wieder in Tiefenstudien, ob er noch mehr verpasst hat und erklärt und wiederholt sie unermüdlich um sie sich besser einprägen zu können.
    :rolleyes: Hobbies braucht der Mensch...

    Mein Urteil zu Rammstein und Nightwish= kein Metal hat er allerdings grunzend akzeptiert :p
    Aber selbst er konnte meinem Metalgeschmack keinen Namen geben :(
    Mein Mann hats immer noch nicht aufgegeben den roten Faden darin zu finden - da hat er eine Lebensaufgabe :D
    Ist bei mir wie Kunst: das Genre ist völlig irrelevant - entweder es funktioniert für mich oder nicht. Das betrifft auch in der Kunst nicht den ganzen Künstler - ein Gemälde kann mir gefallen, während der Rest einfach furchtbar ist. Und so ist es auch mit Bands - manche Lieder gefallen mir, viele möchte ich am liebsten von YouTube/Spotify komplett löschen weil sie so grusig sind ;)
     
    Berfin1980, Bintje und Skeptiker gefällt das.
  9. Vaterlich
    Offline

    Vaterlich Well-Known Member

    Registriert seit:
    2 Dezember 2013
    Beiträge:
    1.333
    Zustimmungen:
    635
    Skeptiker - Dein Musikgeschmack ist nicht gut, es lohnt also sich nicht, sich darüber Gedanken zu machen. Die einzige, die ein echt gutes Musikgeschmack hat(te), die ist Bintje, deren Musikgeschmack aus mir unbekannten Gründen sich in der letzten Zeiten leider verschlehterte. Erstaunlich aber, du kommst mit der Frage, welche Version uns mehr gefällt?
     
  10. Bintje
    Offline

    Bintje Well-Known Member

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    3.299
    Zustimmungen:
    4.575
    Du irrst: Tatsächlich habe ich gar keinen Geschmack. Ich höre nur gern Musik.
    Im Augenblick ein Vogelkonzert bei geöffneter Balkontür. :)
     
    Berfin1980 gefällt das.
Die Seite wird geladen...