Woran liegt's?

Dieses Thema im Forum "Liebe, Flirt & Partnerschaft" wurde erstellt von Anna-Marie, 22 September 2015.

  1. Anna-Marie
    Offline

    Anna-Marie New Member

    Registriert seit:
    14 September 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    12
    Geschlecht:
    weiblich
    Hallo nochmal :)
    Freue mich euch hier meine Geschichte erzählen zu können und hoffe auf ein paar Ratschläge.
    Ich habe mich ja schon im anderen Thread vorgestellt, aber hier nochmal kurz. Ich bin Anna, 31 und lebe im Südwesten Deutschlands.
    Da ich eine ganze Weile mitgelesen habe glaube ich zu wissen, je detaillierter, umso besser. Ich will euch aber nicht drei Tage mit Lesen aufhalten, also versuche ich mich kurz zu fassen und trotzdem genügend Details einzubauen.
    Nun zur Story.
    Seit neun Monaten bin ich mit meinem Freund zusammen. Er, 29, Kurde, Alevite (nicht wirklich religiös), lebt seit seinem neunten Lebensjahr in Deutschland. Ganz in meiner Nähe. Schule war für ihn nie ein großes Thema, also rutsche er irgendwie bis zu einem schlechten Hauptschulabschluss durch und fing danach sofort an zu arbeiten. Leider war und ist die meistgesprochene Sprache um ihm herum Türkisch. Somit hat er in Deutsch ein echt großes Sprachdefizit, wodurch die Kommunikation sich schwierig gestaltet. Wir verstehen einander oft falsch. Ich lerne fleißig Türkisch, aber für solche Unterhaltungen reicht es noch lange nicht. Seine Eltern sprechen nur sehr gebrochen Deutsch. Baba ist Inhaber eines Dönerladens und mein Freund arbeitet quasi für ihn.
    Als wir zusammen kamen dauerte es nur ein paar Wochen bis er mich mit zu sich nach Hause nahm. So richtig vorgestellt wurde ich nicht, trotzdem wussten alle bescheid. Auch bei ihm zu übernachten war kein Problem. Genauso wenig war es ein Problem mich in die täglichen Aufgaben im Haushalt zu integrieren, auf die jüngeren Schwestern aufzupassen, Nachhilfe zu geben und im Laden mitzuhelfen. Gut, manchmal war es echt anstrengend, aber ich tat es gerne. Eigentlich hatte ich den Eindruck, dass die Eltern mich mögen. Vorallem Baba. Das sollte sich nach einem heftigen Streit zwischen meinem Freund und seiner Mutter ändern. Ich kann euch leider nicht ganz genau sagen worum es in dem Streit ging, da sie kurdisch miteinander stritten. Angefangen hat der Streit damit, dass die kleinste Schwester so schlecht in der Schule ist. Geendet hat der Streit damit, dass seine Mutter wohl sagte: "sag deiner Freundin sie darf nicht mehr kommen". Ich wurde dann auch sofort von ihm mit hinaus genommen und im Auto hat er mir erzählt was seine Mutter sagte. Natürlich fragte ich nach einem Grund, aber er wüsste es selbst nicht, sie hat es aus heiterem Himmel gesagt. Mein Eindruck war, dass sie ihn für dieses respektlose Verhalten bestrafen wollte. Schließlich stritt er sich nicht gerade leise mit ihr, machte ihr Vorwürfe sie kümmere sich nicht obwohl es ihre Aufgabe sei. Außerdem ist sie nicht sehr begeistert davon, dass keine Türkin oder Kurdin an seiner Seite ist. Reicht ja auch, wenn eine seiner Schwestern viele Kilometer entfernt mit einem Deutschen zusammenlebt, für den sie damals von zu Hause weggelaufen ist. Heute haben alle wieder Kontakt miteinander und seine Schwester kommt mit ihrem Freund sogar zum Übernachten und bleibt übers Wochenende. Was nicht heißt, dass die Mutter das gerne hat.
    Nunja, Anne erzählte es Baba und dieser machte meinem Freund nochmal sehr deutlich, dass ich nicht mehr kommen darf. Das Ganze ist nun etwas mehr als drei Monate her und wir sind immernoch ein Paar. Nur sehen wir uns selten und es wird auch echt schwierig für mich, weil er diese Sache mit seinen Eltern einfach nicht klärt. Als ich ihn vor ein paar Tagen fragte, wann er denn mal mit seinen Eltern bezüglich uns reden will, war seine Antwort: "Die wollen nicht". Nach einer kurzen Unterhaltung meinte er, er versucht es.
    Meiner Ansicht nach traut er sich nicht. Hat wahrscheinlich Angst vor Baba. Was meint ihr?
    Wie kann man denn einerseits jemanden so offen aufnehmen und dann wieder hinauswerfen und sagen ich will nicht, obwohl es keinen Grund gibt?!
    Meiner Ansicht nach sind seine Eltern gar nicht so streng. Sie suchen sich nur gerne aus wann sie europäisch und wann sie türkisch sind. Wie seht ihr das?
    Für mich ist klar, wenn er diese Sache mit seinen Eltern nicht klärt, haben wir keine Zukunft.
    Aber wie lange muss ich denn noch warten bis er seinen ganzen Mut zusammen nimmt und wenigstens mit seinem Vater redet? Weitere drei Monate? Vielleicht sechs? Ein Jahr? Oder doch eher zwei?
    Ich bin einerseits genervt, andererseits enttäuscht und auch traurig. Wir sehen uns nicht mehr so häufig und wenn wir uns sehen, komme ich mir vor als wäre ich ein Spielzeug, das die Eltern verboten haben zu besitzen und dennoch benutzt man es heimlich, wenn die Eltern es nicht sehen.

