Wie lange bleibt Trump Präsident?

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von Msane, 25 Januar 2017.

?

Trump, nur für wielange?

  1. Klarer Fall, Trump wird vor Ablauf der Amtszeit aus seinem Amt entfernt

    12 Stimme(n)
    48,0%
  2. Trump wird 4 Jahre Präsident der USA sein

    7 Stimme(n)
    28,0%
  3. Trump wird wiedergewählt, und sogar 8 Jahre im Weißen Haus regieren

    6 Stimme(n)
    24,0%
  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.687
    Zustimmungen:
    8.186
    Geschlecht:
    männlich
    Menschengesetze sind keine Naturgesetze, sondern Konventionen. Vereinbarungen, die verändert werden können. Es war völkerrechtlich vereinbart, daß nach einem Krieg ein Friedensvertrag folgt. Solange kein Friedensvertrag, so lange bleibt Krieg, nur halt Waffenstillstand, und solange bleibt das Verliererland besetzt. 1989 aber hat sich herausgestellt, daß ein Friedensvertrag nach so langer Zeit unmöglich ist. Deutschland schuldet Polen Reparationen. Polen aber hat Schlesien, von den Reparationen also mußt Du den Wert Schlesiens abziehen. Wie berechnet man den?

    Also hat man gesagt: Schwamm drüber, wir gucken nicht mehr zurück, wir gucken in die Zukunft. Und tun jetzt alle so, als wäre der 2+4-Vertrag ein Friedensvertrag.

    Und damit sind wir seit Unterzeichnung kein besetztes Land mehr.

    Und wir wissen alle, was Trump von völkerrechtlich bindende Verträgen hält. Für ihn hat Recht, wer die Macht hat.
     
  2. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.592
    Zustimmungen:
    5.053
    Wenn wir unabhängig von den USA sein wollen, müssen wir bereit sein selbst für unsere Sicherheit zu sorgen.
     
  3. Skeptiker
    Offline

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    13.091
    Zustimmungen:
    7.186
    Es ist weit überfällig die EU zu einer Konföderation zusammenzuführen und somit auch eine gesamteuropäische Armee ins Leben zu rufen.
     
    Bintje, sommersonne und eruvaer gefällt das.
  4. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.687
    Zustimmungen:
    8.186
    Geschlecht:
    männlich
    Wenn es die EU in zehn Jahren noch gibt, ist das schon ein Erfolg.
     
  5. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.592
    Zustimmungen:
    5.053
    Dies setzt voraus das Deutschland auch bereit wäre Verantwortung zu übernehmen, wir haben uns die letzten 50 Jahre daran gewöhnt das uns die USA und andere den Rücken freihalten.


    .
     
  6. alterali
    Offline

    alterali Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 April 2007
    Beiträge:
    13.232
    Zustimmungen:
    3.865
    Geschlecht:
    männlich
    Wir haben uns daran gewöhnt, dass die USA ins in jedes kriegerische Abenteuer einbezieht.
    Dann die Flocke macht.

    Verteidigen wir wirklich unsere Freiheit am Hindukusch?
    Sind wir wirklich Freunde Syriens?
    Warum stehen im Kosovo deutsche Blauhelme, statt GIs?

    Deutschland sollte zivile Verantwortung übernehmen und der BW den letzten großen Zapfenstreich geben.
     
    sommersonne gefällt das.
  7. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.592
    Zustimmungen:
    5.053
    Diese Traumvorstellung, wir könnten es uns leisten in die Rolle des moralisch überlegenen Parzifisten zu schlüpfen und auf andere herabschauen, hat dazu geführt das Deutschland, in sämtlichen Konflikten, deren Auswirkungen uns direkt betreffen nur noch am Katzentisch sitzt.
    Stichwort: Ukraine, Syrien, Libyen, Naher Osten allgemein...
    Wir müssen nirgendwo irgendwelche Einsätze führen, aber wir sollten zumindest das Militär haben um uns diese Option offen zu halten, dies würde uns in eine bessere Verhandlungsposition bringen.
    Aber Deutschland hat sich aus der Weltpolitik verabschiedet, wir bauen schöne Autos und das wars, in diesen Konflikten entscheiden andere darüber welche Konsequenzen diese für uns haben.


    .
     
  8. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.316
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich weiss ja nicht, aber war das möchte was, dass die Deutschen nicht mehr aktiv Krieg spielen dürfen, weil sie zu oft Weltkrieg gespielt haben?
    Ich persönlich finde es ganz gut, dass die Deutschen nicht mehr aktiv Krieg spielen.
    Mich stört eher, dass sie "passiv" die Technik zur Vernichtung mitbringen, aufbauen und die Benutzung anleiten.
     
    alterali, sommersonne und Berfin1980 gefällt das.
  9. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.592
    Zustimmungen:
    5.053
    Im verbündeten Ausland wird das so aufgefasst, dass die Deutschen es sich mit Hinweis auf die Geschichte, in der Hängematte bequem gemacht haben, andere für sich die Drecksarbeit machen lassen und diese dann auch noch mit erhobenen Zeigefinger moralisch zurechtweisen.


    .
     
  10. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    5.758
    Ich hoffe das in Baghdad eskaliert nicht, es wird schon fleißig auf den Iran geschoben. Was diese Region nicht braucht ist ein neuer Krieg, der wie vielte wäre das dann?
     
    Bintje, sommersonne und Alubehütet gefällt das.
Die Seite wird geladen...