Wie Volksparteien sich selbst demontieren - mit und ohne Rezo

Dieses Thema im Forum "Politik- und Geschichtsforum" wurde erstellt von Bintje, 27 Mai 2019.

  1. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.641
    Zustimmungen:
    8.159
    Geschlecht:
    männlich
    Irgendwie wie ein grauslicher Verkehrsunfall, wo man angewidert doch nicht weggucken kann :(

    Wobei man fairerweise sagen muß: Kohl hätte so einen Klopper auch bringen können.
     
    Bintje, EnRetard und Berfin1980 gefällt das.
  2. Berfin1980
    Offline

    Berfin1980 Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2015
    Beiträge:
    5.599
    Zustimmungen:
    5.742
    :D:D:D

    Hier mal die Antwort von Enno an Bareiß ?

    Enno.jpg

    Zumindest war er in dem Moment ziemlich sauer.
     
    Alubehütet und sommersonne gefällt das.
  3. alteglucke
    Offline

    alteglucke Moderator

    Registriert seit:
    5 Juni 2006
    Beiträge:
    11.346
    Zustimmungen:
    4.820
    Geschlecht:
    weiblich
    Ich denke, du bist einfach zu sehr in rückwärtigen Denkstrukturen verhaftet. Die traurige Wahrheit ist: Die Grünen sind die einzige bürgerliche Partei, die sich wenigstens eines der drängenden Probleme annimmt, die wir haben.

    Eine linke Koalition sehe ich nicht, dabei kommt seit 100 Jahren nichts anderes raus als Selbstzerfleischung. Irgendjemand, der sich der sozialen Probleme annimmt, die wir haben und die klar erkennbar noch zunehmen werden? Fehlanzeige. Irgendein politischer Vorschlag, der bei mir nicht Stirnrunzeln und Augenrollen hervorruft? Nicht für mich.

    Der Umgang der politischen Kaste mit den Kommunikationswegen junger Menschen? Hilflosigkeit und Ignoranz.

    Ganz klar ist zumindest für mich: Die Zukunft wird nicht mehr im Parlament gestaltet. Rezo und Greta sind keine glücklichen Zufälle, sondern die einzige Antwort auf diese Lähmung. Junge Leute machen wieder Politik - was für ein Glück.
     
    Skeptiker gefällt das.
  4. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.641
    Zustimmungen:
    8.159
    Geschlecht:
    männlich
    Klimawandel ist eine Jahrtausendfrage, die wir jetzt, in den nächsten 20 Jahren in den Griff kriegen, oder fürchterlich in den Teich setzen. Insofern müßte Klimapolitik bei jeder Wahl die Schicksalsfrage sein.

    Ist sie aber nicht.
     
  5. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.997
    Zustimmungen:
    6.463
    Geschlecht:
    männlich
    @Bintje
    Die Grünen müssten mit dem Hammer geföhnt sein, wenn sie sich jetzt auf Schwampeln einließen. Die Leute haben sie in Scharen gewählt, weil sie die CO2-Parteien nicht wollen. Und weil sie keine Zensur im Internet wollen. Die CDU hat sich im Urheberrechtsstreit wie ein Lobby-Verein für Medien-Großunternehmen benommen und jetzt will AKK genau den Leuten den Mund verbieten, die indirekt zur Wahl der Grünen aufgerufen haben.
     
    sommersonne und Berfin1980 gefällt das.
  6. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.641
    Zustimmungen:
    8.159
    Geschlecht:
    männlich
    @EnRetard Es gibt zu schwarz-grün keine Alternative. Noch 4 Jahre GroKo, und die SPD kann sich die 5%-Hürde von unten ansehen. Und wenn die FDP da noch einmal nicht mitspielen will, dann wird sie eben aus dem Bundestag herausgewählt. Die FDP wird nicht, wie die Linke, für's Daueropponieren und Rechthaben gewählt, sondern für's Regieren. Die haben die Interessen ihrer Klientel durchzusetzen. Und Minderheitsregierung ist nicht. Das ist eine sogar sehr sympathische Idee für kleine Länder wie die Niederlande oder Dänemark. Toll, wenn jede einzelne Frage sachlich diskutiert wird und jeweils neue Mehrheiten finden will. Deutschland aber ist außenpolitisch zu wichtig. Wenn ein Schäuble mit einem Zipras verhandelt über eine Zukunft Griechenlands innerhalb oder außerhalb der EU, dann muß er sicher sein, ein Mandat zu haben, daß das, was er zusagt, im Bundestag auch durchkommt.

    Das Problem ist, daß die CDU das noch nicht weiß. Die meinen, demnächst werden sie vieles wieder zur Vor-Merkel-Ära zurückdrehen können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2019
  7. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.641
    Zustimmungen:
    8.159
    Geschlecht:
    männlich
    AKKs Ausfall ist ja so sensationell überflüssig. Wenn man nur praktisch fragt: Wie soll das denn gehen, wie soll so ein Gesetz denn aussehen – Da ist nichts. Rezo hat keine Haßpredigt gehalten oder sowas. „Zerstörung“ ist Internet-Jargon für jemanden argumentativ plattwalzen, keine terroristische Androhung. Da ist nichts, was irgendwie justiziabel wäre. Wenn die BILD offen aufriefe dazu, CDU zu wählen – Was willst Du dagegen haben?
     
    Bintje und EnRetard gefällt das.
  8. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.997
    Zustimmungen:
    6.463
    Geschlecht:
    männlich
    Keine Alternative? Für die Union vielleicht. Für die Grünen schon. Wenn sie halbwegs klug und nicht nur machtgeil sind, werden sie nicht noch mal aus vermeintlicher staatspolitischer Verantwortung in eine Regierung eintreten, um dann für alle Zeiten Verrat um die Ohren gehauen zu kriegen (weil sie Militäreinsätze mitgemacht haben, aber vor allem, weil sie Hartz IV nebst Sanktionsregime mitgemacht haben.) Deshalb weigern sie sich z.B. bis heute, den Maghreb und Georgien als sichere Herkunftsländer abzunicken. In einer Regierung unter AKK müssten sie Klimasünden, das Versenken von Geflüchteten im Meer, Beschränkungen des Internets und die Opferung der Privatsphäre des Bürgers auf dem Altar von Seehofers Sicherheitswahn mitmachen. Und wenn sie stärkste Partei werden sollten, gäbe es sowieso keine Schwampel oder Schwarz-Grün.
     
    Skeptiker, sommersonne und Berfin1980 gefällt das.
  9. EnRetard
    Offline

    EnRetard Well-Known Member

    Registriert seit:
    19 Februar 2017
    Beiträge:
    4.997
    Zustimmungen:
    6.463
    Geschlecht:
    männlich
    Genau deshalb müsste AKK sofort rausfliegen.
     
    Berfin1980 gefällt das.
  10. Alubehütet
    Offline

    Alubehütet Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Januar 2017
    Beiträge:
    15.641
    Zustimmungen:
    8.159
    Geschlecht:
    männlich
    Die Linke hat gegenwärtig keine charismatische Führungsperson, die sie, wie einst Fischer die Grünen, in einen Krieg quatschen könnte. Es würde sie zerreißen, die Partei würde sich spalten und untergehen. Damit ist sie bis auf weiteres nicht koalitionsfähig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Mai 2019
Die Seite wird geladen...