    Ich freue mich auf eure Meinungen, Kommentare und Ideen :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 September 2015
  2. HeyÖzgürlük
    Offline

    HeyÖzgürlük Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Februar 2010
    Beiträge:
    5.265
    Zustimmungen:
    6.246
    Also bei einer Sache muss ich noch mal nachfragen. Er lebt seit 20 Jahren in Deutschland und spricht so schlecht Deutsch, dass ihr euch schlecht verständigen könnt? :|

    Du weißt ja nicht genau worüber die beiden gestritten haben. Vielleicht ging es um etwas ganz anderes?! Rede doch mal mit dem Papa oder der Mutter - wenn er sich schon nicht traut und ihr euch eigentlich gut versteht.

    Normalerweise sind alevitische Kurden nicht so streng (bin selber eine). Mein Mann ist auch weder Kurde noch Alevite. Meine Familie hatte kein Problem damit. Was das Thema Heirat angeht, können manche allerdings wieder in alte Muster verfallen. Durch die Verfolgung in der Vergangenheit, haben die Aleviten eine Art Schutzmechanismus aufgebaut und wollen daher lieber in ihrem Religionskreis heiraten und verheiraten. Auch teilweise zum Erhalt der Religion, Kultur und Sprache.
     
  3. therengarenk
    Offline

    therengarenk Gesperrt

    Registriert seit:
    12 September 2011
    Beiträge:
    9.824
    Zustimmungen:
    3.348
    Geschlecht:
    weiblich
    Beruf:
    Dompteur
    Das die alevetischen Kurden nicht so streng sind, ist Quatsch. Es gibt teilweise noch Ehrenmorde und Verstoßungen aus der Familie. Nicht jede Familie ist offen.

    Und irgendwie glaub ich nicht so recht, dass er die Gründe nicht kennt.
    Innerhalb der Familie spricht man sehr wohl über sowas.
    Vielleicht kommt es ihm recht?
     
    aleynanaz1 gefällt das.
  4. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.318
    Geschlecht:
    weiblich
    das befürchte ich auch.
    wenn es ihm nicht recht ist, so geht es ihm zumindest doch nicht genug gegen den Strich als dass er es ändern wollen würde...
    er wohnt noch bei seinen Eltern? :)
    ja...ich weiss er hat keinen tollen Abschluss, arbeitet nur halbwegs bei seinem Papa, spricht kein gutes Deutsch......muss n großartiger Liebhaber sein, wenn er dann noch nicht mal eure Wünsche vor der Familie durchsetzen muss um dir zu gefallen ;)
     
    Maniac gefällt das.
  5. Anna-Marie
    Offline

    Anna-Marie New Member

    Registriert seit:
    14 September 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    12
    Geschlecht:
    weiblich
    Nein, nein. Wir können uns natürlich schon verständigen. Nur passieren uns dauernd Missverständnisse. Oft versteht er etwas anderes als ich meine und mir geht es mit ihm auch so. Das liegt schon an der Sprache. Zum Beispiel haben wir letztens über seine Schwester und ihren deutschen Freund gesprochen und ich meinte, dass seine Eltern diese Beziehung vielleicht nicht akzeptieren, sie aber dulden. Den Unterschied hat er nicht verstanden.

