Zivilschutz-Konzept d. Regierung: Vorräte für 10 Tage anlegen

Dieses Thema im Forum "Aktuelle Ereignisse" wurde erstellt von beren, 21 August 2016.

  1. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.531
    Geschlecht:
    weiblich
  2. Skeptiker
    Offline

    Skeptiker Well-Known Member

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    13.074
    Zustimmungen:
    7.170
    Ich musste echt zweimal schauen, ob es nicht der Postillion ist, den ich da lese!

    Schon krass! Panik schüren, Panik schüren, Panik schüren scheint das Mantra zu sein!
     
    HeyÖzgürlük und beren gefällt das.
  3. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.531
    Geschlecht:
    weiblich

    Zitat von meiner Schwester.



    Ist das ernst zu nehmen oder macht man sich nur unnötig Angst?

    Hausapotheke,
    Bargeld,
    Wasser,
    Akkus,
    haltbare Lebensmittel
    usw.

    Das kommt mir gerade wie ein Scherz vor.
     
  4. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.531
    Geschlecht:
    weiblich

    Kannst du laut sagen!

    Ich hab vorhin auch zweimal gelesen.

    Das mit der Hausapotheke hatte ich aber schon in den Nachrichten mitbekommen. Ich erinnere mich ganz schwach wieder daran.
     
  5. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.791
    Zustimmungen:
    17.314
    Geschlecht:
    weiblich
    wozu denn Akkus? Oo
    mal abgesehen davon dass es sinnvoller ist Lampen, Radio zu haben, die Solar oder per Kurbel zu laden sind...
    war bringen Akkus wenn der Strom ausfällt sie wieder zu laden? ö.O
     
  6. Ottoman
    Offline

    Ottoman Well-Known Member

    Registriert seit:
    24 Dezember 2009
    Beiträge:
    9.242
    Zustimmungen:
    5.757
    Dann müßte man auch Schußwaffen erlauben. Zumindest in den eigenen vier Wänden.
     
  7. Ottoman
    Offline

    Ottoman Well-Known Member

    Registriert seit:
    24 Dezember 2009
    Beiträge:
    9.242
    Zustimmungen:
    5.757
  8. Doris
    Offline

    Doris Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 Januar 2015
    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    3.664
    Geschlecht:
    weiblich
    Es ist nun aber nicht so, dass das Thema völlig neu ist.

    Staaten wie Deutschland legen im Rahmen der nationalen Krisenvorräte (als Teil des Zivilschutzes) umfangreiche Reserven an. So besteht die Zivile Notfallreserve aus Reis (Lang- und Rundkorn), Hülsenfrüchten (Erbsen und Linsen) sowie aus Kondensmilch und Vollmilchpulver. Sie dient einer Versorgung der Bevölkerung vor allem in Ballungsräumen.

    Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe gibt eine allgemeine Empfehlung zur freiwilligen privaten Bevorratung heraus, die für einen Schutz in einer Vielzahl von Szenarien gedacht sind und die jedem Haushalt eine Richtschnur für den Umfang der Selbstschutzmaßnahmen geben sollen. Diese Empfehlungen betreffen mehrere Bereiche der Vorratsanlegung:

    Lebensmittel: Lebensmittelvorrat für ein bis zwei Wochen; Lebensmittel sollten ohne Kühlung haltbar und kalt genießbar sein
    Getränke: ausreichender Vorrat an Mineralwasser, Fruchtsäften und anderen lang haltbaren Getränken
    Hygiene: Seife, Waschmittel, Zahnpasta; Wasser zum Waschen, Spülen und Toilettenspülung
    Hausapotheke: Verbandkasten, verordnete Dauermedikation, Kohletabletten, Schmerzmittel, Abführmittel, Fieberthermometer, Wärmeflasche
    Energieausfall: Gasherd, warme Kleidung, Petroleumlampen, Taschenlampen, Batterien, Kerzen, Streichhölzer
    Dokumentensicherung: Familienurkunden, Renten-, Pensions- und Einkommensbescheinigungen, Sparbücher, Aktien, Fahrzeugbrief, Versicherungspolicen, Zahlungsbelege für Versicherungsprämien, insbesondere Rentenversicherung, Zeugnisse, Verträge, Grundbuchauszüge, Testament
    Radio: mit Batterien betrieben


    https://de.wikipedia.org/wiki/Notvorrat

    Es müssen aber auch nicht immer Katastrophen sein. In Zypern zum Beispiel wurden die Banken im April 2013 für rund zwei Wochen geschlossen und der bargeldlose Zahlungsverkehr eingeschränkt. Viele Zyprioten konnten nicht mehr über Bargeld verfügten, um das Lebensnotwenige zu kaufen.
     
    LVSKP und eruvaer gefällt das.
  9. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.531
    Geschlecht:
    weiblich

    Na, deshalb auch geladene Akkus. ;)
     
  10. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.423
    Zustimmungen:
    9.531
    Geschlecht:
    weiblich

    @Leo_69 und meine Eltern erzählten davon, dass das erste was die türkische Bevölkerung nach dem Putschversuch gemacht hätte, wären Geld abheben und Vorratskäufe.

    Na ja, ich kaufe eh gerne für länger ein, weil ich zu faul bin, täglich einkaufen zu müssen, und ab einer bestimmten Uhrzeit auch keine guten Parkplätze finde. Frischware kann ich auch so kaufen, dafür brauche ich dann kein Auto.
     
Die Seite wird geladen...