Hiermit beichte ich...

Dieses Thema im Forum "Small-Talk" wurde erstellt von Vaterlich, 17 März 2017.

  1. Vaterlich
    Offline

    Vaterlich Well-Known Member

    Registriert seit:
    2 Dezember 2013
    Beiträge:
    1.333
    Zustimmungen:
    635
    dass das dummischte der dümmsten Dinge in sämtlichen Religionen das christliche Beichten ist! Dümmeres bzw. dummisches geht es nicht! Ich bezweifle, dass es so eine dummische Praxis wie das christliche Beichten in vergangenen, nun schon toten Religionen gab, seien sie ätherisch oder nicht, und dass es in zukunftigen Religionen auch geben wird. In dieser Hinsicht hat das Christentum den oberste Platz in Dummheits- bzw. Unsinnigkeitspyramide. So geht der entprechende Preis zum Christentum! Gratuliere! Ich meinte, ich beichte!
     
  2. eruvaer
    Offline

    eruvaer Well-Known Member

    Registriert seit:
    7 April 2014
    Beiträge:
    19.030
    Zustimmungen:
    16.586
    Geschlecht:
    weiblich
    Abgesehen von der Zeit der Ablassbriefe, hat die Beichte den schönen Effekt, man sich völlig anonym mal mit jemandem unterhalten kann, der gut zuhören kann.
    Dem man einfach mal alles anvertrauen kann, was einen bedrückt und was man sich sonst nie jemanden trauen würde zu erzählen...

    Heutzutage tun das viele einfach im Internet.
    Der positive Effekt des Aktionen Zuhörens und des persönlichen fällt dabei allerdings weg.
    Wie groß der Drang danach ist, kann man auf Seiten a la Dr Sommer nachlesen.
    Auch wer den Weg zum Psychiater scheut aber sich bspw mit suizidalen Gedanken plagt, wird die heimliche Intimität eines Beichtstuhles zu schätzen wissen...und die angebotene Hilfe der zuhörenden Seite umso mehr.

    Es geht nicht nur um beichten der Sünden und Vergebung durch 30 Vater unser
     
    jordan gefällt das.
  3. Msane
    Offline

    Msane Well-Known Member

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    4.395
    Beichten ist sehr sinnvoll, es ermöglicht den Menschen Erleichterung.

    Für tiefreligiöse Menschen wäre es eine Belastung ihre "Sünden" nicht beichten zu können.


    .
     
    Mendelssohn gefällt das.
  4. beren
    Offline

    beren Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 März 2015
    Beiträge:
    14.145
    Zustimmungen:
    9.311
    Geschlecht:
    weiblich



    Günah işleyip, sonra da Hocaya gidip Tövbe etmek, günah cikarmak buna benzemiyor mu?

    Türk filmlerinde hep öyle olmuyor mu?
    Dua okuyup, yıkayıp ... und man ist wieder rein.

    Sorry, aber hab mir seit gestern überlegt hierzu zu antworten, hab mehrere antworten wieder gelöscht und es hat mich doch nicht in Ruhe gelassen.

    Also Frage @all, ist Tövbe etmek, Günah cikarmak, nicht vergleichbar? Verzeiht mir, aber hab davon echt keine Ahnung, deshalb frage ich, es soll nicht falsch verstanden werden.


    Günah cikarmak = Beichten


    Wobei ich gerade gelesen habe, dass es nur bestimmte Sünden nach dem Koran gibt, welche unter Günah fallen. Es gibt die großen Sünden und kleine Sünden... hab aber nicht weiter gelesen, weil so viel Türkisch zu lesen anstrengend ist.
     
  5. Doris
    Offline

    Doris Well-Known Member

    Registriert seit:
    1 Januar 2015
    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    3.664
    Geschlecht:
    weiblich
    Woher nimmst Du die Gewissheit, das beurteilen zu können? Bist Du ein Christ?

    Für die Spitze Deiner Dummheits- oder Unsinnigkeitspyramide fallen mir noch ein paar andere, ganz "handfeste" Dinge ein, die im Namen einer Religion durchgeführt werden.
     
  6. Strassenhund
    Offline

    Strassenhund Well-Known Member

    Registriert seit:
    6 November 2012
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    698
    Beruf:
    Text. Wort. Bild. Skript.
    Ist das selbstverletzendes Verhalten?
     
  7. Mendelssohn
    Offline

    Mendelssohn Well-Known Member

    Registriert seit:
    17 Januar 2016
    Beiträge:
    4.714
    Zustimmungen:
    4.490
    Die Beichte, d.h. die Mitteilung eines selbst als unmoralisch angesehenen Denkens und Handelns hilft nicht nur tief religiösen Menschen. Ein anderer Begriff für geistlichen Beistand ist ja Seelsorger. Erst im Übergangvom 19.zum 20.Jahrhundert etablierte sich in Gestalt der Psychoanalyse so was wie eine säkulare Seelsorge,vorher kümmerte sich der Pastor um das schlechte Gewissen. Der moderne Katholik kann im Beichtgottesdienst sich selbst beichten und, wenn er es ehrlich meint - das gilt für den Beichtstuhl ebenso - Absolution erhalten. Die Absolution hängt, wie auch immer erteilt, am Ende von der eigenen Ehrlichkeit ab. Um ehrlich zu sein, muß man nicht tief religiös sein, nicht einmal katholisch.:)
     
Die Seite wird geladen...