arbeitshypothetisch

Vaterlich

Well-Known Member
2 Dezember 2013
1.577
820
113
Selam Leute!

Die Frage ist klar :) : Arbeitshypothetisch.

Die Arbeit hier ist wie "in der vorliegenden Arbeit", also der Text.

"Dazu wurde eine arbeitshypothetische Definition des «Logistikvertrags i.e.S.» entwickelt"

Etwa: "voraussgesetzt im Rahmen dieses Arbeit und beschränkt darauf", "nur bei diesem Arbeit geltend", usw??

Danke im Vorus!
 

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.623
12.458
113
Wuppertal
Nein, ganz und gar nicht. Eine Arbeitshypothese ist eine Hypothese, mit der man arbeitet. Nicht nur in dieser einen Studie. Wir nehmen noch nicht an, daß das so ist / sein könnte (Hypothese), aber wir tun mal für einen Moment so, als ob dem so wäre, weil uns das in jedem Falle weiter bringt, selbst wenn sic herausstellen sollte, daß dem am Ende nicht so ist. Sozusagen eine abgeschwächte, eine Vor-Hypothese.

https://en.wikipedia.org/wiki/Working_hypothesis

Kann durchaus sein, daß verschiedene Forscher in verschiedenen Studien/Arbeiten mit dieser Hypothese arbeiten. An der ständig noch herumgeschraubt, die verändert wird. Eine Hypothese ist schon eine ziemlich starke, wohlbegründete Vermutung. Eine Arbeitshypothese ist eher so vernünftiger, plausibler Verdacht.
 
  • Like
Reactions: Vaterlich

Alubehütet

Well-Known Member
29 Januar 2017
24.623
12.458
113
Wuppertal
@sommersonne In der Praxis wird das wohl keinen Untrschied machen, stimmt. Die tauschen sich nicht aus mit anderen, die auch gerade herumtüfteln an Logistikverträgen, und wie die arbeitshypothetisch aussehen sollen.
 
  • Like
Reactions: Vaterlich

Berfin1980

Well-Known Member
19 Juni 2015
9.998
10.394
113
@Vaterlich was übersetzt du da :rolleyes:

So vielleicht: For this purpose, a working hypothetical definition of the? :)

Gerne wird das auch eingesetzt von Beratern um Arbeitsplätze und bestimmte Arbeitsabläufe zu prüfen, Ziel ist hier meistens das einsparen von Arbeitsplätzen.
 
  • Like
Reactions: Vaterlich

Vaterlich

Well-Known Member
2 Dezember 2013
1.577
820
113
Danke für die Mühe!

Da der Text ziemlich lang ist, sah ich (und sehe immer noch) nicht im Zuge der Übersetzung das gesamte Bild, aber es schien mir immer so und ich hatte das Gefühl, dass die Autorin es so verwendet wie "in dieser Arbeit vorausgesetzte/angonemmmene Defintion". Warum? Weil sie das folgende oft verwendet: "Nach der hier vertretenen Meinung" oder aber "Nach dieser (hier nicht vertretenen) Meinung". Diese beziehen sich übrgiens nicht auf die arbeitshypothetische Definition, aber deuten ihre Vorgehen an. Sie unterscheidet und zieht Vergleiche dazwischen, wie etwas in der Tat, in der Rechthordnung, in der Indrustrie, etc. ist und wie sie es in der Arbeit meint (daher oft: "Nach der hier vertretenen Meinung"). Ich sehe da keinen Grund, warum dasselbe für die Definition des Logistikvertrags nicht gelten soll. :) [Also, the definition in der Arbeit may or may not damit übereinstimmen, wie sie z.B. in Wörterbüchern, in Gesetzte, in der Industrie steht und werwendet wird.] Anway, der Satz, in dem das Wort zum letzten Mal in einem Kapitel gegen Ende des Textes, ist so:

"Als Ergebnis der Untersuchung der Grundkategorien des Logistikvertrags konnte die einleitend aufgestellte arbeitshypothetische Logistikvertrags-Definition präzisiert werden."

Versteht man unter dem "präzisiert" etwa "definitive", passt "vorläufig/provisorisch" oder ähnliche. Denn "vorläufig/provisorisch" impliziert, dass eine definitive, endgültige Definition irwandwann, irgendwo (im Text) noch kommen wird.