    Zumindest zum Vater hatte ich einen guten Draht. Der versteht aber nun wirklich wenig deutsch. Was brächte es da, wenn ich mit ihm rede und er nichts versteht?!

    Richtig. Nicht jede Familie ist offen. Hier geht es aber nicht um Religion, eher um Kultur und Tradition.

    Das denke ich mir nun auch schon eine Weile. Aber auf Nachfragen behauptet er immer, er wisse es nicht.

    Ja, er wohnt noch bei seinen Eltern.

    Der Abschluss ist mir recht egal. Er ist sehr fleißig. Arbeitet nicht nur halbwegs bei seinem Papa, sondern zwölf Stunden täglich. Sein Vater ist zwar Inhaber, aber ohne seinen Sohn bekäme er das nicht hin, da dieser fast alles regelt was den Laden betrifft.
    Natürlich muss er unsere Wünsche bald mal vor der Familie durchsetzen, sonst haben wir keine Zukunft.
     
    eruvaer gefällt das.
  6. HeyÖzgürlük
    Offline

    HeyÖzgürlük Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 Februar 2010
    Beiträge:
    5.265
    Zustimmungen:
    6.246
    Dann bleibt dir nichts anderes als ihm erneut zu erklären wie ernst es dir ist. Wenn es ihm auch ernst ist, redet er mit Ihnen oder stellt sich auf deine Seite. Seine Schwester hatte offensichtlich mehr "cojones" ;0)

    Oder du ziehst halt die entsprechenden Konsequenzen für dich. Willst du nicht einen Mann der zu dir steht?!

    Manche Menschen in diesem Forum lassen nichts aus um Aleviten oder Kurden schlecht zu machen. Bitte lass dich dadurch nicht irritieren.

    Natürlich ist nicht jede Familie offen. Ich hab im Gegenteil sogar erwähnt, dass einige da strenger sind was zumindest eheschliessungen betrifft.

    Ehrenmorde - durchgeführt von alevitischen Kurden. Die Statistik möchte ich mal sehen. Wenn dann sind das sunnitische oder ezidische Kurden. Hauptsache auch mal was gesagt haben. Wenn auch inhaltlos.
     
  7. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.318
    Geschlecht:
    weiblich
    ohje, da entschuldige ich mich natürlich. das klang für mich mit der Arbeit irgendwie so hingewurstelt. tut mir Leid. mein Fehler.
     
    Anna-Marie gefällt das.
  8. Anna-Marie
    Offline

    Anna-Marie New Member

    Registriert seit:
    14 September 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    12
    Geschlecht:
    weiblich
    Das ist wohl so!

    Natürlich möchte ich das. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann ich mich für diese Konsequenz entscheide. Wieviel Zeit ich ihm noch gebe, um mit seinen Eltern zu reden.

    So habe ich den Kommentar nicht aufgenommen. Trotzdessen werde ich mich nicht irritieren lassen.
     
  9. Anna-Marie
    Offline

    Anna-Marie New Member

    Registriert seit:
    14 September 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    12
    Geschlecht:
    weiblich
    Kein Problem. Hab's nicht krumm genommen.
    War wohl doch nicht detailliert genug :D
     
    eruvaer gefällt das.
  10. Vaterlich
    Offline

    Vaterlich Well-Known Member

    Registriert seit:
    2 Dezember 2013
    Beiträge:
    1.522
    Zustimmungen:
    776
    Soviel ich verstehe, hat seine Familie Probleme und diese scheinen, so vermute ich, akuter als eure zu sein, auch dringender gelöscht zu werden. Berücksichtigt man andere allfallige Alltagsprobleme und -aufgaben der Familie, sollten sich seine Eltern wohl um eine Anna derzeit, und so lange diese bestehen, nicht kümmern. Etwas, was verstaendlich, wenn nicht normal, ist.

    Angenommen, die Familie nicht eine geschlossene in einer aletiven, kurdishen/türkischen Kreis ist, kann ich es nicht anders erkleaeren, dass seine Mutter wolle nicht, dass du zu ihnen gehst und übernachst. Dass und wenn die Eltern dich nicht als Partnerin bzw. Frau ihres Sohnes vorstellen, das ist meines Erachtens temporaer. Im Laufe der Zeit wird alles wohl besser - und dann bist du drin! :) Dann könnten sie deine bzw. eure Probleme löschen. :)

    Sei daher geduldig, dulde seine Familie, und zwinge deinen Freund nicht zum entweder-mich-oder-deine-Eltern.
     
Die Seite wird geladen...