Wo heiraten für möglichst wenig Bürokratie?

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
9.190
13.197
113
Schaffen werden wir es bestimmt, aber es zehrt so unfassbar an den Nerven, weil auch absolut keine Transparenz herrscht und selbst die offziellen Stellen mal so völlig ahnungslos oder gar nicht erst erreichbar sind o_O
Ja, das kann ich mir vorstellen, wie nervig das ist. Aber es wird werden. Der Weg ist das Ziel. :)

Btw, da in der Türkei geschlossene Ehen hier problemlos anerkannt sind und m.W. nicht nachbeurkundet werden müssen, was nach meiner Lesart bedeutet, dass man nichts weiter zu unternehmen braucht, sollte das doch eigentlich auch umgekehrt so sein? Normalerweise gibt es doch für jedes Fitzelchen bilaterale Verträge zwischen Deutschland und der Türkei. Oder bin ich da komplett auf dem Holzweg?
 

Lumiukko

Well-Known Member
7 Juli 2011
1.755
1.562
113
Berlin
Btw, da in der Türkei geschlossene Ehen hier problemlos anerkannt sind und m.W. nicht nachbeurkundet werden müssen, was nach meiner Lesart bedeutet, dass man nichts weiter zu unternehmen braucht, sollte das doch eigentlich auch umgekehrt so sein? Normalerweise gibt es doch für jedes Fitzelchen bilaterale Verträge zwischen Deutschland und der Türkei. Oder bin ich da komplett auf dem Holzweg?

Da hast du absolut Recht. Normalerweise sendet das Standesamt das wohl auch irgendwie in die Türkei, aber uns wurde gesagt, dass das manchmal nicht registriert wird und wir unbedingt selbst die internationale Heiratsurkunde vorbeibringen sollen. Das wurde aber auch nur am Tag der Eheschließung so beiläufig und recht unpräzise (z.B. wohin schicken die das, gibt's ne Rücerwähnt. Auf der Konsulatswebseite steht auch das muss innerhalb der ersten 30 Tage nach Eheschließung passieren, sonst gibt's Strafzahlungen. Da man ja keinerlei Rückmeldung von irgendjemandem bekommt sitzen wir jetzt hier in zwei Ländern und versuchen irgendwie Licht ins Dunkel zu bringen.
 

Bintje

Well-Known Member
5 Mai 2018
9.190
13.197
113
Normalerweise sendet das Standesamt das wohl auch irgendwie in die Türkei, aber uns wurde gesagt, dass das manchmal nicht registriert wird und wir unbedingt selbst die internationale Heiratsurkunde vorbeibringen sollen.
Muss man da wirklich persönlich antanzen? Oder ginge es auch per Einschreiben oder internationalem Einschreiben?
Normalerweise würde ich darauf vertrauen, dass so was sich faktisch erledigt, weil es doch irgendwie gut gegangen ist und das "manchmal" in dem an Euch gerichteten Hinweis die Ausnahme und nicht die Regel ist. ;) Aber bei solchen Nummern ...

Auf der Konsulatswebseite steht auch das muss innerhalb der ersten 30 Tage nach Eheschließung passieren, sonst gibt's Strafzahlungen.
... würde ich es auch nicht darauf ankommen lassen. Notfalls hast Du ja die Mail, mit der Du beim Konsulat gefragt hast. Damit könntet Ihr nachweisen, dass Ihr Euch innerhalb der gesetzten Frist aufrichtig bemüht habt. Aber möglicherweise ist ihnen das wurscht.

Vielleicht meldet sich das Konsulat ja noch. Oder Du fragst mal bei info4alien.de oder beim Verband Binationaler nach. Vielleicht gibt es Erfahrungswerte.
Ihr seid ja bestimmt nicht die Einzigen, die sich mit so was herumschlagen. Oder Ihr fragt einen mit türkischem und deutschem Recht vertrauten Anwalt, aber das wäre natürlich kostenpflichtig und wahrscheinlich zu viel Engagement, da es immerhin auch sein kann, dass das Konsulat doch noch antwortet.
 
  • Like
Reactions: Lumiukko