Wiederverheiratet Geschiedene: Kommt es im März 2014 zum Schisma?

vzd_2.1

Well-Known Member
2 September 2012
1.846
705
113
Nun, auch als Gläubigger sollte man in der Lage sein, gewisse Dinge innerhalb seines Glaubens zu hinterfragen und wie oft mir die 10 Gebote schon als Beispiel für Humanismus und Menschenrechte (was sie ja wirklich nur zum allergeringsten Teil sind) auf`s Brot geschmiert wurden, kann ich nicht mehr zählen.

In Wirklichkeit sind es einfach gesellschaftliche Normen, die man unter Androhung eines allmächtigen Gottes in das Bewusstsein der Bevölkerung gedrückt hat und an die sich die Verkünder in den seltensten Fällen gehalten haben.

Und wem gelüstet es heute noch nach dem Esel seines Nachbarn?


ob in katholischen kindergärten geschiedene arbeiten dürfen, ist keine frage des glaubens.

zudem: du hast recht, blackcyclist, da die katholische kirche staatsgelder verbrennt, sollte sie – und ich folge nur deiner argumentationskette – auch kinderschänderinnen und kinderschänder, mörderinnen und mörder in kindertagesstätten und anderen einrichtungen beschäftigen. macht – deiner aussage nach – sinn, denn der staat ist um resozialisierung bemüht, also sollte das der institution, die staatsgelder verschleudert, erst recht tun.

die firma airbus erhielt in den vergangenen drei jahren staatliche beihilfen in (nach angaben in den geschäftsberichten) milliarden höhe. warum stellt die firma airbus nicht vermehrt ältere menschen ein? oder banken und kreditinstitute?

deine frage zu nachbars esel – kannst du dir an deine eigene nase fassend – selbst beantworten ;-).
 

naumburger

Well-Known Member
Geschenkt.

Aber zu sagen, in der christlichen Religion ist Scheidung eine Sünde ist wie zu sagen, in den USA gibt es die Todesstrafe^^
Freundliche Nachfrage ,warum geschenkt ? Ich hatte eine kurze Antwort auf meine Frage erwartet welche christlichen Religionen du noch kennst ! Zum zweiten Satz gibt es nichts mehr zu sagen, dazu wurde schon einiges geschrieben.
 

blackcyclist

Gesperrt
8 April 2009
23.493
5.921
113
Spreewald
ob in katholischen kindergärten geschiedene arbeiten dürfen, ist keine frage des glaubens.

zudem: du hast recht, blackcyclist, da die katholische kirche staatsgelder verbrennt, sollte sie – und ich folge nur deiner argumentationskette – auch kinderschänderinnen und kinderschänder, mörderinnen und mörder in kindertagesstätten und anderen einrichtungen beschäftigen. macht – deiner aussage nach – sinn, denn der staat ist um resozialisierung bemüht, also sollte das der institution, die staatsgelder verschleudert, erst recht tun.

die firma airbus erhielt in den vergangenen drei jahren staatliche beihilfen in (nach angaben in den geschäftsberichten) milliarden höhe. warum stellt die firma airbus nicht vermehrt ältere menschen ein? oder banken und kreditinstitute?

deine frage zu nachbars esel – kannst du dir an deine eigene nase fassend – selbst beantworten ;-).

Hat jemand die Tür vom Vorzimmer aufgelassen?

Hatte ich irgendwo geschrieben, das die Kirchen Staatsgelder verbrennt? Das tut sie zumindest mit dem Geld, mit dem sie Kindergärten oder Krankenhäuser betreibt sicher nicht. Ob die generelle Erhaltung eines Kultes um ein Fantasiewesen Geldverbrennung ist, soll jeder selbst entscheiden.

Der eine vergleicht Geschiedene mit Buckligen und du stellst sie auf eine Stufe mit Kinderschändern und Mördern?Viel tiefer sinken kann man nicht mehr.

Religioten war noch nie ein Argument zu blöd, um ihren Kult und seine oft unsinnigen Regeln zu verteidigen oder gibt es wirklich ein greifbares Argument, das Wiederverheiratete nicht in Kindergärten arbeiten dürfen?
 

vzd_2.1

Well-Known Member
2 September 2012
1.846
705
113
Hat jemand die Tür vom Vorzimmer aufgelassen?

Hatte ich irgendwo geschrieben, das die Kirchen Staatsgelder verbrennt? Das tut sie zumindest mit dem Geld, mit dem sie Kindergärten oder Krankenhäuser betreibt sicher nicht. Ob die generelle Erhaltung eines Kultes um ein Fantasiewesen Geldverbrennung ist, soll jeder selbst entscheiden.

Der eine vergleicht Geschiedene mit Buckligen und du stellst sie auf eine Stufe mit Kinderschändern und Mördern?Viel tiefer sinken kann man nicht mehr.

Religioten war noch nie ein Argument zu blöd, um ihren Kult und seine oft unsinnigen Regeln zu verteidigen oder gibt es wirklich ein greifbares Argument, das Wiederverheiratete nicht in Kindergärten arbeiten dürfen?



schön, dass du persönlich diffamierend wirst. kannst du auch argumentieren?
 

maremisa

Active Member
8 März 2011
201
89
28
...also ich: leitende position in einer katholischen einrichtung, geschieden wieder verheiratet mit einem muslimen....wo ist das problem? die diskussion? finde ich klasse! endlich rührt sich was im eigenen verein!!!
 

maremisa

Active Member
8 März 2011
201
89
28
Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott: Bei denen, die mir Feind sind, verfolge ich die Schuld der Väter an den Söhnen, an der dritten und vierten Generation; bei denen, die mich lieben und auf meine Gebote achten, erweise ich Tausenden meine Huld.“
ach ja und blacky, dieser von dir zitierte text aus der bibel, hat erstmal nichts mit dem christentum zu tun, denn er stammt aus dem alten testament ;) also für alle drei daraus resultierenden weltreligionen gleichbedeutend.....aber ich bin durchaus deiner, von mir interpretiert, meinung, in diesem meinen verein muss etliches verändert werden