Wie lange bleibt Trump Präsident?

Trump, nur für wielange?

  • Klarer Fall, Trump wird vor Ablauf der Amtszeit aus seinem Amt entfernt

    Votes: 13 50,0%
  • Trump wird 4 Jahre Präsident der USA sein

    Votes: 7 26,9%
  • Trump wird wiedergewählt, und sogar 8 Jahre im Weißen Haus regieren

    Votes: 6 23,1%

  • Total voters
    26

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
7.629
11.218
113
Trump's nächster Brief an Erdogan, wird so anfangen :'' Lan olum ''.

:D

Aus dem Nordsyrien-Thread:

(..)Jetzt will er doch wieder Truppen nach Sytien schicken.....nein nicht wegen der Menschen....wo kommen wir denn da hin. Diesmal wird aber zur Begrüßung nicht mit Kartoffel geworfen.....vermute ich mal. :cool:

Link

Aber er will ja auch in Colorado eine Mauer bauen und hat New Mexiko quasi an Mexico abgegeben :confused:

Der Geisteszustand des Präsidenten ist sehr bedenklich...:rolleyes:

Gut Amerikaner haben es nicht so mit Geographie, aber das eigene Land sollte man schon kennen als Präsident erst recht. Zumal die Mauer doch nach ihm selbst das Wichtigste ist. Aber wo es Ölfelder gibt weiß er dann schon oder einer der Berater.

Berater, nehme ich an. Er selbst wohl eher weniger. Aber die Frage nach dem Geisteszustand ist nicht uninteressant, weil man ihn auch auf der Grundlage absetzen könnte. Die amerikanische Verfassung hat einen entsprechenden Zusatzartikel. Das wurde mal vor längerem breitflächig debattiert:

https://www.faz.net/aktuell/politik...e-unfaehigkeit-des-praesidenten-15778397.html

Dann würde Pence als Vize automatisch nachrücken. Und wenn The Donald sich gegen seine Absetzung wehrt, was er garantiert täte, müssten Senat und Repräsentantenhaus das jeweils mit Zweidrittel-Mehrheit rückgängig machen oder bestätigen. So weit wird's nicht kommen, aber man darf ja noch träumen ... ;)
 

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
8.297
8.661
113
Wenn ich die Wahl habe, nehme ich für die restliche Amtszeit Pence.

Davon mal ab Trump ist ja noch nicht mal in der Lage, sich kleinlaut zurück zu ziehen und sich in Grund und Boden zu schämen aufgrund der Tatsache, dass er die Geographie seines Landes nicht kennt.

Das mit den Truppen ist wohl den Beratern aufgefallen, die paar vor Ort waren einfach zu wenig.
 

Msane

Well-Known Member
25 März 2010
5.972
5.534
113
Obama weiß ich nicht. Stand auch nicht mehr zur Debatte. Aber unter Clinton wären die Amerikaner längst fett drin im Krieg in Syrien. Aber ich rede mir den Mund fusselig.

Clinton will ich auf keinen Fall als Trumpersatz haben, selten so eine geltungssüchtige Person gesehen.

Mit Obama war immer eine sachliche Diskussion möglich, der hat sich auch vorher zu den Themen kundig gemacht.


.