Wie lange bleibt Trump Präsident?

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von Msane, 25 Januar 2017.

?

Trump, nur für wielange?

  1. Klarer Fall, Trump wird vor Ablauf der Amtszeit aus seinem Amt entfernt

    12 Stimme(n)
    50,0%
  2. Trump wird 4 Jahre Präsident der USA sein

    7 Stimme(n)
    29,2%
  3. Trump wird wiedergewählt, und sogar 8 Jahre im Weißen Haus regieren

    5 Stimme(n)
    20,8%
  1. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.186
    Zustimmungen:
    9.117
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Schon Irre die letzten zwei Wochen ... Bei Trump muss ich in letzter Zeit immer an eine bestimmte South Park Folge denken (Ku Klux Klan). Der Trump wird sich wohl ein Laken über den Kopf stülpen, kleine "t"'s in Gärten aufstellen und anzünden. Voll der Spack ... Ich hoffe, die Türken bekommen das in der TR mit. Denn das wird denen bald auch blühen ...
     
  2. SelimSultan
    Offline

    SelimSultan Guest

    Wie ich es bereits vorausgesagt habe. Hr. Trump reizt mit seinen markigen Sprüchen und Taten die oberen Toleranzen aus. Der Gewöhnungseffekt wird eintreten. Wenn er in drei Wochen nur die Hälfte von dem umsetzen möchte was er jetzt beabsichtigt, wird die Öffentlichkeit das es Erfolg Empfinden. Das ist Kalkül.
     
  3. Almancali
    Offline

    Almancali Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 April 2014
    Beiträge:
    10.186
    Zustimmungen:
    9.117
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Palyaço
    Hier wird Trumps Pressesprecher von Melissa McCarthy parodiert!

     
  4. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.542
    Zustimmungen:
    5.441
    Es wird keinen Gewöhnungseffekt geben,wenn es um die Penunzen geht.
    Weil der besonnene Ökonom weiß, daß der Neoliberalismus seine eigenen Kinder auffrißt und der besonnene Politiker weiß, daß eine weitere Banken- und Blasenrettung dem steuerzahlenden Wahlvolk nicht zu verkaufen ist, dürfte der Jubel der Wall Street über ein präsidiales Dekret zur Aufhebung der von Obama eingeführten Finanzsteuer nur kurz sein. Ob Trump auch nur eines seiner Dekrete in den nächsten vier Jahren über die gesetzlichen Hürden bringt, erscheint mir fraglich.
    Zur Erinnerung: die Anfechtung des bundesgerichtlichen Beschlusses gegen das Einreiseverbotsdekret wurde damit begründet, daß die Autorität des amerikanischen Präsidenten durch den Gerichtsentscheid beschädigt werden könne. Wie unprofessionell ist denn eine solche Begründung im Land der "constitution"? Wenn Trump sich jetzt auch noch mit den erzkonservativen republikanischen Richtern anlegt, dann wird es Melania nie ins weiße Haus schaffen. Sie weiß schon, warum sie erst einmal dort mit ihrem Sohn bleibt, wo sie ist.
     
    Skeptiker und lilyofthevalley gefällt das.
  5. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.314
    Geschlecht:
    weiblich
    16195926_897236193713232_5042611376058321924_n.jpg

    löl....jetzt übersetz ich euch aus dem Französischen *trommelwirbel* (Türkisch kann ich glaub ich besser o_O )

    "Donald Trump will eine 1.600 km lange Mauer errichten, um die Mexikaner auszugrenzen.
    Kosten: 8 Milliarden.
    Maurer: Was wir machen könnten, wäre eine 16m lange Mauer zu bauen, um Donald Trump zu isolieren.
    Kosten: 100 Dollar.
    Trump: Merde."
     
    beren gefällt das.
  6. alteglucke
    Offline

    alteglucke Moderator

    Registriert seit:
    5 Juni 2006
    Beiträge:
    11.342
    Zustimmungen:
    4.814
    Geschlecht:
    weiblich
    Mendelssohn und eruvaer gefällt das.
  7. Leo_69
    Offline

    Leo_69 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Juni 2008
    Beiträge:
    13.437
    Zustimmungen:
    10.179
    Geschlecht:
    männlich
    "„Sie können lügen, falsche Anschuldigungen erheben, dramatisieren, stehlen, manipulieren, verleumden oder Fakten verdrehen. Sie fühlen sich im Recht und sind so egozentrisch und besessen, dass sie dies nicht als falsch ansehen. Sie haben keine Schuldgefühle oder Reue und fühlen sich missverstanden“, sagte Barron "

    kurz dachte ich, das geht um unseren Haeuptling hier o_O
     
  8. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    5.542
    Zustimmungen:
    5.441
    John D. Gartner ist renommiert (Princeton, John Hopkins University) und populär (TV-shows). Eines der besten Bücher von 2008 wurde seine psychologische Bill Clinton Biographie genannt. Auch ist er mit der NYT verbandelt.
    http://www.johngartner.com/about.php

    Geisteskrankheit ist ein valider Grund zur Amtsenthebung. Ein Gutachterstreit über die psychische Verfassung des Präsidenten enthebt ihn seines Amtes, noch während er im Amt ist. Das sieht alles nicht nach einer regulären Amtszeit von vier Jahren aus.
     
  9. alteglucke
    Offline

    alteglucke Moderator

    Registriert seit:
    5 Juni 2006
    Beiträge:
    11.342
    Zustimmungen:
    4.814
    Geschlecht:
    weiblich
    Dass in Machtpositionen überdurchschnittlich viele Soziopathen sitzen, ist keine neue Erkenntnis. Man munkelt auch, dass die meisten Psychiater einen Riss in der Schüssel haben. Und "bösartiger Narzissmus" ist kein wirkliches Krankheitsbild.
    Also: Ich bin nicht so optimistisch, was die Amtsenthebung angeht.
     
    eruvaer gefällt das.
  10. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.531
    Geschlecht:
    weiblich
    "Da sprach der alte Häuptling der Indianer, wild ist Westen, schwer der Beruf!"




    :D
     
Die Seite wird geladen...